Tochter unseres Vermieters verbieten Haustier?

6 Antworten

Wenn im Mietvertrag steht, dass die Genehmigung erforderlich ist, kannst du da nichts gegen machen. Allerdings muss eine Ablehnung sachlich begründet sein.

Die Anfrage solltest ihr natürlich SCHRIFTLICH stellen.

Wenn im Mietvertrag, das Halten eines Hundes nicht verboten ist und dieser Hund auch gemeinschaftsverträglich ist, halte ich es für zulässig, sich einen Hund anzuschaffen. Es besteht dann allerdings die Gefahr, dass sich das Verhältnis zum Vermieter deutlich verschlechtert und das könnte für euch nachteilig sein. Ihr müsst das selbst gegeneinander abwägen.

Da die Tochter nicht Vertragspartner ist, kann sie nichts verbieten. Hätte sie eine Vollmacht, sähe es anders aus.

Eine Verweigerung der Zustimmung für das Halten eines Hundes müsste schon konkret und sachlich nachvollziehbar sein bzw. begründet werden.

Ist denn im Mietvertrag etwas geregelt?

Was möchtest Du wissen?