Wie soll ich damit umgehen, dass mein Kaninchen gestorben ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tut mir leid für Dich.

Versuche Dich zu verabschieden und bedenke das eine Körperstarre eintritt und der Körper dann auch nach und nach kalt wird.

Du kannst es auf Deinem eigenen Grundstück (wenn nicht Wasserschutzgebiet) begraben. Du musst allerdings einen gewissen Mindestabstand zu Nachbargrundstücken und öffentlichem Gelände (ca. 1 m) einhalten. Außerdem ist eine Mindesttiefe (ca. 60 cm) erforderlich und das Tier muß in eine verrottbare Umverpackung (z B. Beutel oder Karton) gelegt werden.

Alternativ bliebe die Verbrennung (recht teuer) und anschließend bekommst Du die Asche oder die Tierkörperbeseitigungsanlage (nicht unbedingt die schöne Art für ein Familienmitglied).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dingeda
11.03.2016, 06:44

Meine Eltern sagen, das Kaninchen  im Garten zu Begraben ist illegal ...? Egal wo im Garten

0

Du kannst Dich von Deiner Trauer ablenken, in dem Du Dein anderes Kaninchen nicht vergisst, das ist nun einsam und braucht unbedingt einen neuen Partner.

Falls Du das erste Mal eine Vergesellschaftung durchführen musst, lies bitte hier nach, wie man es richtig macht:

www.diebrain.de/k-sozial.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xipolis
15.03.2016, 01:07

Welches zweite Kaninchen??

0

Was möchtest Du wissen?