Tochter klagt über schmerzen im Knie! Wachstumsschmerzen? Wie lange?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also ich kann da nur aus meinen eigenen Erfahrungen reden. Hatte als Kind ebenfalls sehr starke Wachstumsschmerzen, zum Teil so stark das ich nicht geschlafen habe. Die Schmerzen traten bei mir jedenfalls fast ausschließlich am späten Nachmittag und Abend auf. Wenn du jetzt sagst, dass dein Kind diese Schmerzen auch Tagsüber hat und somit sehr eingeschränkt wird, kann ein Gang zum Kinderarzt/Orthopäden vielleicht auch nicht schaden. Einfach nur, dass du abgesichert bist, dass es sich nicht doch um was anderes Handelt. Also schnapp dir deine Tochter und einmal beim Arzt vorbei gehen. Ansonsten glaub ich kann man nicht sooo viel machen, mein Vater ist Physiotherapeut und hat mir erzählt, dass ich damals viel mit Franzbranntwein die Beine und Knie eingerieben bekommen habe. Meiner Meinung nach darf das Zeug in keinem Haushalt fehlen, das wirkt wunder ;). Gibts bei DM für 2 Euro. Man kanns auch mal mit kalten oder warmen Umschlägen versuchen. Je nachdem was gut tut.

Ich hoffe ich konnte dir ein klein wenig helfen.

danke für deine Antwort. Das mit dem Franzbranntwein werde ich mal versuchen. Meine Ma die bei unserem HA beschäftigt ist wollte mir heute bei einem Orthopäden einen Termin besorgen. Allerdings ist das mit meiner Tochter so eine Sache wenn man nur das Wort Arzt erwähnt schießt das Tränenwasser in ihre Äuglein :-( Kommischer weise hat sie ja auch so keine Schmerzen sie kriecht auf ihre Beine umher als wäre es das normalste auf der Welt...Naja mal schauen wann wir einen Termin bekommen

0

Was möchtest Du wissen?