Tochter trennt sich vom Freund und ich fühle mich scheiße

10 Antworten

Ich glaube auch,dass Du Dich auf diesen Schwiegersohn gefreut hast, eben weil alles so harmonisch zwischen Euch war. Jetzt musst Du abwarten, wer und wie der nächste sein wird. Das ist das Schicksal von Eltern, die Kinder suchen sich ihre Partner aus, egal wie gut oder schlecht sie einem selbst gefallen.

Vielleicht mochtest du ihn und hättest ihn gern als Schwiegersohn gehabt, du dachtest vielleicht, er wäre der perfekte Mann für deine Tochter... Hatte sowas auch mal, allerdings bin ich da die Tochter, die sich getrennt hatte, meine Mutter fand das nicht toll. Aber ich liebte ihn nicht, machte es mir nur vor, bis ich es erkannte, dass es so nicht weiter gehen kann. Vielleicht ist das bei deiner Tochter genau so. Weiter alles gute.LG... Wenn sie darüber weg kommt, wirst du es auch...;-)

Wessen Leben lebst Du, Deines allein oder auch das Deiner Tochter?

Sie hat sich getrennt, das kommt immer wieder vor. Respektiere ihre Entscheidung gelassen, wie es Eltern geziemt.

ich lebe mein Leben - bin aber auch Mutter! Aufgrund Deiner Aussage gehe davon aus, dass Du ein Mann bist und viele Männer sehen solche Dinge anders. Natürlich ist mir klar, dass es vorkommt, dass sich Menschen trennen - bin nicht weltfremd und respektiere selbstverständlich die Entscheidung meiner Tochter. Den Satz 'wie es sich für Eltern geziemt' finde ich allerdings auch nicht gerade passend oder ich kenne nicht die genaue Bedeutung dieses Wortes.

0
@Schnuckelmaus

Kinder haben mehrere Beziehungen, die kommen und gehen, bei Dir wird es nicht anders gewesen sein, oder? Wenn sich ein Pärchen trennt, ist es das, was man 'Leben' nennt und es ist das, was einem reif macht. Vielleicht bist Du betroffen oder traurig, aber sich 'scheiße fühlen' - wie kann das nur sein?

Sei da, wenn Deine Tocher sich ausweinen will, hilf ihr, wenn sie Dich um Hilfe bittet, aber sei gelassen. Es ist nicht Deine Beziehung, die zerbrochen ist.

0

Wenn sie sich von ihm getrennt hat, dann wird sie wohl ihre Gründe gehabt haben. Akzeptiere das, sie ist alt genug ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. In Liebesbeziehungen darf man sich nicht einmischen und es hilft weder ihr noch ihm, wenn es Dir jetzt schlecht geht. Da muss die Tochter alleine durch und ihr scheint es ja besser zu gehen als Dir. Du musst sie ihre Erfahrungen machen lassen und ihr Leben leben lassen und Dein Leiden hilft überhaupt niemanden. Sei dir darüber klar, dann kannst du das vielleicht auch für dich überwinden.

Vielleicht bist du sehr mitfühlend oder auch hochsensibel.

http://www.zartbesaitet.net/

Solche Leute leiden manchmal mit anderen und für andere.

Was möchtest Du wissen?