Tochter möchte Brust Vergrößerung?

5 Antworten

Mit 18, also in wenigen Monaten macht sie es sowieso. Allerdings hätte ich ihr auch zu der Geduld angeraten. Bis dahin wäre der Wunsch gereifter... oder weg gewesen. Nun ... willst du dich mit ihr verstehen, wirst du nicht groß opponieren, deutlich sagen was du davon hältst, aber nicht mehr.

Wenn du dich nun mit Anwaltsdrohung durchsetzt (durchaus möglich), ist die Mutter Tochter Beziehung zu Ende.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Technische Chemie, Studienzweig Biochemie. Nun Pharmakologie

Hallo Lady,

das musst du natürlich hinnehmen. Eine Zerrüttung eures Verhältnisses wäre sonst die Folge. Das solltest du auch deshalb vermeiden, weil du in Zukunft ja darauf hinwirken kannst, dass sie zur Vernunft kommt und die Einlagen wieder entfernen lässt.

Sag ihr, dass Männer auf das Gesicht achten und auf das was sie im Kopf hat.

Die wenigsten stören sich an kleinen Brüsten.

Eine OP ist so, als würde man zeitlebens mit gefälschten Schulzeugnissen rumlaufen. Wer will das schon? Will sie jeden Mann erklären müssen, warum sie zu schwach war, sich selbst zu akzeptieren?

Wenn ihr beide Sorgeberechtigte seid, kann dein Einverständnis nur vom Familiengericht ersetzt werden. Die Richter werden diese sicher nicht geben.

Liegt kein Einverständnis vor, darf die OP nicht durchgeführt werden.

Ist dein Ex weiterhin Erziehungsberechtigter? Wenn nicht, ist sein Einverständnis wertlos. Du solltest auf jeden Fall etwas dagegen tun, sofern du weißt, wo der Eingriff stattfinden soll.

Ein seriöser Plastischer Chirurg macht einer 17-jährigen sicher keine grösseren Brüste.

Der Vater kann da sicher nicht allein zustimmen.

Was möchtest Du wissen?