Tod wegen Wasserdiät?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Diese Berichte sind Unfug.

Wasser ist Lebenselixier. Was jedoch zum Tod führen kann ist die Wasseraufnahme von massiven Mengen innerhalb kürzester Zeit. Dann kippt nämlich das Elektrolyverhältnis im Körper.

Jeder Mensch, der fastet, nimmt mindestens 14 Tage lang keine feste Nahrung zu sich (nicht Ramadan). Er plant zwar Säfte und Brühen mit ein, aber selbst ein Fasten nur mit Wasser überlebt der Körper.

Dafür sind einfach zu viele Mineralstoffe im Körper gebunden, die auch bei absolutem Mangel freigesetzt werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! Man überlebt ohne essen ne ganze Weile, hab erfahrung. Es kommt aber auch auf den zustand an. Ich habe Magersucht, als es vor drei einhalb jahren anfing, aß ich 7 tage nix und trank nur wasser und tee ohne zucker. Also 7 tage sport, null kalorien...
Aber als ich dies im starken Untergewicht versuchte, scheiterte ich und bekam fast nen herzstillstand! Also es kommt auf den zustand, alter und die gesundheit an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich es noch in Erinnerung habe ist es möglich 28 Tage mit Wasser zu überleben (keine weiteren Nährstoffe). Es muß schon weitaus vorher zu außergewöhnlichen Auswirkungen gekommen sein um zu sterben. Ich kenne Leute sie eine Tee / Saft Diät bzw. Entschlackung gemacht haben für 7 Tage, und die leben noch 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, weil ein mensch relativ lange ohne ausreichende nährstoffe auskommen kann, etwa 30 tage oder sogar länger. aber er kann innerhalb von stunden sterben, wenn er "auf einmal" etwa 8 liter oder mehr trinkt (wasservergiftung) weil der mineral- und salzhaushalt durcheinander gerät und die nieren überfordert sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlisaBach
12.06.2016, 00:42

Das mit der Wasservergiftung kenn ich auch. Ich glaube binnen 3 Stunden in etwa 6-7 Liter reichen aus für eine Hyperhydration. Was sagen Ihre Quellen?
MfG Alisa

0
Kommentar von slaughter996
12.06.2016, 01:24

Viel länger auch über Jahre hinweg - siehe Essstörungen

0

Das Problem ist eine Wasserintoxikation.

Mangelerscheinungen sind dabei kein Problem. Das Problem ist das durch den übermäßigen Wasserkonsum der Elektrolythaushalt massiv gestört wird. Das kann durchaus tödlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich studiere das zwar nicht, aber irgendwie bezweifle ich das :D Das haben bestimmt schon viele einfach mal so gemacht.
Vllt irre ich mich auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann doch bin zu 3 wochen ohne essen pberleben oder nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?