Tochter ist zu Vater gezogen und jetzt gibt es Problemen (Suizid ,ritzen?

3 Antworten

Wenn du Hilfe brauchst kannst das Kinder- und Jugendtelefon anrufen. Das ist kostenlos und Du erreichst sofort jemanden:

Telefon 116111  (vom Handy oder Festnetz...  egal)

Wenn´s nicht so funktioniert, wie Du es gerne hättest, will man sich umbringen. Klasse Taktik! Wie wär´s , mal endlich damit anzufangen, Kompromisse einzugehen? - Dein Vater hat das Recht, sich zu verlieben, aber Du kannst ihm nicht vorschreiben, in  wen!

Mit Taktik wird das vermutlich weniger zu tun haben. Es sind die Umstände die sie hier offensichtlich überfordern. Überforderungen belasten die Psyche. Leidet die Psyche über einen längeren Zeitraum (wie hier) oder an etwas traumatischem, so kann das zu Krankheiten führen. 

Depressionen werden dir kein Fremdwort sein.

Ich selber weiss leider in meinem nun über 10 Jahren andauernden Krankheitsverlauf, was das bewirken kann. Wenn man es nicht hat, kennt man es nicht, versteht es nicht.

Aber urteilen ist schon immer des oberflächlichem Menschen größtes Bedürfnis gewesen.

0
@psychofifi

Ich urteile nicht, ich stelle fest! Und das hat nix mit Oberflächlichkeit zu tun! Du urteilst hier über mich und wirfst mir ´s gleichzeitig vor?  Lustig, echt!  Aber warum gibst Du nicht eine eigene Antwort auf die Frage, wo Du doch so bewandert bist in diesem Thema!?

3

Das ist hart. Aber du kannst von deinem Vater nicht verlangen sich zu trennen. Sich damit abzufinden und dafür zu sorgen das es dir besser geht liegt an dir

Was kann ich als Vater dagegen machen?

Hallo Leute , ich lebe wegen meiner Krankheit ( Suizid gefahr und depressionen ) von meiner Ehefrau und meiner Tochter getrennt. Meinem Vater wurde der Umgang mit meiner Tochter aus rechtlichen Gründen Verboten aber meine Mutter darf sie sehen ! Nun kommen aber die beiden sie hätten ja mal meiner tochter ein geschenk gemacht und sie spielt ja nicht mehr mit . nun möchten sie es zurück, wir dürfen es nicht verkaufen und neue sachen für meine Tochter kaufen. Meine getrenntlebende Frau lässt das mit sich machen . Kann ich als Vater mit Sorgerecht was dagegen machen ?

...zur Frage

Mein Vater wurde als Kind sexuell missbraucht, was soll ich tun?

Hey. Schon seit einigen Jahren hatte ich die Vermutung, dass mein Vater in seiner Kindheit sexuell missbraucht, bzw. vergewaltigt wurde, weil er sich in gewissen Situationen sehr seltsam verhalten hat. Ich habe mich auch wegen ähnlichen Vorfällen in meinem Freundeskreis und nachdem ich erfahren habe, dass meine Oma in ihrer Kindheit regelmäßig von ihrem Vater vergewaltigt wurde (der irgendwann zum Glück ins Gefängnis gekommen ist) mit dem ganzen Thema beschäftigt und bei ihm haben die "typischen Symptome" alle zugetroffen. Naja und irgendwie habe ich es einfach gespürt... Hört sich vielleicht dumm an, aber so ist es.
Und jetzt gerade habe ich in dem Bücherregal meiner Mutter (ich hatte Lust was zu lesen und sie meinte, ich kann einfach bei ihren Büchern gucken - wir lesen eh die selben Sachen) Bücher für Partnerinnen von Männern die Opfer sexuellen Missbrauchs waren, Handbücher zu sexuellem Missbrauch usw. gefunden... Ich weiß, dass sich meine Mutter ebenfalls mit dem Thema beschäftigt hat und sie hat mir auch nie verheimlicht, dass sie einige Opfer kennt. Vor ein paar Monaten habe ich sie mal wegen meinem Vater gefragt,  worauf hin sie meinte, sie möchte dazu nichts sagen und ich soll ihn doch selbst fragen. Das habe ich dann allerdings nicht getan, weil ich mit ihm ein bisschen zerstritten war und er nicht mit mir, bzw. meiner Hochbegabung klar kommt.

Jetzt ist es ja aber irgendwie ziemlich offensichtlich, dass er Opfer sexuellen Missbrauchs ist.
Ich würde ihn gerne darauf ansprechen, kann aber auch verstehen, wenn das für ihn eben Vergangenheit ist und er nicht mit seiner 14 jährigen Tochter über sowas sprechen möchte. Er ist ein sehr emotionaler Mensch und hatte Jahre lang Depressionen... Ich will das nicht wieder alles hochholen.

Was denkt ihr?
Soll ich ihn darauf ansprechen? Oder soll ich es einfach für mich behalten? Oder eben warten bis ich 20 bin oder so... Wobei ich denke, dass es dann doof kommt, wenn ich sage, dass ich es schon mit 14 "gewusst" habe... Oder soll ich vielleicht einfach nochmal meine Mutter darauf ansprechen...?

Ganz in mich hinein fressen muss ich es auf jeden Fall nicht, denn ich bekomme bald Psychotherapie und kann da ja auch evtl. mal mit meiner Therapeutin drüber sprechen:)

Okay mir braucht jetzt niemand mehr eine Antwort schreiben, mit dem selben Inhalt wie all die anderen auch.

Seine Depressionen sind schon mehr als 14 Jahre her und ich will mit ihm ja nicht darüber sprechen um ihm zu helfen. Er ist ein erwachsener Mensch und wird sicht früher bestimmt Hilfe gesucht haben. Ich lasse es also gut sein und spreche ihn nicht darauf an. Und wir sind übrigens nicht so dolle Zerstritten, dass es mich nicht interessieren sollte. Außerdem haben wir das mittlerweile auch geklärt.

Trotzdem danke für die Antworten:)

Und danke an den jenigen, der den Kommentar Incest ist Wincest gemeldet hat!

...zur Frage

schon gebuchten Urlaub mit Freundin abgesagt, jetzt ist sie enttäuscht

Hallo, ich habe im Februar mit einer Freundin für August eine Reise gebucht. Jetzt bin ich durch meine Tochter der ich Geld geliehen hatte in Schwierigkeiten gekommen und hab mich entschlossen die Reise zu stornieren, weil ich die Kosten jetzt nicht aufbringen kann. Jetzt ist sie sehr entäuscht von mir und meint ich würde sie hängen lassen, weil ich seit 3 Wochen wieder mit meinem Exfreund zusammen bin mit dem ich schon 15 Jahre eine Beziehung hatte. Klar würde ich jetzt lieber auch mit ihm in Urlaub fahren, aber der HAuptgrund ist das fehlende Geld.Wie sehr ihr das? Ich kann es nie allen recht machen und bin in einer Zwickmühle.

Lg Babs

...zur Frage

Was kann ich tun wenn ich Depressionen habe nachdem eine Freundin Suizid begangen hat?

Hallo,

ich bin neu hier und muss mit der ersten Frage auch schon meine wohl schlimmste stellen.

Also erst mal zur Geschichte:

Ich wohne in Frankfurt und habe 2 Brüder und eine Schwester. Die beste Freundin meiner Schwester war sehr oft hier. Ich mochte sie sehr und habe auch ab und zu mit ihr gelacht. Wie es so kam, habe ich mich dann in sie verliebt weil sie so nett, lieb und unglaublich hübsch war. Einmal hat sie mir auch gesagt, dass sie mich für viel reifer hält als ich bin, und dass sie mich mag. Daraufhin hat sie mich einmal zärtlich durch die Haare gestreichelt. Sie war allerdings 2 Jahre älter und daher dachte ich leider, das ich sowieso keine Chance kriege und habe meine Gefühle dann vergraben, weil ich mir keine Hoffnung machen wollte. Mit der Zeit war es mir dann auch egal. Sie litt unter Depressionen und hatte einiges an Problemen, weil ihr Vater auch lange weg war und sie alleine mit ihrer Mutter wohnte. Nun hat sie sich vor knapp 4 Monaten im August das leben genommen. Vor einen Zug (ICE) im Frankfurter Bahnhof geworfen. Meine Schwester erzählte mir, das sie bereits viel darüber erzählt hatte und es auch in irgendeiner Form immer angesprochen hatte, und sogar öfters geplant hatte. Sie hat also Hilfe gesucht aber keine gefunden.. So ein unnötiger Tod! Nun ist es so, das ich seitdem total am Boden bin und an nichts anderes mehr denken kann. Mir wird klar wie sehr ich in sie verliebt war und wie sehr ich sie vermisse. Als ich es erfahren hatte war ich erst mal wie ein Stein, habe nicht geweint oder so. Aber als ich mir tage darauf klar machte, dass sie weg ist konnte ich nicht mehr. Ich schaue seitdem täglich ihre Bilder an und bin am weinen. Sie war so hübsch, so verständlich so perfekt. Ich ärgere mich darüber, nicht mit ihr geredet zu haben weil auch ich wusste, dass sie so was gesagt hatte. Vielleicht wäre sie meine Freundin geworden und ich hätte sie abhalten können, sodass sie jetzt noch neben mir liegen könnte. Ich kann kein anderes Mädchen sehen, ich finde keine andere mehr toll, ich umarme Nachts ein Kissen und stelle mir vor sie ist da. Ich weiß nicht was ich tun soll.. Sie fehlt mir so unglaublich. Ich möchte deswegen aber nicht zum Psychologen oder sonst was tun. Ich brauche nur einige Ratschläge.Ich bin so in sie verliebt. Ich denke 24 Stunden an nichts anderes, außer wenn ich mich mal mit einem Freund treffe. Was kann ich tun? Wie stehen die eigentlich Religionen dazu? Werde ich sie nach meinem Tod wiedersehen? (Christentum, Islam, Judentum..) Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Meine Mutter betrügt meinen Vater. SOS?

Ich habe vor einem jahr den code vom handy meiner mutter geknackt und rausgefunden das sie meinen Vater mit ihrem Arbeitskollegen (jünger,nicht gut aussehend..dick und hässlich) betrügt. Ich habe es meiner Schwester erzählt welche meine mutter darauf angesprochen hat. Meine Mutter hat uns eiskalt eine Lüge erzählt. Ich habe geschwiegen und es meiner Freundin und meinem freund erzählt. Gemeinsam wollen wir jetzt Tips finden was ich tun kann..ich habe angst das meine familie kaputt geht und ich daran schuld bin. Ich bin jetzt 13 jahre alt und weiß mir nicht zu helfen. Bitte um Rat.

...zur Frage

Meine Mutter braucht zu viel Aufmerksamkeit. Hilfe

Hallo, ich komme im Moment mal wieder mit meiner Mutter nicht klar. Sie lebt alleine mit mir in einem Haushalt. Sie hat seit Jahren kein Mann, leidet unter Rückenschmerzen seit ca. 4 Jahren. Hat seit kurzem noch ein Job gesucht. Arbeitet ab nächster Woche in einer Spielhalle.

Ich bin 22 und Ausbildungsuchend. Jobbe an zwei Stellen. Habe keine Freundin.

Meine Mutter lebt hier in Deutschland alleine, mit ihrer Schwester ist sie verkracht, weil sie zu viel für Ihre Schwester getan hat. Eltern leben in Polen.

Sie hatte nicht die beste Kindheit. Dominanz des Vater hat geherscht und zu der Zeit hat man nicht gerader sondern, dem Kind eine Tracht Prügel verabreicht. Nach über 40 Jahren hat sie es geschafft, dass ihr Vater normal zu ihr ist.

Damals ist sie nach Deutschland ausgereist. Konnte kein Deutsch also, wohnte mit meinem Vater zusammen. Mein Vater war ein Alkoholiker, hat sich das ganze Leben nicht um micht gekümmert. Mein Vater hat zu seiner Alkohol-Sucht meine Mutter fast immer zusammengeschlagen. Er war gewalttätig. Ich habe noch ein Bruder, aber wir haben mit Ihm auch seit 5 Jahren kein Kontakt mehr. Mein Vater hat ihm keine Werte vermittelt, weil mein Vater selber zu oft unter Alkohol stand. Früher, als ich noch zu Besuch bei meinem Vater war, also auch bei meinem Bruder, hat sich mein Vater auch an mein Bruder vergriffen. Mein Vater hat vor einem Jahr, so habe ich es erfahren - sich in den Koma getrunken, nicht wegen dem Alkohol, sondern, weil er Draußen schlief in der der Kälte.

Er war im Koma, aber er hats geschafft. Zu dem Zeitpunkt hat mein Bruder meiner Mutter eine lange Nachricht geschrieben. Er hat sie nur schlecht gemacht und hat nur Vorwürfe gemacht, wie sehr sie eine schlechte Mutter doch sei. Jedoch hat sie sich für in interessiert und versorgt. Er wollte halt selber nicht.

Meine Halbschwester ist mir 14 Jahren aus dieser Wohnung ausgezogen. Sie ist nun bei ihrem Vater. Sie stande glaub ich zu sehr unter den Druck, des erziehens meiner Mutter, da sie noch die alten Erziehungsmethoden anwandte, wie ihr Vater selber. Sie hatte ständig Hauserrest, weil sie sich immer nicht benommen hat. Paupertät halt. Nunja, sie wohnt bei ihrem Vater jetzt. Meldet sich zu selten.

Das gleiche Spiel wie bei meiner Tante. Tochter von meiner Tante ist genauso nach ihrem Vater hingezogen. Meine Tante wohnt nun alleine und ist depressiv. Hat auch viel Alkohol getrunken. Seit kurzem hat sie wieder Kontakt mit ihrer Tochter.

Meine Mutter verlangt glaube ich ein bisschen zu viel von mir. Wenn Sie Probleme hat, höre ich sie zu. Wir reden manchmal eine Stunde, während des Frühstücken. Sie macht mir aber immer Vorwürfe, dass ich er zu wenig Aufmerksamkeit schenke und Interesse. Aber ich frage die auch oft, wie geht es deinem Rücken, wie siehts jetzt mit Arbeit aus.

Mein Gott, was will sie noch mehr? Ich kann auch nicht alle Bedürfnisse als einzige Person ihr erfüllen. Habt ihr ein Rat für mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?