Tod nicht wahr haben - Syndrom

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hab nochmal Deine Frage genauer durch gelesen und festgestellt, dass Du vermutlich nicht Nekrophilie meintest....

Doch dafür gibt es glaube ich keine genaue Bezeichnung in der Psychologie. Freud erwähnte die 'libidinöse Bindungen', welche er als psychisch-energetische Bindungen zwischen Seelenvorgängen beschreibt. Geht so eine Beziehung zu einer Bezugsperson durch den Tod verloren, so bestehen weiterhin tiefe und intensive Gefühle (hier spricht Freud von inneren Repräsentanzen), welche sich so weit intensivieren, dass sie sich hierbei zu einem chronischen Prozess, zu einer chronischen Trauer ausarten können. Doch hierfür gibt es keine spezifizierte Krankheitsbezeichnung, da man bei dieser psychischen Störung (noch) nicht zwischen Angsterkrankung, Depression oder einer posttraumatischen Belastungsstörung unterscheiden kann....

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine Bezeichnung, die sich Nekrophilie nennt, bei der eine sexuelle Vorliebe zu Leichen gegeben ist.....

Nekro = Leiche und Philia = Freundschaft, Liebe, Wohlwollen

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?