Toilette abgebrochen, wer zahlt?

7 Antworten

normalerweise ist das sache des vermieters. und normalerweise hat auch der vermieter den bewies zu führen, dass der Mieter die toilette absichtlich zerstört hat. liegt es an mangelhafter bausubstanz oder schlechter verarbeitung, dann kann sich der vermeiter gegebenenfalls das geld vom ausführenden handwerker zurückholen sofern nachweisbar ist, dass ein Montagefehler ursächlich war...

lg, Anna

Es muss immer derjenige zahlen, der den Schaden verursacht - so ist die Regel. Dass die Toilette nicht ordnungsgemäß angebracht war, müsste erst mal nachgewiesen werden. Tatsache ist, dass der Mieter ein Teil des gemieteten Objekts beschädigt hat, also dem Eigentümer einen Schaden zugefügt hat. Wenn du z.B. einen Mietwagen hast und den Rückspiegel beim Einstellen abbrichst (wie auch immer) musst du ja auch für den Schaden aufkommen.

Danke für Deine Antwort, aber ich kann mir gar nicht vorstellen, dass bei einem normalen Gebrauch so eine Toilette einfach abfällt, wenn sie ordnungsgemäß angebracht wurde. Da müsste man ja drauf rumspringen =)

0

Das WC ist fester Bestandteil der Mietsache und solange es nicht mutwillig beschädigt wurde, ist der VM zuständig. Bei normaler Benutzung darf ein Wc nicht aus der Wand brechen.

Was möchtest Du wissen?