Toiletten Kasse geklaut?

4 Antworten

Er darf nicht pauschal allen Mitarbeitern das Gehalt kürzen; für eine Arbeitnehmerhaftung muß einem ArbN auch eine konkrete Schuld nachgewiesen werden - das muß erst einmal geklärt werden.

Dann kann es ggf. sein, daß ein ArbN haften müsste; aber vom Gehalt darf auch dann nichts einbehalten werden, wenn das Nettogehalt unter der Pfändungsfreigrenze liegt, es sei denn, der ArbN stimmt dem Abzug zu.

  1. Wenn mehr als eine Person Zugang zu dieser Kasse hatte, kann der Arbeitgeber niemanden haftbar machen. Bei einem Diebstahl steht es ihm frei, eine Anzeige bei der Polizei zu machen.
  2. Diese Kasse ist nicht legal. Darum gibts auch keine Anzeige. Auch darum braucht ihr nichts ersetzen.
  3. Wenn der Chef tatsächlich das Gehalt kürzt, würde ich sofort eine Nachzahlung verlangen, mit dem Hinweis aufs Arbeitsgericht (nicht Anwalt). Er wird es nicht drauf ankommen lassen, weil er dann dem Richter und dem Finanzamt die "schwarze Kasse" erklären müsste.

Nein, denn es wird wohl nicht von einer Person verwaltet (einkassiert). Wenn doch, so ist zu prüfen,ob es überhaupt rechtens ist, denn normalerweise muss der Gastronom seine Gästen die Toilette kostenlos zur Verfügung stellen.

Was möchtest Du wissen?