Todesangst durch Cannabis

5 Antworten

Junge, warum tust du dir das an. Hör mal, seh das jetzt nicht als beleidigung an aber: Deswegen bist du selbst schuld. Ich meine, ist es wirklich so weit gekommen, dass sich die Menschheit mit Gras und Stoff vergnügt?? Zigaretten zu rauchen is schon O.K. (...zumindest irgendwie...) aber man darf NIE ÜBERTREIBEN. Ich würde mal meinen, du sagst das deinen Eltern und gehst vllt in ein Rehabilitationszentrum...Tust mir echt leid...

bitte mach dem kollegen mal keine angst. er war halt mega breit, weil er zu viel geraucht hat. junge leute kippen sich jeden tag zu bis sie sich übergeben aber wenn ma einer zu viel raucht da gleich Junk gerufen und ins reha? da is so lächerlich .... btw rauch mal lieber selber einen anstatt mit dem finger auf leute zu zeigen

0

Warum soll das Zigaretten rauchen ok sein und das kiffen nicht? Vom Cannabis werde ich wenigstens nicht abhängig.

0

Das kann passieren, es war sehr starkes Gras und du hast es pur geraucht, dazu noch nichtmal wenig. Du hattest einen Horrortrip und das ist nunmal was passiert wenn man nicht richtig auf Set & Setting achtet.

Das ist völlig normal wenn du wirklich die ganze Tüte alleine geraucht hast, wie kommt man eigentlich auf die Idee sowas zu machen, besonders mit Haze, wenn man noch kein Erfahrener Raucher ist?

Es ist normal dass Cannabis 10-20 Minuten braucht bis es zu wirken anfängt, deswegen sollte man auch wenn man ohne Tabak raucht, was grundsätzlich Lobenswert ist, nur ein bis zwei Züge nehmen und auf die Wirkung warten, ist sie zu schwach kann man immernoch einen oder zwei vorsichtige Züge nehmen. Wenn du das nächste mal pur rauchst solltest du nicht so gierig sein und wahrscheinlich tuts auch ein dünner Joint, mit einem normalen short pape gedreht, wenn ihr nur zu zweit raucht.

Bin ich auf Cannabis hängen geblieben?

Guten Tag,

ich habe eine Frage zum Thema Cannabis. Ich habe mit zwei Freunden vor zwei Tagen so genanntes "Lemon Haze" geraucht. Bei meinen Freunden ging alles gut nur ich hatte einen 4-5 stündigen Horrortrip mit Angstzuständen, Panikattacken und Wahrnehmungsstörungen. Es war mein zweiter Kontakt mit Cannbis. Nun nach 3 Tagen zeigen sich immer noch Symptome wie Nervosität, Panik, Kribbeln, Schwindel usw. .... Ist es möglich auf Cannabis hängen zu bleiben und wie soll ich mich jetzt Verhalten? Ich persönlich habe wenig Probleme mit Freunden, Schule oder anderem. Ich mache mir gerade echt sorgen, in diesem Zustand bleiben zu müssen.

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen! Und ich bitte das Gute Frage.net-Team diesen Post nicht zu löschen!

Danke!!!

...zur Frage

Amnesia haze geraucht?

Ich habe vor 1 Stunde amnesia haze geraucht und ich hatte keine Wirkung

...zur Frage

Cannabis horrortrip psychose?

Hallo ich (14) habe gestern mein erstes mal gekifft ca. 0,3g amnesia haze da war alles perfekt aber als ich dann heute mein 2/ mal mit ca. 0,4g amnesia geraucht war mir krass schwindelig vor ca. 2 Stunden und jetzt ist mir immer noch schwindelig und ich wollte fragen ob das ein horrortrip oder irgendwas anderes schlimmes ist

...zur Frage

Deja vus aus Träumen und Erinnerungen immer häufiger - was ist los?

Hallo, ich leide schon regelrecht unter meinen Deja vus. Die einzelnen Situationen führe ich gleich auf, sollte euch ein möglicher Grund auffallen, teilt mir das bitte mit. Ich bin generell ein sehr ungeduldiger Mensch und es macht mich wahnsinnig zu wissen, was als nächstes passiert, oder zu denken, ich würde mich in einer Zeitschleife befinden, weil ich ja so nicht voran komme. Also:

Ich hatte als Kind, vor etwa 8 Jahren immer wieder (bestimmt 5 Mal) einen Traum, in dem ich einen Mann so halb unter Wasser im Pool gesehen habe. Also wenn die Augen an der Luft sind und der Rest vom Gesicht unter Wasser. Dieser Mann hat dann gelächelt und ist danach mit mir im Freien im Bademantel gelegen. Als ich dieses Jahr mit einem Kumpel im Urlaub war, ist genau das passiert, mit genau den selben Bildern. Er hat nach der selben Zeit unter Wasser gelächelt und draußen sah auch alles genau so aus.

Vor ca. 2 Jahren habe ich das erste und einzige Mal alleine was geraucht. Dabei hatte ich fern gesehen und das Gefühl, egal auf welchem Sender, zu wissen, was als nächstes passiert, Text mitgesprochen und vor dem Umschalten gewusst, was beim anderen Sender läuft. Das Ganze hielt etwa 30 Minuten an und war für mich die pure Hölle.

Letzte Woche hatte ich ein Vorstellungsgespräch. Als ich die Firma betrat, lächelte mich meine Ex-Kollegin an. Bevor ich diese kannte, hatte ich bereits von dieser Situation mit exakt dieser Einrichtung geträumt und sie kam mir bei unserem 1. Treffen in der alten Firma schon so bekannt vor.

Als Kind starrte ich mal auf eine Türklinke, hörte das Geräusch vom runter gedrückt werden und sah es. Ich erschrak und fragte meine anwesende Freundin, ob sie das auch gesehen hätte. Sie sagte nein und 5 Sekunden später passierte es genauso, die Tür wurde auch nicht geöffnet, nur die Klinke nach unten gedrückt. Als wir dann nachsahen, war niemand vor der Tür.

Mir fällt auf, dass mein Gehirn ganz häufig denkt, das als Traum erlebt zu haben. Die Träume waren oft wirklich so, weil ich nach den Träumen anderen davon erzählt hatte und diese mir bestätigen, dass ich das damals so erzählt hatte.

Manchmal bin ich in Wohnungen von anderen Leuten, die ich erst kurz kenne und weiß direkt welche Farbe die Wand im Schlafzimmer hat und wo das ist. Ich glaube eigentlich wirklich nicht an so übersinnliche Dinge, aber vor allem das mit den Träumen und die Häufigkeit kommen mir so extrem unangenehm vor...

...zur Frage

Fühle mich nicht real (beginnt durch Depression?)?

Hallo Community, Ich M/17 fühle mich in letzter Zeit neben mir und frage nach meiner Existenz. Vor einem Monat, (5.4.2017) war ich mit einem Freund im Stadtpark und habe einen Joint geraucht (purer Gras Joint). Ich habe schon öfters Cannabis geraucht, aber dieses mal, hatte ich einen schlechten Trip. Ich hatte die typischen Symptome: Angstschweiß, extremes Herzklopfen, Atemnot, Todesangst usw.. Der schlechte Trip wurde von mehreren Sachen ausgelöst. Einerseits hat mir mein Kollege über Polizei Kontrollen in der nähe erzählt und da wir recht ungeschützt draußen geraucht haben, ebenso hatte ich den Verdacht, dass das Gras gestreckt war. Es roch sehr streng und unangenehm, kein bisschen wie normal Gras eigentlich riecht. Das alles hat mich recht verunsichert. Trotzdem habe ich dann mehrere male an dem Joint gezogen. Die ersten 5-7 Minuten war ich gut drauf, aber dann kam ich auf den Gedanken: "Bin ich gerade überhaupt real?". Dieser Gedanke hat mich dann raus gebracht. Ich hatte mich dann Zuhause entspannt und es wurde besser. Am nächsten Tag hatte ich eine kleine Panikattacke in der Schule. Ich hab mich dann von dem allen gut erhohlt. Mir ging es recht gut für einen guten Monat. Bis ich immer öfters mich fragte, ob das gerade ebene passierte überhaupt real war (16.05-17.05). Und so habe ich am 18.05. eine Art von "Flashback" erlebt. Ich fühlte mich wie wenn ich geraucht hätte und einen schlechten Trip hatte, obwohl ich seit dem clean war. Seit dem fühle ich mich wie wenn ich eine Depression entwickelt hätte. Ich habe diese Symptome seid gut 1 Woche: Traurigkeit, Lustlosigkeit, Angst, Schlechte Gedanken, Schlechter Schlaf, Erinnerungsprobleme, Appetitlosigkeit usw.. Doch was mir am meisten Angst macht ist, dass ich mich fremd fühle und mich oft frage ob ich real bin. Ich habe bereits mit meinen Eltern darüber geredet, ebenso war ich in einer Notfall Klinik und bei einem normalen Arzt. Ich habe keine Probleme mit meinem Blut, Herz, Lunge oder Darm. Ich will noch einen Termin bei einem Neurologen machen. Ich treibe Sport was mich zum Glück ablenkt. Doch ich weiß echt nicht was mit mir los ist... Hat jemand von euch so was schon erlebt? Will wieder "normal" werden. Danke für eure Aufmerksamkeit und Antworten. (P.s. sorry wenn meine Rechtschreibung nicht perfekt ist.)

...zur Frage

Ich glaube ich habe eine Psychose, und weiss nicht was ich machen soll?

Ich war vor genau drei wochen in Amsterdam auf Abschlussreise und dachte ich könne dort mal richtig profitieren weil das cannabis dort legal ist. Ich habe dort mit ein paar Freunden einen Joint am letzten abend geraucht. Ich muss dazu sagen dass ich wenig bis kaum Kiffe. Aufjdenfall war es eine ziemlich starke sorte (Amnesia Haze oderso) und ich war auch sofort ziemlich high... (Nein es war kein Bad trip) Jetzt fast vier wochen später fühle ich mich immernoch fast jeden Tag benehbelt und hab das gefühl dass ich das Licht anders wahrnehme. Zudem hab ich das gefühl dass mir lesen schwieriger fällt. Ich mach mir deshalb viele Gedanken und hatte gestern sogar eine Panik Attacke weil ich das aller schlimmste befürchte. Ich weiss noch nicht einmal was ich meinen Eltern sagen werde... Ich weiss nicht mehr weiter. Danke für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?