Toilette verstopft was tun/kein Geld für Klempner?

12 Antworten

Dieses herumprobieren mit alles, was man so hat, macht die Sache zumeist eher noch schlimmer. Backpulver ist einfach zu mild. um mit dem seichen Blubbern was zu gewinnen, Rohrreiniger ist Basisch, kippst du da Essig hinzu (sauer) neutralisierst du beides nur, und du hast nur noch mehr dein Rohr zugemauert.

Melde dich also im Jobcenter, die könnten es dir vielleich wenigstens vorstrecken.

Sonst frage auch den Hausmeister des Vermieters, oft sind die auch mit ein einer Verstopfungs-Spirale ausgestattet.

Frag mal über das Arbeitsamt an, ob die die anfallenden Kosten nicht übernehmen. Wenn du arbeitslos bist, zahlen die doch auch deine Miete, oder Anteile an deiner Miete, oder?
Ggf. kannst du über das Arbeitsamt auch einen günstigeren Preis erreichen. 

Bei DEM Gespräch möchte ich dabei sein....

0
@Zeitmeister57

Ich hatte auch schon Arbeitslosen-Phasen und das Amt ist zumindest in meiner Stadt wirklich in Ordnung! Ich habe auch schon andere Ämter erlebt, aber die Agentur hier ist sehr gut aufgestellt und sehr freundlich.

0

Den Vermieter beauftragen das schnellstens in Ordnung zu bringen.

Wenn du nicht gerade Windeln in die Toilette stopfst, so ist das Aufgabe des Vermieters. In dem Fall muß er dir sogar nen Notdienst vorbei schicken..

Er hat nicht geschrieben das er in einer Mietwohnung lebt, aber ein Hausmeister wäre hier sehr hilfreich.

0

Was möchtest Du wissen?