Tochter wird von einem anderen Kind tyrannisiert in der Schule was tun?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das andere Kind hat mit Sicherheit ein großes Problem, über dessen Ursache man hier nur spekulieren kann. Ein Kind mit 7 Jahren, das sich so auffällig verhält, kann psychisch krank sein, es kann autistisch sein, es kann auch schlichtweg schlecht erzogen und/oder verwahrlost sein.

Ich neige dazu, einem Kind in diesem Alter keine "Schuld" zuzuweisen. Das heißt nicht, dass du und dein Kind fortwährende Angriffe oder Beleidigungen einfach hinnehmen müssen.

Der nächste Weg führt - eventuell zusammen mit anderen betroffenen Eltern - zur Leitung des Hortes; am besten auch die Schulleitung gleich mit ins Boot nehmen. Denn diese müssen pädagogisch reagieren und gegebenenfalls das Jugendamt einschalten, wenn diese Erziehungsmaßnahmen nichts fruchten.

Man muss sich auch mal klar machen, dass ein Hort kein Kindergarten mit Rundum-Betreuung ist, sondern eine Verwahreinrichtung für Kinder nach dem Unterricht; meist ist auch die personelle Ausstattung dementsprechend dünn.

Erziehung muss grundsätzlich zuhause erfolgen; es wird schon genug auf die Kindertagesstätten und die Schulen abgeschoben. Das Gespräch mit den Eltern des auffälligen Kindes würde ich aber wirklich der Hort- oder Schulleitung überlassen; da kann man als wohlmeinende Mutter schnell in ein Minenfeld geraten, auf dem die anderen besser zu Fuß sind als man selber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei meiner Tochter in der Grundschule gab es auch so einen "Randalebruder". Das Kind hat mehrfach andere Kinder massiv körperlich angegriffen und auch versucht Geld zu erpressen. Wir haben dann nach jedem Vorfall diesen (sachlich) geschildert in einem Brief an die Schulleitung und auch andere Eltern angehalten, das genau so zu handhaben. Mit der Mutter des Kindes war kein Gespräch möglich, ein Telefonat zwischen meiner Frau und der Mutter ist völlig eskaliert.

Nach etwa 4 Monaten wurde dieses Kind dann auf eine Förderschule "befördert".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Bei uns in der Realschule gab es so jemanden auch in der 5./6. Klasse. Nach wiederholten Klagen bei Lehrern, die aber sich nicht veranlasst sahen etwas zu tun, gingen diverse Eltern und mein Opa an den Elternbeiratsvorsitzenden und den Rektor. 

Das "Problem" wurde durch das Einschreiten des Jugendamts und die Versetzung des Kinds an eine spezielle Schule für schwer erziehbare Kinder gelöst.

Sowas sollte allemale machbar sein.. schließt euch als Eltern zusammen, macht mobil & schreibt alles direkt auf, was euch zu diesem Thema einfällt. Übertreibt nicht, sondern schreibt wie es sich wirklich zuträgt.. und wenn das echt so schlimm ist, wird sich hier eine Lösung im Interesse aller Beteiligten finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Elternbeirat oder Schulleitung sollten Sie mit Nachdruck um Hilfe bitten. Im Zweifel auch androhen selber etwas zu unternehmen ( JUgendamt , Polizei oder... ) Die Schule wird sich regen müssen weil sie ja auch einen Ruf zu verlieren hat. Nicht abwimmeln lassen denn die Schule hat Verantwortung für jedes Kind. Sie als Mutter oder Eltern können erwarten das Ihr Kind in der Schule vor allem negativen Dingen geschützt wird. Eine Nebenbeibemerkung, Kinder sind das Spiegelbild Ihrer Eltern und so wird das Problem bei den Eltern dieses frechen Kindes zu suchen sein. Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sprich ernsthaft mit lehrern, erziehern und ganz besonders mit den eltern des kindes. 

von "allein mit dem kind sprechen", halte ich persönlich nichts. das habe ich mir bei meinen kindern auch verbeten (also den anderen eltern gegenüber) und meinen kindern gesagt, dass sie in so einem fall sich einfach umdrehen und weggehen sollen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit den lehren und mit dem Rektor.
Wenn die Lehrkräfte nichts zu bieten haben dann Rotte dich mit den Muttertieren zusammen und rede in ,,Überzahl" mit den Lehrern und Direktoren. Trommle alle zusammen!. Ruf bitte andere Eltern an und Frage ob dessen Kinder auch davon belästigt werden. Viel Erfolg wünsche ich euch und nicht aufgeben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit diesem Vorwurf bist Du doch sicher nicht allein ?

Tu Dich mit anderen Eltern zusammen , und besucht die Klassenlehrerin dieses Mädchens !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bring deinem Kind bei sich zur Wehr zu setzen, wenn das die Situation erfordert. Kinder wie das von dir beschriebene lernen weder von den Eltern, noch von den Eltern anderer Kinder, sondern vom Umfeld. Wenn dieses Kind also vom Umfeld (den anderen Kindern in der Gruppe) lernt dass es machen kann was es will weil sich niemand wehrt, dann wird es mit diesem Verhalten auch nicht aufhören.

Wenn die Kinder jedoch beginnen sich gegen dieses eine Kind zur Wehr zu setzen, verliert es die positive Rückmeldung des Umfelds und wird dazu gezwungen sich mit seinen Taten und ihren Folgen auseinanderzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du genau dass die Erzieher im Hort wirklich nichts unternehmen?
Ich wäre mir da nicht sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch dich nicht zuviel einzumischen.

Etwas mobboerei etc ist an allen Schulen normal, die Kinder müssen lernen damit umzugehen. Sollte es natürlich "sehr schlimm" werden, also körperliche Schäden o.ä. dann kann man darüber nachdenken das Jugendamt anzurufen.

Aber wie gesagt, erstmal ruhig bleiben. Könntest auch ein bisschen mit deiner Tochter reden, das sie sich nicht runter machen braucht, sich einfach von ihr fern halten soll und gut ist. Solche Kinder wollen nur die Aufmerksamkeit die ihr Eltern ihnen nicht geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was denn jetzt. hort oder schule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wurde mal das Amt vorbei schicken um checken zu lassen ob in der Familie alles klar ist. Wer sich so benimmt (in dem alter)
Der hat doch eine verrottete Familie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?