Tod wegen unerfüllter Liebe in der Oper

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine kleine Auswahl:


Beethoven - Fidelio - Arie der Marzelline "O, wär' ich schon mit dir vereint!"

Bellini - Norma - Duett Adalgisa/Norma: "Die Zarten jetzt beschütze"

Donizetti - Der Liebestrank - Arien des Nemorino "Wohl drang aus ihrem Herzen" und "Holdes Kind, willst du mich haben?"

Donizetti - Don Pasquale - Arie der Norina "O diese Glut in Blicken"

Dvorák - Rusalka - Monolog der Rusalka "Gleitender Mond du, so silberzart"

Gershwin - Porgy and Bess - Lied des Porgy "Oh, I got plenty or nutting" (kein Tippfehler)

Leoncavallo - Der Bajazzo - Ständchen des Beppo (Harlekin) "O Columbine, hör den treuen Harlekin" - Duett Nedda/Silvio "Heute fällt mein Geschick. Nedda, trenn dich von jenen."

Nicolai - Die lustigen Weiber von Windsor - Duett Frau Fluth/Frau Reich "Nein, das ist wirklich doch zu keck"

Puccini - Turandot - Sterbeszene der Liu "Tu che di gel sei cinta"

Tschaikowsky – Eugen Onegin – Briefszene der Tatjana „Und sei’s mein Untergang“, Arie des Lenski „Wohin seid ihr entschwunden“

Verdi – La Traviata – Arie der Violetta „Lebt wohl, ihr Gebilde“, Duett Violetta/Alfred „O lass uns fliehn aus diesen Mauern“

Danke für das Sternchen! :-)

0

Direkt passen tut das bei Werther (nach Goethes Roman von Massenet)

Fast stimmen tut das bei Carmen, bloß da bringt der 'Nicht mehr geliebte' seine Ex und sich selbst um.

Leicht verschoben ist das Motiv bei Puccinis Madame Butterfly: Hier hat der Selbstmord Butterlys auch soziale Ursachen.

Eine Gänsehaut bekomme ich immer bei der Arie "Ebben? Ne andrò lontana" aus der Oper "La Wally" von Catalani:

Es ist nicht ganz genau die Handlung, die Du beschreibst, aber es ist ein Einfersuchtsdrama - und am Ende sind alle tot. Reicht das? Das ist übrigens die Arie, mit der der Film "Diva" von 1981 beginnt.

Danke für den Tipp, aber es ist nicht ganz das, was ich suche. ich suche etwas mit mehr Verzweiflung und Sehnsucht.

0

Tod wegen unerfüllter Liebe in der Oper - Isoldes Liebestod in Richard Wagners "Tristan und Isolde"

Das ist es nicht ganz, denn Tristan und Isolde lieben sich ja...

0
@MozartGuglielmo

...aber sie kommen nicht zusammen, weil der Tod sie trennt. Ausserdem hast du einen Denkfehler - unerfüllte Liebe setzt doch voraus, dass es zwei Liebende gibt, deren Liebe schließlich nicht erfüllt wird. Romeo und Julia wären auch ein Beispiel.

0

Was möchtest Du wissen?