Tötet political correctness den Humor?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Nein 66%
Ja 33%

7 Antworten

Politische Korrektheit tötet den Humor nur bedingt oder gar nicht.

Natürlich ist Humor auch immer Geschmackssache.

Aber ich meine, sich über eine möglicherweise schlimmere Krankheit (und dies ist bei Frau Merkel immerhin denkbar) lustig zu machen, ist kein Humor, ist auch nicht lustig, außer vielleicht für sehr dumme oder gefühllose Menschen!

Aber das Ganze, bzw. die Grenzen, sind natürlich fließend!

Die besten krebswitze kommen immernoch von Krebspatienten selber. Warum denken Leute, sie müssten an Stelle dieser Menschen, die sogar selber darüber lachen, empört sein?

0
@CounterMonkey

Wenn der (Tod)kranke selbst darüber witzelt, ist das eine Sache, wenn ein anderer das macht, eine ganz andere.

Wie gesagt, die Grenzen sind sicher fließend, und man kann über persönlich bekannte Menschen (in deren Gegenwart) mit Sicherheit auch anders witzeln als über Fremde.

1
@Dunkerjinn

Demnach darf man über garnichts mehr Witze machen. Zu jedem Thema au der Welt findest Du jemanden der damit schlimmes verbindet, traumatisiert wurde, jemanden verloren hat oder sonstwas. Demnach wäre die antwort auf meine Frage ja "ja".

0
@CounterMonkey

Nana, jetzut übertreibst Du aber gewaltig....

Und, ganz einfach Übung, dreh es um, nimm eine Schwäche, einen empfindlichen Punkt von dir selbst und stell dir vor es werden öffentlich Witze darüber gemacht!!

1
@Dunkerjinn

Das muss ich mir nicht vorstellen, das passiert mir ab und an, wie wohl den meisten ^^ Ich teile gern aus und bin im Gegenzug auch bereit dafür mal einzustecken. That's life.

1
Nein
"Wir lachen gerne mal. Und wir mögen Faisal Kawusi. Und wir sind immer wieder davon überrascht, über was man sich alles künstlich aufregen kann."

Ich sehe das genauso wie ProSieben. Kritische Stimmen findest du wirst du aber zu so ziemlich allen Themen, die mal ein bisschen kontroverser sind, immer haben. Je nachdem, ob es um Linke, Rechte, Veganer, Religiöse oder sonstwen geht - irgendwer aus der betroffenen Gruppe wird sich immer aufregen. Ich denke, das war auch schon vor über 10 Jahren so, damals gab es nur noch kein Facebook und man hat sich mit seinen Ansichten eher im kleinen Kreis blamiert.

Ich bin auch bei dir, was Ingo Appelt angeht - schade eigentlich, dass der inzwischen so weichgespült ist. Aber auch Ingo wurde zu seinen besten Zeiten heftig von Feministinnen kritisiert.

Nein

Zäumen wir das Pferd von hinten auf: Nur Regeln erlauben Regelverstösse :-), .. und schon ein Heinz Erhard war ein Anarchist!!

Und die die Hobbyempörung einiger im www ist nun auf sicher keine Political Corectness, sondern das nun zwischenzeitlich übliche Kleine-Geister-Hintergrundrauschen.

Grundsätzlich ist aber PC eigentlich nichts anderes als ein Wahnkonstrukt der rechtsaussen-Wahn-"Das wird man doch wohl noch sagen dürfen"-Kirche, die das "Das wird man doch wohl noch sagen dürfen!"-Glaubensbekenntnis sofort zur verfolgendenden PC umwidmen, wenn dann andere davon Gebrauch machen ... "Ihr redet Blödsinn!" ist dann PC & Hetze.

Wie sgte noch eine berühmte person einst? "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen."

Ich bin für freie Sprache. "Hatespeech" oder wie auch immer man das nennt gibt es für mich nicht. Die voranschreitende Zensur ist keinesfalls ein Wahn. Das erkennt man auch daran, dass ich hier Beleidigungen gegen mich (manche Leute lieben mich einfach) stehen lassen kann, wohingegen die politisch Anders-Gesinnten aus dem "Wir brauchen Zensur"-Lager gleich anfangen mit Pipi in den Augen nach Admins zu schreien die das löschen, selbst wenn sie diejenigen waren die damit anfingen das au die persönliche Schiene zu bringen ^^

Für mich gibt es nichts was man nich sagen darf. Wenn mich jemand ür ein A-Loch hält und mir das mitteilen will, bitte. ich setze mich selber damit auseinander statt nach einer höheren Instanz zu schreien die das zensiert weil es meine zarten Gefühle verletzt ^^

0
@CounterMonkey

Deine Meinung, die nicht geteilt wird. Kein privater Betreiber ist verpflichtet, deine Beiträge zu verbreiten. Und es gibt auf sicher viele, die deine Beiträge verbreiten .. also bist du nicht zensiert.

0

Was möchtest Du wissen?