todestraum hilfe!? ich habe angst ..

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Zuerst einmal: bitte hab keine Angst, auch wenn das gar nicht so einfach ist! Im Traum verarbeiten wir Erlebtes, das uns tagsüber überfordert. Wir erleben am Tag soviele Eindrücke, da muß unser Gehirn aussortieren, sonst würden wir ja verrückt werden! Also wandert vieles ins Unterbewußtsein. Auch Erlebnisse aus der Vergangenheit, die wir nicht verarbeiten konnten, zeigen sich im Traum. Vielfach zeigt sich, welche Probleme wir haben und was wir ändern müssen. Ich halte sehr viel von diesen Traumdeutungsbüchern. Nicht solche, wo nur einzelne Wörter stehen und die Erklärung. Sondern solche, wo genau erklärt wird, warum wir träumen, wie wir lernen können die Träume zu deuten und daß wirklich jedes Detail ´wichtig ist. Zum Beispiel das Wetter, (Sonne, Nebel..), ob du vor oder hinter einem Haus stehst, ob bei einem Menschen der Blickpunkt bésonders zb.auf den Arm, oder den Kopf gerichtet ist, usw. Träume sind also etwas sehr Komplexes. Ich würde Dir ein Traumtagebuch empfehlen. Es gibt welche, wo du einfach deine Träume hineinschreibst,es gibt aber auch Traumdeutungsbücher, wo du hinten deine Träume schreiben kannst. Schreibe einmal eine zeitlang jeden Traum auf. Das geht am besten, wenn du dir einen Kuli und einen Zettel ans Bett legst und gleich nach dem AUfwachen schreibst, woran du dich erinnerst. Da ist wie gesagt jedes Detail wichtig, auch Gerüche, Farben, die Blumen im Hintergrund. An diese Dinge ist die Erinnerung am stärksten, gleich nach dem Aufwachen. Das kannst du auch mit den vergangenen Träumen machen.Du wirst nach einiger Zeit sehen, daß sich ein roter Faden durch deine Träume zieht, also etwas, das in jedem Traum vorkommt. (Und wenn es nur einGewitter ist) Da helfen dann Traumdeutungsbücher, um herauszufinden, was dir der Traum sagen wird!Der Tod bedeutet nicht den körperlichen Tod ! (Prophetische Träume in dieser Richtung sind extrem selten!) Der Tod bedeutet im Traum nicht den physischen, also körperlichen Tod, sondern eine Art psychischen Tod. DAs bedeutet, daß eine Eigenschaft, die Liebe zu einem Menschen, eine Angewohnheit sterben muß, damit du das Problem, das dir der Traum zeigen will, lösen kannst. Der Tod bedeutet also etwas beenden, um etwas Neues zu beginnen. Sich von etwas lösen, mit etwas abschließen! Manchmal muß man Dinge beenden, sich von etwas trennen, um etwas Neues beginnen zu können. Meine persönliche Meinung ist, daß du irgendetwas in Deinem Leben festhältst, (in deinem beschriebenen Traum deine Freundinnen,sie stehen symbolisch für etwas, was dir sehr wichtig ist) und Angst hast, es loszulassen. (im Traum weinst du, betonst, daß dir deine Freundinnen echt wichtig sind-sie sind wie gesagt nur symbolisch zu sehen) Du klammerst dich an etwas, daß nicht gut für dich ist und dich am Weiterkommen hindert! Mit Träumen muß man sich beschäftigen, sie sagen nicht immer das aus, was man sieht. Dann wäre es ja sehr einfach! Aber, sie sagen uns definitv etwas!Es gibt sehr interessante Techniken zu lernen, mit, zb. Angst im Traum umzugehen. Wenn also jemand von einem Tiger träumt, der ihn droht zu verschlingen und das über mehrere Nächte, dann kann er lernen, sich im Traum gegen den Tiger zu stellen und ihm zu sagen, daß er keine ANgst hat. Der Tiger wird sich im Traum irgendwann zurückziehen. Und mit ihm das Problem auf das uns der Traum hingwiesen hat. Zu dem Bsp. mit der Schlange, daß ich in einem Beitrag gelesen habe. So ei´ne Deutung bekommt man, wenn man Bedeutungen von einzelnen Symbolen liest. Du erfährst also die Grundbedeutng. Aber ist es wichtig, wo du die Schlange gesehen hast, war es eine kleine, ungefährliche, oder eine gefährliche Giftschlange, vefolgt sie dich oder starrt sie dich nur an, welche Farben sind dir besondersaufgefallen..!Ich hoffe ich konnte dir ein wenig Angst nehmen! Niemand wird sterben! Der Traum sagt dir nur, daß etwas in deinem Leben nicht gut für dich ist und das sollst du´aufgeben! Alles liebe,AnnePs. dein Lehrer sagt, du wirst morgen sterben., Das zeigt nur, daß jetzt der richtige Zeitpunkt wäre, um etwas zu ändern, aufzugeben!

Ich glaube,daß,wenn einen Begebenheiten oder Gedanken, oder auch Visuelles, sehr beschäftigen sie einen bis in den Schlaf "verfolgen" können.Das kann ich aus eigener Erfahrung berichten.Von Literatur,die sich auf Traumdeutung bezieht halte ich nichts.Wenn ich von Schlangen träume ,dann nicht weil sie laut Traumbuch für sexuelle Unzufriedenheit stehen,sondern weil ich am Abend zuvor so ein Tier,vor dem ich mich sehr fürchte,im TV gesehen habe.Wünsch dir einen schönen Traum und möglich keine Albträume mehr,und sieh zu dß du am Abend möglichst weder was "unverdauliches" liest,siehst oder ißt

Hallo, Träume haben immer eine Bedeutung,da man immer seine Ängste und/oder Sorgen im Traum verarbeitet.Da du schon nicht im Traum ans Sterben denkst, träumst du natürlich auch davon.Das ist normal und nicht krank.Trotzdem solltest du dich jemanden ernsthaft anvertrauen, und deine Gedanken schildern, um einen Weg zu finden, wieder glücklich zu sein!

Können böse Träume etwas bedeuten?

Hallo zusammen. In letzter Zeit erinnere ich mich immer öfter an meine Träume, dies ist ja eigentlich nichts schlechtes, aber meine Träume sind IMMER soooo seltsam, das ist schön langsam echt gruselig. Auf jeden Fall hab ich diese oder letzte Nacht geträumt, dass mir ein Familienmitglied erzählen würde, dass mein Vater gestorben wäre... (Was im Traum offenbar auch wirklich so war...) auf

jeden Fall macht mir das jetzt extremst Angst, da ich meinen Vater mit meinen 15 Jahren nicht verlieren will, und er mir einfach unendlich viel Wert ist. Da mein Vater meistens Viel Stress in der Arbeit hat, und sogar schon einmal einen Herzinfarkt hatte... Ich weiß jetzt leider nicht mehr, ob dieser Traum letzte oder diese Nacht war... Heute bin ich nämlich einfach so um 4:30 aufgewacht, hatte aber extremst durst, weshalb ich ins Bad gegangen bin, um etwas zu trinken, danach konnte ich zum Glück problemlos wieder einschlafen. Doch heute bin ich dann um 7:30 merkwürdigerweise schweißgebadet aufgewacht... Allerdings glaube ich, dass der Traum doch noch von letzter Nacht sein kann.

Nun zu meiner Frage: kann ich gegen solche Träume irgendwas tun? (Ich hab auch oft sehr seltsame Träume, z.B. Einen Traum in der mir eine mir unbekannte Person einen Schraubenzieher gegen den Schädel haut...)

Warum kann ich mich in letzter Zeit so oft an meinen Traum erinnern? Früher konnte ich mich fast nie an meine Träume erinnern.

Und hat es irgendwas zu bedeuten, wenn ein wertvolles Familienmitglied im Traum stirbt?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Traum vom eigenen Tod? Bedeutung?

Ich träume seid 3 Jahren am gleichen Tag (13.6) ,dass ich sterbe. Ich Träume das mich jemand verfolgt .. Ich ganz panisch wegrenne hinfalle .. und mich eine Person ersticht .Kann danach Tage lang nicht gut schlafen. Habt ihr vielleicht auch schon soetwas erlebt ? Oder wisst ihr was das zu bedeuten hat ?
Lg

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Was bedeutet das, wenn man im Traum einen ermordet?

Ich hatte heute nacht einen schlimmen Traum!

Ich musste einen Mann umbringen und hab den verfolgt und dann ein Messer in den Rücken gestohen. Was kann das bedeuten? Haben Träume eine bedeutung?

Und auserdem wurde noch mein komplitze ermordet vorher. Was bedeutet das? Ich hab angst.:-(

...zur Frage

Was kann der Traum bedeuten (bisschen creepy)?

Ich saß nachts im dunkeln auf der Schaukel. (Tuh ich in echt manchmal auch allerdings nit Licht im Garten und Musik) im Traum war es ohne Musik und es war stockfinster und keine Sterne, Mond etc. (Bisschen wie Wald) Ich habe geträumt (im Traum) und hatte keine Angst, höchstens mal für paar Sek. Auf einmal überschlug die Schaukel und ich schaukelte über Kopf(was im Traum aber kein Problem war)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?