Tochter hatte Fahrradunfall; Rechtsfragen, da ohne Polizei

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

der Unfallverursacher sollte der Versicehrung melden das das Fahrrad kaputt ist. Anschließend solltest du dich bei seiner Versicehrung zwecks Ersatz melden. Die Versicherung wird eher nciht auf dich zu kommen, da sie auch deine Adresse nicht haben. Demnach hättest du dich bei seiner Versicherung melden müssen. Meist gibt es eine Pauschale für Fahrräder bzw die sind mit 400 € versichert.

Klüger wäre es natürlich gewesen die Poliezi zu rufen, zumal du nicht weiß ob deine Tochter später noch Folgeschäden hat und ihr somit auf der sicheren Seite wärt.

21

Auch dir danke,knautsch. Adresse ham die. Nix Pauschale;mir scheint,die wollen sich sogar vorm Fahrrad drücken.Naja,mal sehn. Hast Recht mit Polizei.Hab mich schon geärgert,aber gelesen,man soll es nachträglich noch melden können.Wenn die Versicherung mir zu blöd kommt,werd ichs evtl.glatt noch tun. Gruß fredric

0
21
@fredric

Hab zwar keine Antwort in direkter Richtung (denn einige Dinge stehn ja schon in der Frage) bekommen,deshalb ist Bewertung schwierig,aber mir scheint,auch aufgrund der schnellsten Zeit (mit Ausschlaggebend)scheint es so richtig zu sein; Aufwandsentschädigung,war klar. "Polizei" ist allemal Überlegung wert.Gruß;fredric;

0

Um hier nicht "über den Tisch gezogen" zu werden, empfehle ich Dir, schnellstens einen Anwalt einzuschalten. Die Kosten dafür muss die Versicherung des Unfallverursachers übernehmen! So ist einigermaßen sichergestellt, dass Ihr bekommt, was Euch zusteht. Ich habe selbst in zwei ähnlich gelagerten Fällen sehr gute Erfahrungen mit dieser Vorgehensweise gemacht.

21

Hallo fairBerater,

also,du bringst einen auf einen guten Gedanken,aber Anwalt kostet ja auch erst Geld (erstmal!). Aber grundsätzlich bin ich echt am überlegen. Auch wenn's nur Schreck,Prellungen und Schürfwunden sind. Ist mir echt zu komisch,daß die wegen 'Rad' Palaber machen. Meine Tochter braucht eins. Jetzt kann ich sie die ganze Zeit kutschieren. Danke zunächst für die Antwort. Liebe Grüße fredric

0

normalerweise liegt hier eine fahrlässige kürperverletzung des herrn vor. es hätte auf jeden fall eine polizeiliche unfallaufnahme erfolgen müssen. eigentlich bekäme deine tochter hier geld von der versicherung.

habt ihr das kennzeichen des Herrn? mithilfe dessen kann die versicherung alles notwendige herausbekommen

21

Danke tntvars,

ich hoffe,dich richtig zu verstehn: Der Herr wird die richtigen Gedanken/Hilfen senden. Jedoch irritiert mich dein erster Satz. Aufklärung wär lieb. Sieht fast so aus,als sei "Polizei" Pflicht ?! Gruß fredric

0
10
@fredric

mit "der Herr" ist der unfallverursacher gemeint. der andere herr wird dir herzlich wenig helfen. polizei wäre hier auf jeden fall pflicht, da eine straftat begangen wurde, auch wenn "nur" fahrlässig. diese anzeige kann aber auch jetzt noch erfolgen

0
21
@tntvars

Hallo tntvars,

hab mich irritieren lassen. Du hast das ja nett ausgedrückt mit 'dem Herrn', aber es scheint nicht angebracht. Pardon. Ob der 'andere Herr' hilft,wird man sehn.Ich persönlich setze Vertrauen darauf,daß es zu (mehr)Gerechtigkeit kommt. Aber 'grundsätzlich'hast du in dieser Welt recht;so wie es kommt,muß man's sowieso nehmen,ob's paßt oder nicht. Danke für die deutlichen Worte zu 'Polizei'. Gruß; fredric;

0

Verkehrsunfall fahrlässige kö?

hatte am 28.06.17 Autounfall gehabt ohne personschaden also habe niemanden verletzt meine heck ist ausgebrochen die Straßen waren nass bin gegen Laterne reingefahren und Habe heute Brief bekommen wegen fahrlässiger Körperverletzung. Warum ist doch niemand verletzt?? übernimmt die Versicherung die kosten Sachschaden die ich verursacht habe?? Polizei war vor Ort.

...zur Frage

Nach Auffahrunfall als geschädigter Unfallort verlassen?

Hallo, meiner Tochter ist heute morgen jemand hinten drauf gefahren.Sie hat es nicht gemerkt,und ist weiter gefahren,die Person die drauf gefahren ist hat die Polizei gerufen und hat das Kennzeichen von meiner Tochter durch gegeben .Nach einigen km konnte die Polizei dann meine Tochter stoppen und nahmen die Personalien auf.Der wo drauf geh fahren ist hat es seiner Versicherung gemeldet was muss ich nun tun?

...zur Frage

Nach Fahrerflucht Anzeige fallen lassen bzw. nicht aussagen und den Schaden privat klären?

Ich hatte vor ca 1 Monat einen Autounfall, bei dem mein Wagen von einem anderen Wagen gerammt wurde. Dieser fuhr dann ganz normal weiter und reagierte nicht auf meine Zeichen stehenzubleiben. Die Verfolgung endete nach ca 1,5 Stunden, als ein Polizeiauto zur Hilfe kam. Der Fahrer sagte, er habe nichts vom Unfall mitbekommen, um sich später zu verteidigen sagte er, dass ich ihn angefahren habe, was völlig absurd ist. Naja, jetzt habe ich einen Brief von der Polizei erhalten, in dem ich die Chance erhalte als Zeuge gegen den Fahrer auszusagen. Es wird gegen ihn wegen Fahrerflucht ermittelt. Der Schaden an meinem Auto ist kein großer (habe sowieso ein älteres Auto). Ich war noch nicht beim Gutachter aber mein Vater meinte es würden 100-500 Euro für mich rausspringen. Der Fahrer ist auf seinen Führerschein angewiesen, da er als Lieferant einer Bäckerei tätig ist. Ich möchte nicht schuld daran sein, dass er seinen Job verliert (ich habe gelesen, dass man für Fahrerflucht 3-6 Monate Fahrverbot bekommt) und wegen den paar 100 Euros möchte ich nicht, dass ein anderer seinen Job verliert und im schlimmsten Fall nicht mehr seine Familie ernähren kann. Ich habe mich dazu entschieden, nicht auszusagen bei der Polizei bzw. zu sagen, ich hätte es privat mit ihm geklärt und er habe mir versichert, dass er nichts vom Unfall mitbekommen habe, damit er der Strafe entgeht (ich bin der einzige Zeuge in dem Fall) Kann ich es mit seiner Versicherung klären, ohne dass die Polizei weiter ermittelt? Also dass die Polizei das Verfahren gegen ihn einstellt, ich aber trotzdem das Geld für den Schaden erhalte?

...zur Frage

Mein als gestohlenes Fahrrad wurde von der polizei aufgefunden?

Hallo. Mein Gestohlendes Fahrrad, diebstahlanzeige ist vom 9.9.2017 , ist am 12.11.2018 polizeilich gefunden worden. Habe es Der Fahradversicherung gemeldet.

Meine Frage ist das es jetzt etwas mehr wie ein jahr her ist da die versicherung den schaden ersetzt hat und der diebstahl incl. ersatz mehr wie ein jahr her ist. Gibt es ein Verjährungsfrist in solchen sachen ? Wenn ja hab ich dann anspruch auf das gefundene diebesgut oder hat es die versicherung ?

...zur Frage

Fahrradunfall, wer muss bezahlen?

Mein 15 Jähriger Sohn hatte einen Fahrradunfall. Er ist bei strömendem Regen auf dem gegenüberliegenden Fußweg gefahren (Gegenverkehr) Ein Auto kam aus der Ausfahrt ohne langsam vorzufahren und mein Sohn ist gegen ihn gefahren. Wer muss Bezahlen? Und was zählt die Versicherung.

...zur Frage

Darf die Versicherung Informationen bei der Polizei einholen über Personen?

Hallo,

ums kurz zumachen : Mein Haus hat gebrannt ( Verteilerkasten). Die Kripo war dann vor Ort und hat den Brand auf einen technischen Defekt geschlossen.

Die Versicherung hat dann dort alle möglichen Informationen ( laut Versicherungstyp) eingeholt.

Hier meine Frage dazu : Darf er das überhaupt ? Allein wegen dem neuen Datenschutz Gesetzt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?