Tönungsfolie an dritter Rückleuchte entfernen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, ist halt so ne Sache. Lampen und auch Scheiben sind bauartgenehmigungspflichtige Fahrzeugteile gem. Par. 22a StVZO und Veränderungen an diesen Teilen sind erstmal nicht einfach so zulässig. Deshalb braucht eine Tönungsfolie immer ein Genehmigungszeichen, als Nachweis, dass Sie auch mal entsprechend geprüft wurde und die Scheiben bzw. die Sicht dadurch nicht unsachgemäß beeinflusst.
Eine Leuchte am Fahrzeug heut z.B. auch eine vorgeschriebene Leuchtkraft, die entsprechend geprüft und genehmigt wurde. Durch das grundsätzlich nicht zulässige überkleben oder einfärben verändere ich das Teil in der Form, dass es nicht mehr genehmigt ist.

Was man machen kann ist z.B. die Lampe prüfen lassen mit der Folie drauf. Der Aufwand wird dann allerdings nicht mehr in Relation zu irgendwas stehen. Denke wir reden da über 4000-5000 Euro.

Sonst bleibt Dir wohl nur die Folie auszubauen.

Am besten besorgst Du Dir ein Skalpell und schneidest die Folie um die Lampe herum mit Hilfe eines Lineals ein. Mit einer Rasierklinge oder Ceranfeldschaber kriegt man das Zeug dann einigermaßen von der Scheibe. Anschließend mit Glasreiniger sauber machen und gut ist.
Pass aber auf Leitungen von der Heizbaren Heckscheibe auf. Wenn Du die erwischst ist die Heizung schnell kaputt. Manche Autos haben da auch die Antenne einbaut.
Also vorsicht

TÜV Prüfer gibts!!!! Die Folie vorsichtig mit einem sehr scharfen Messer--am besten ein Skalpell--ausschneiden, mit dem Föhn anwärmen und mit Rasieklinge o.ä. ablösen.

LG Opa

Was möchtest Du wissen?