Tochter 1.Ehe ,20Jahre,keine Ausbildung,will jetzt studieren.habe mit 2.Ehe noch kinder bekommen.3 & 4 Jahre, wieviel unterhalt steht tochter aus erster ehe zu?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

die 18 jährige Tochter steht beim Unterhalt hinter deinen minderjährigen Kindern und deiner Ehefrau.  § 1609 regelt die Rangfolge der Unterhaltsberechtigten. Erst wenn deren Unterhalt gesichert ist und dann noch mehr als 1300 Euro übrig bliebt, müsstest du ihr Unterhalt zahlen, wenn sie in Ausbildung geht.

Zur zeit hat deine 20 jährige Tochter keinen Anspruch gegen dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da deine Tochter ihre reguläre Schulzeit beendet hat, gilt sie nicht mehr als "privilegiert" und hat während ihres Studiums nur noch einen nachrangigen Unterhaltsanspruch.

Das bedeutet: 

  • Du bist nun vorrangig deinen minderjährigen Kindern und ggf. auch noch deiner Ehefrau unterhaltspflichtig.
  • Falls dir danach noch mehr als 1300 Euro (dein "Selbstbehalt" gegenüber der Tochter) von deinem Einkommen verbleiben, hätte ggf. auch die Tochter noch einen Anspruch an dich.
  • Da ihr während der Ausbildung/Studium auch ihre Mutter unterhaltspflichtig ist, wärst du nur anteilig  verpflichtet. Dein möglicher Anteil errechnet sich anhand eurer beider Einkommen.
  • (Ist die Mutter nicht "leistungsfähig", müsstest du max. den Betrag an die Tochter zahlen, der sich aus deinem "unterhaltsrelevanten Einkommen" entsprechend der "Düsseldorfer Tabelle" ergibt.

Deine Tochter muss dir ihren Anspruch aber erst nachweisen und den Unterhalt selbst bei dir einfordern - ansonsten bräuchtest du ihr keinen Unterhalt zahlen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vwzicke64
18.07.2016, 19:07

die 20 jährige hat zur Zeit keinen Unterhaltsanspruch, da sie nicht in Ausbildung ist und dass ist Vorraussetzung bei einer Volljährigen

0

Vorab: Meine Antwort ist eine Vermutung, kein Wissen.

Ich schätze mal, dass da grundsätzlich die Düsseldorfer Tabelle greift und die Höhe des Unterhaltes abhängig ist von deinem Einkommen und weiteren unterhaltspflichtigen Kindern.

Auch könnte ich mir vorstellen, dass die Berechnung dahingehend erfolgt, dass der Unterhalt also so berechnet wird, als müsstest du für drei Kinder zahlen, dazu noch das Einkommen deiner jetzigen Frau, was den Unterhalt für die beiden jüngeren Kinder schmälert.

Eine genaue Zahl kann da nur ein Anwalt oder das Jugendamt liefern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DFgen
18.07.2016, 11:31

Vorab: Meine Antwort ist eine Vermutung, kein Wissen.

Das stimmt. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?