Tokio(Urlaub)?

10 Antworten

Ich würde gerne mal nach Japan fliegen, wobei Tokio ein eher kurzer Stopp wäre.

Osaka + Umgebung reizt mich mehr als Tokio + Umgebung... Wenn es klappt wäre jemand mit einigen Sprachkenntnissen dabei, man könnte also auch "kleinere" Orte besuchen. Ich habe so viele Ziele die ich gerne besuchen würde, da wäre es vermutlich eine Rundreise mit immer ein paar Tagen in einer Region und ein paar Zielen auf den Wegen dazwischen.

Ein großer Kostenfaktor ist der Flug, zudem die Unterkünfte wenn man nicht aufpasst, besonders was Termine wie Feiertage betrifft.

Bei Ernährung und Co. kann man günstig davon kommen, muss dann aber gut planen und eben nicht so oft weggehen (gibt ja auch viel Essen zum mitnehmen). Da gibt es zum Beispiel den Tipp, dass fertige Bentos oder Obst/Gemüse im Supermarkt abends oft stark reduziert sind, denn am nächsten Tag kommt neue Ware. Wenn man also gerne Obst haben möchte lieber abends für den nächsten Tag kaufen, statt am nächsten Tag sehr teuer.

Bei Attraktionen muss man auch etwas gucken ob man immer rein muss oder die Außenansicht reicht. Viele kleinere Sachen sollen auch Eintritt kosten, zwar nur wenig aber das summiert sich schnell auf. Freizeitparks sind hier teuer, da eben auch...

Gerade bei kleinerem Budget ist hier Planung das A und O, besonders bei Fixkosten wie Flug und Unterkunft, so bleibt mehr für spontane Käufe oder Ausflüge.

Wenn man 200€ p.P. mehr zahlen würde für einen kürzeren Flug, lohnt es sich evtl. eine Nacht mehr im Hotel für 100€ p.P. zu zahlen mit dem günstigen längerem Flug und den ersten Tag einfach frei zu lassen. Wenn man fertig ist schläft man sich aus, wenn nicht hat man einen Tag oder zumindest ein paar Stunden "spontan" mehr um sich schon mal einen kurzen Überblick zu verschaffen und evtl. schon was zu besichtigen. Vorausgesetzt natürlich man hat genug Urlaubstage, man sollte ja für einen möglichen Jetlag am Tag nach Rückreise noch Urlaub einplanen... ;)

Wer kennt das nicht, man hat das perfekte Fotomotiv, das Wetter stimmt gerade nicht und man keine Zeit noch mal zurück zu kommen. Hatte ich in Glasgow bei dem Necropolis Friedhof, wir waren leider bei Sonnenschein da. Auch super schön und gut für eine Pause, aber blöd für Fotos. Am nächsten Tag war leider alles verplant, das graue Wetter hätte gepasst... Gerade in der Dämmerung schön beleuchtete Sehenswürdigkeiten gibt es in Japan viele, genug Tage und Planung machen gute Fotos (oder Erinnerungen) möglich.

Tokio solltest du dir unbedingt ansehen. Ich war schon mehrfach dort und kann nur sagen, etwas vergleichbares gibt es auf der Welt nicht.

Wenn es dein erstes Mal in Japan ist, dann kann ich dir nur empfehlen erstmal einen Kurztrip, also maximal 10 Tage dahin zu machen. Ich würde dir dann raten dich nur auf Tokio und Umgebung zu konzentrieren.

Japan ist einfach so anders, dass du von den Impressionen die da auf dich einprallen komplett überrannt wirst (außer du warst schon mal in einer anderen ostasiatischen Metropole). Du wirst nach diesen 10 Tagen erstmal Zeit brauchen alles zu verarbeiten.

Flieg hin! So teuer ist es zur Zeit gar nicht, was am Wechselkurs liegt. Kannst ja mal nach der aktuellen Umrechnung googeln.

Ich war diesen März in Fukuoka und Nagasaki (und Südkorea). Von den Preisen her war es in Japan ungefähr so wie bei uns. Also keine Sorge.

Der Flug hat mich mit Finnair etwas über EUR 700,- gekostet, allerdings mit vier kostenpflichtigen Sitzplatzreservierung (MUC-HEL, HEL-ICN und zurück). Auf diese kannst du verzichten. Der Vorteil von Finnair ist, dass man ohne Aufpreis einen Stopover in Helsinki einlegen kann, und deshalb habe ich mich auch für diese Fluggesellschaft entschieden.

Mit Emirates ist ein kostenloser Stopover in Dubai möglich. Die waren aber teurer als ich nachgesehen habe.

Übrigens, um deine Frage zu beantworten: Ja, irgendwann will ich noch einmal nach Tokyo. (2013 war ich schon einmal kurz dort.) Aber da stehen vorher noch andere Ziele auf dem Plan, z.B. London-Cambridge-Schottland und wieder Nordkorea.

wie lange hatte denn der Flug gedauert wenn ich fragen darf?

0
@specky50000

Also bis Helsinki ca. 2,5 Stunden und dann von dort aus nach Seoul ca. 9 Stunden. Nach Japan dauert es logischerweise noch ein wenig länger, vielleicht 9,5 Stunden. ... Lustig ist das schon nicht! Daher auch die Sitzplatzreservierungen, weil ich wenigstens auf der kurzen Strecke einen Fensterplatz und auf der langen Strecke einen Gangplatz wollte.

Aber die hatten "The Martian" im Bordunterhaltungsprogramm. Genialer Film! Nur den Absturz hat man uns unterschlagen, komisch ... ;-)

0

Was möchtest Du wissen?