Tod Eberts?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Tod Eberts hat weniger mit der Weimarer Republik zu tun, als das, was er zu seinen Lebzeiten verbrochen hat. Seine Burgfriedenspolitik und der Ebert-Groener-Pakt, infolgedessen die SPD-wählende Arbeiterschaft, die 1918/19 den überwiegenden Anteil der Aufständischen bildete, massenhaft niedergemetzelt wurde, führte zur tiefen Spaltung der deutschen Linken.

Diese Spaltung verhinderte einen effektiven Widerstand gegen den Aufstieg des NS-Regimes. Der feine Herr Ebert und sein Kumpel Noske trug mit Verrat und Massenmord also indirekt ganz entscheidend zur Hitler-Diktatur bei. Daß nach ihm heute noch Straßen, Plätze und Parteistiftungen benannt sind, ist eine Farce.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?