Tödlicher Stromschlag durch Lichtbogenhandschweißen (Wechselstrom)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

45 Volt sind kurz vor der Grenzspannung von ca. 50V, die im Menschen gefährliche Ströme erzeugen kann.

Die 120A haben absolut keine Bedeutung, die fliessen ja nur, wenn du etwas extrem gut leitendes anschliesst, bei Berührung der 45V durch dich dürfen es nur ein paar Dutzend uA oder schlimmstenfalls ganz wenige mA sein (wobei man schon ab 1-2mA etwas spüren kann).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei 45 volt leerlaufspannung muss man schon seeehr nasse hände haben, um da eine gepfeffert zu bekommen. ich kenne schweißgeräte. die haben eine leerlaufspannung von 120 volt... da geht der punk dann aber ab. ich würde hier also schon von einem relativ großen todesrisiko sprechen...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du vergisst den widerstand der menschlichen haut.da brauchst wesendlich mehr spannung um überhaupt einen gefährlichen stromschlag zu bekommen.sonst wären die viel besser geschützt wenn es eine gefahr wäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, bei 45 Volt reichen bei weitem nicht damit jemand stirbt.

Die 120 Ampere würden dich zwar bruzeln, aber laut dem Ohmschen Gesetzt bräuchtest du dafür bei einem Menschen weit mehr als 45 Volt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?