Tochter (4) popelt immer in der Nase bis es blutet, damit sie nicht schlafen muss- was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde sagen, du konzentrierst dich aufs unwesentlichste und entweder du hast die zeit nicht dich tagsüber mit ihr so zu beschäfitgen damit sie am abend müde, nach all den erlebnissen des tages, ins bett fällt, oder du forderst deine "provokante" Tochter zu einem Gespräch heraus. Ich hoffe, auch wenn ich es nicht glaube, weil Menschen die so blöde Fragen stellen meiner Meinung nach mit Problemen nicht logisch umgehen können offensichtlich nicht zu eigenständigem Denken fähig sind, keine vernünfitge Antowrt gebrauchen können sage ich einfach. mach das was dein Gefühl dir sagt! Vielleicht kommt was Besseres raus als bei dir.

Wenn das Blut in der Nase geronnen ist und sich eine Kruste gebildet hat, dann ist das normal. Schließlich ist es auch ein Zeichen für Nervösität.

Eine pragmatische und einfache, leider aber fast nie praktizierte Möglichkeit ist es, gleichzeitig mit dem Kind zu Bett zu gehen.

Das hat zwar nichts mit der Nase zu tun, aber es entfällt der Grund für den Schlafentzug.

ach herje. Das ist echt eine gute Frage. Mir fällt da nur ein: ihr das nächste mal sagen, dass, wenn sie das wieder tut, sie nicht zu erwarten braucht, dass einer kommt und sich um sie kümmert, sondern sie dann alleine klar kommen kann. (würde ihr dann vielleicht Taschentücher ans Bett legen) Am nächsten Tag muss dann natürlich alles, was eingesaut wurde, beseitigt werden, aber vielleicht hat es ja was gebracht, weil dem Mädchen gezeigt wurde, dass das eine ziemliche Schweinerei ist, die sie da immer anstellt und dass sie damit auch nicht immer weiterkommt. Ist vielleicht nicht unbedingt die tollste Idee, aber etwas anderes fällt mir dazu leider auch nicht ein. Tut mir Leid.

Genau so würde ich es auch machen.Desto weniger TamTam darum gemacht wird, umso eher wird´s langweilig.

0

Kann sein, dass du etwas trockene Luft Daheim hast? Für höhere Luftfeuchtigkeit sorgen! Dann bilden sich kaum Popln in der Nase und es popelt sich aus!

Hallo! Wow ich bin ja doch nicht alleine!Das Problem kenne ich und zwar bis zu vier mal am Tag ! Bei uns hat Pflaster um den Popelfinger geholfen! Und wenn er das Pflaster abgefummelt hat gleich wieder neues drum! Ach es kann sein das die Schleimhäute zu trocken sind und es deshalb in der Nase juckt , wir haben Ihm Ölnasentropfen aus der Apotheke besorgt!

ganz einfach... dem Kind vorher sagen: auch wenn es in der Nase bohrt bis es blutet, das es liegen zu bleiben hat und zu schlafen hat! Konsequenz ist das A und O. Hat man diese nicht, kommt es zu solchen Entwicklungen - diese man mit viel Geduld wieder in den Griff bekommen kann.

Es ist doch klar. Gibt man dem Kind den Kleinen Finger, nimmt es die ganze Hand. Wenn es also nur deshalb popelt um Aufmerksamkeit zu bekommen, dan hilft es auf Dauer nur dem Kind dann gerade das nicht zu geben. Hört sich zwar hart an aber man sollte da Konsequent sein.

0

Was möchtest Du wissen?