Tod durch Verkalkung ums Herz?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

durch langjährige falsche ernährung (cholesterin + fett) werden die blutgefässe immer zugessetzt. das herz ist ein muskel, damit es arbeiten kann muss blut zum muskel kommen, dies passiert mittels kranzgefässe. weil diese einen kleinen durchschnitt haben (1-3 mm) werden sie schneller als grössere gefässe zugesetzt, wenn kein blut mehr durchkommt kann der muskel (herz) nicht mehr arbeiten = herzinfarkt und oft gleich den tod. das ganze muss jedoch nicht sein, wer sich wirklich gesund ernährt hat nichts zu beführchten, dort wo die menschen anders als bei uns essen (also überwiegend fettarm pflanzlich) ist diese krankheit nicht bekannt.

Ich nehme an der Vater deines Onkels hatte eine Arteriosklerose

Hier kannst du darüber mehr lesen: http://www.apotheken-umschau.de/Arteriosklerose

Wird nicht vererbt sondern durch einen ungesunden Lebensstil ausgelöst.

soweit ich weiß, hat er aber sehr gesund gelebt. er hat auch sport gemacht und so... nicht geraucht, nicht getrunken...

0
@Fiiisch98

Muss auch nicht umbedingt sein. -"Die Gefäßverkalkung ist schuld an etwa der Hälfte aller Todesfälle in der westlichen Welt."

Die wichtigsten Risikofaktoren für Arteriosklerose sind Bluthochdruck, Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), Rauchen und schlechte Blutfettwerte, vor allem hohe LDL-Cholesterin-Werte.

Es kann aber eine Neigung zur Krankheit vererbt werden.

Und: Mit dem Alter steigt das Risiko zusätzlich an.

1

Geheimnis anvertraut - Hilfe?

Kann man jemanden ganz unerwartet, auch wenn man selbst nicht damit gerechnet hat, jemanden, den man bisher nur ein paar mal gesehen hat, sein Herz, also Geheimnisse privat und beruflich anvertrauen? All das, was man jahrelang verheimlicht oder geschluckt hat. Wie ist das moeglich? Gibt es da eine Bindung oder Sympathie zu dieser Person (von mann zu mann, obwohl heterosexuell)?

...zur Frage

Was ist mit meinem Blutdruck los?

Ich w. 15 sollte wegen der Sommersportwoche, welche bald ist, zur Schulärztin gehen. Diese hat meinen Blutdruck gemessen, welcher leicht ich wiederhole nur leicht erhöht war und jetzt möchte sie, dass ich eine Woche lang morgens und abends meinen Blutdruck messe. In den ersten Tagen war er auch ganz normal und vielleicht mal ganz leicht erhöht, aber seit gestern in der Früh spielt mein Blutdruck völlig verrückt. Ich weiß nicht, ob vielleicht etwas mit dem Gerät nicht stimmt, oder ich echt zum Arzt gehen sollte. Bevor ich messe, mache ich keinen Sport, oder was den Blutdruck sonst noch so erhöhen könnte. Ich sitze nur auf meinem Bett, lese etwas, oder schaue mir eine Serie an. Meist ist der Blutdruck so um die 142/90. Wenn ich so einen hohen Wert sehe, dann wiederhole ich die Messung und manchmal sogar öfter, weil ich denke, dass vielleicht das Gerät einen Fehler gemacht hat. Aber bei jeder Messung wird es eher höher als niedriger. Einmal war der Blutdruck sogar um die 151/100 oder so. Normalerweise sollte es etwa 130/80, vielleicht sogar leicht niedriger, sein. Ich mache mir langsam echt Sorgen. Ich meine ich bin erst 15 und habe keine Erkrankungen. Hat vielleicht wer eine Idee, was los sein könnte?

...zur Frage

Meinem Hund ist traurig - was soll ich tun?

Gestern Abend ist mein 2 Jahre alter, quicklebendiger Maine Coon Karter plötzlich in eine Schockstarre verfallen, 2 Sekunden später umgekippt und war sofort tot. Meine Eltern und ich trauern natürlich, und ich habe immer wieder extreme Heulkrämpfe. Nun beobachte ich meine 8 Jahre alte Cavalier Hündin, die eh schon einen Herzfehler hat, und bemerke, dass sie auch trauert. Sie hat seit gestern Abend nichts mehr gefressen, liegt nur regungslos auf der Couch, schnappt immer mal wieder hastig nach Luft, wedelt nicht mehr mit dem Schwänzchen, reagiert nicht wirklich wenn man sie ruft, legt sich auf den Platz meines Katers und wirkt generell total geknickt. Ich mache mir so große Sorgen, dass sie es nicht aushält und auch umkippt. Wir würden einen weiteren Verlust in so kurzer Zeit einfach nicht ertragen.
Was soll ich tun?

...zur Frage

Mama tod und immernoch schuldgefühle?

Hallo

Ich habe meine mama mit gerademal 46 jahren verloren, sie starb an einem herzstillstand einfach so im bett , in diesem jahr kurz vor ihrem tod, hat mich eine verlustangst erwischt, diese angst war so präzise gewesen ,das ich versuchte mch selbst aufzumuntern, mit den worten sie ist doch noch jung und kerngesund, naja ich bin 29 und meine mama hat wegen mir vieles durchmachen müssen, ich sag mal so , ich hab immer aufmerksamkeit gebraucht , warum sie mich auf die welt setzte etc nun ist sie weg, und ich hab schuldgefühle weil ich sie nicht einmal in ruhe lassen konnte, jedesmal wenns mir schlecht ging, Hab ich sie angeschrien! Jetzt denk ich immer wieder ob sie wegen mir gestorben ist! Sie hatte vor ihrem tod laut nachbarschaft 2 ohnmachtsfälle und ich geh sehr stark davon aus ,das ihr herz signale hervorrufte, sie aber net wusste was das ist!! Sie war so eine wundervolle mama für mich und hat mich 27 jahre lang ertragen müssen!!! Und jetzt bin ich die, die darunter leiden, Mit den hintergedanken, mama warum hast du nix gesagt ,warum bise gegangen? Und das man mit 46 jahre zu jung ist fürs sterben ist bullshit das herz kann einen menschen so schnell bzw unerwartet umbringen als er gucken kann!!

...zur Frage

Heute nach dem Schwimmen fast umgekippt ...

hey Leute , also ; ich habe jeden Montag Schwimmen im verein. Wir machen Leistungsschwimmen. Erst haben wir locker angefangen, aber dann haben wir Wettschwimmen gemacht (Kraulen) .. ich hab alles gegeben , bis zum geht nicht mehr .. Danach mussten wir dann 2 runden locker ausschwimmen doch ich hab so nen druck auf meiner Lunge , nähe hals gespürt , also nicht so gut lust bekommen . Dann als ich ausgestiegen bin aus dem Bad (also ist ne schwimmhalle ) , war mir voll schwindelig , mein Herz raste und meine Beine fühlten sich voll wabblig an . Als ich dann in die Dusche ging , war mir mega - schwindelig und ich hatte dass gefühl , als ob ich jeden Moment umkippe .. Nach 5 minuten gings wieder . Jetzt ist alles wieder normal . Hab ich mich zu sehr angestrengt ? Was war das nur ? :/ P.S bin 15 . In der woche sitz ich eig die meiste zeit vorm Pc ..

...zur Frage

Ist eine Sterbeversicherung erst ab 50 möglich?

Hallo ich bin es noch mal. Ich war heute bei der HUK gewesen, darüber lass ich jetzt neu meine private Haftpflicht und Hausratversicherung laufen, meine alte war mir einfach zu teuer. Jetzt hatte ich nach einer Sterbegeldversicherung gefragt (Single, weiblich, allein stehend). Jetzt hat der gute Mensch gemeint, das es erst möglich ist ab 50 eine Sterbegeldversicherung abzuschließen.

In meinen Freundeskreis sind jetzt aber schon unerwartet und plötzlich 2 Menschen in meinen Alter Anfang 40 gestorben. Ich habe selbst eigentlich keine nächsten Verwandten mehr, die sich im Notfall um mich kümmern könnten oder gar im Sterbefall. Nach diesen 2 Sterbefällen i mfrühen Alter, frag ich mich natürlich, was passiert im Ernstfall nach meinen Ableben (was ich ja jetzt noch nicht hoffen will) auch mit meinen Sachen usw. wenn es keine richtigen Angehörigen gibt? Und wie kommt man dann unter die Erde. Und wie mache ich das am besten mit einer Patientenverfügung, falls ,man mal nicht mehr selber in der Lage sein sollte, zu entscheiden. Ich weiß es ist eigentlich noch zu früh sich Gedanken drüber zu machen, aber eine hatte mit 42 einen SChlagfanfall Mann und Kind hinterlassen auf der Arbeit umgekippt und war nix mehr zu machen und eine andere ebenfalls in der ähnlichen Situation gewesen. Sowas macht einem dann schon etwas Angst, wenn man dann wirklich niemanden hat, der das machen könnte. Nur gibt es eine Altersbeschränkung bei einer Sterbegeldversicherung????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?