Tötet Alkohol Gehirnzellen ab?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Alkohol ist ein Zellengift, ja es tötet Gehirnzellen und macht gewisse Areale sogar ganz defekt! Z.B. bei langjährigen Alkoholiker, die haben Gleichgewichtsstörungen und kriegen nen staksigen Gang, weil sie es kopflich nicht mehr schaffen ein Fuss vors andere zu setzen und fallen dann ständig hin, im Alter führt es dann zu Demenz/Alzheimer. Man sagt ein einmaliger Alkoholrausch reicht bereits aus um viele Gehirnzellen absterben zu lassen. Immerhin kann man auch schon nach einem einzigen Alkoholrausch sterben, wenn man übertreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also 1. ja, alkohol tötet gehirnzellen ab und das nicht zu knapp.... ich denke, selbst ein Glas Wein tötet min. 1 Gehirnzelle, wenn nicht sogar deutlich mehr... trotzdem heißt dass nicht wenn du mal am wochenende was trinkst dass du dümmer wirst (marginal vllt) - bzw. auf dauer wahrscheinlich schon, aber zum Beispiel ein Kopfball beim Fußball kann auch Gehirnzellen töten... von daher verliert jeder ma n paar ;)

Gehirnzellen bzw Nervenzellen können wenn nur sehr langsam nachwachsen (bei Nerven ausserhalb des Gehirn 1mm im Monat) und im Gehirn wird das noch komplizierter bis unmöglich.

Das Gehirn ist ja auch noch ziemlich unerforscht und nach wissenschaftlicher Meinung nutzen wir sowieso nur 10% davon... also wird ein Schlückchen kein weltuntergang sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei jedem Rausch sterben Gehirnzellen ab. Bei ständigem Konsum kommt es zu einer allmählichen Schrumpfung des Gehirns (Atrophie). Dies bleibt lange Zeit ohne Einfluss auf die geistige Leistungsfähigkeit, da wir ca. 100 Milliarden Hirnzellen haben. Die Aufgaben der abgestorbenen Zellen werden von "Reservezellen" übernommen, die diese Aufgaben jedoch erst "lernen" müssen. Der Vorrat an Reservezellen wird durch Alkoholtrinken systematisch verringert. Hirnschäden durch Alkohol sind die häufigsten und bedeutendsten, sie sind viel ernster zu nehmen als z.B. Leberschäden.

http://www.sprechzimmer.ch/sprechzimmer/Fokus/Alkoholabhaengigkeit/Fakten/AlkoholkonsumunddieGesundheitsschaedigungbeichronischemKonsumvonAlkohol.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol ist eh das letzte, macht mit einem nur sachen die nicht gut sind und kann andere verletzen einfach ganz weg lassen. ich hab früher den ganzen sommer durchgetrunken und ich bin genau so schlau wie voher, ich denke das ist einfach nur in diesen moment das man nichts mehr peilt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von volker3329
16.08.2011, 10:21

Nicht genauso schlau,sondern genauso dumm!

0

Ich kann aus Erfahrung sagen das jeder schluck alk die Zellen sterben lässt.Je exissiver der Konsum ist desto schlimmer.Desweiteren verengt alk,auf dauer,die Blutgefäße so das ein Schlaganfall sehr wahrscheinlich ist.Mein Vater hat sich sprichwörtlich sein Kurzeitgedächtnis weg gesoffen(Alkohol Demenz) und hatte einen Schlaganfall,ist jetzt im Pflegeheim!Ich hoffe die Antwort hilft.lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Alkoholgenuss ist schlecht für`s Gehirn und lässt Gehirnzellen absterben. Es ist wissenschaftlich erwiesen.daß einmal abgestorbene Zellen nicht mehr regeneriert weden können.(frag mich nicht warum,ich bin kein Arzt) Deshalb ist für mich absolut unverständlich,daß in den Medien noch für Alkohol geworben werden darf.Zigaretten hingegen,die in der Gesamtheit gesehen längst nicht so gefährlich sind dürfen nicht mehr beworben werden. Ein Alki ist immer Alki.Wenn ich aufhöre zu rauchen,kann ich nach einiger Zeit mal wieder eine anstecken und werde davon nicht wieder süchtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siller
16.08.2011, 10:39

Aha... nette These, du Raucher, das stimmt aber leider nicht! Ein genüsslicher Raucher bleibt auch lebenslang ein Raucher. Und ja, von Zigaretten kannst du deine schwarze Lunge auch nicht mehr regenerieren, insbesondere schädigst du damit auch deine Umwelt, und die Nichtraucher, die wegen dir krank werden müssen, während ein Alkoholiker nur sich selbst zerstört.

0

Bei Gutefrage kann man sich zu 90 Prozent darauf verlassen, dass sich irgendwelche Menschen als Experten äußern und falsche antworten geben, weil sie eigentlich keine Ahnung haben. Alkohol tötet keine Gehirnzellen! Alkohol ist zwar laut sämtlichen Studien mit Abstand die gefährlichste Droge die es gibt, aber Gehirnzellen werden nicht getötet! http://www.brain-channel.de/der-mensch/ernaehrung/toetet-alkohol-gehirnzellen-ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon geringe Mengen Alkohol töten Zellen ab. Aber Gehirnzellen wachsen nicht nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von einem Glas am Tag sicherlich nicht. Aber wenn man sich jeden Tag zudröhnt oder jedes WE halt - dann schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von volker3329
16.08.2011, 10:11

J e d e r Alkoholgenuss (auch nur 1 Glas Bier)lässt Gehirnzellen absterben.

0

Ja, bei einem Rausch oder regelmäßigem Konsum schon, aber wenn man nur ab und zu ein Bier trinkt dann kaum/gar nicht.

Das gleiche ist ja beim Fussball, da sterben auch Gehirnzellen bei einem Kopfball ab & den macht man auch locker 3-7x im Spiel und es stört keinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seeteufel
16.08.2011, 14:13

Es sterben immer Gehirnzellen bei Alkoholkonsum ab. Allerdings bei mäßigem gelegentlichen ohne Gefahr.

0

Ja, ein Rausch tötet Gehirnzellen ab. Das Gehrin kann sich aber neu organisieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol ist ziemlich schädlich für den Körper aber es tötet KEINE Gehirnzellen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol ist ein Nervengift. Damit sterben sowohl Gehirnzellen als auch Nerven ab. Viele Grüße Lepat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?