Tochter 19, Schülerin, ich berufstätig, leben alleine, Haushaltspflichten

21 Antworten

Du erwartest nicht zu viel! Wie Deine Tochter in ihrem Zimmer lebt, laß ihre Sache sein; es sei denn es erreicht ein gesundheitlich bedenkliches Ausmaß! Sag ihr klipp & klar, sie ist jetzt erwachsen & ihr lebt als Wohngemeinschaft zusammen. Du bis nur noch in Hintergrund für KG, Bafög-Auskunft..&..? da! Wenn sie sich nicht an die Abmachungen & Verpflichtungen einer WG halten will, hat sie ja die Freiheit sich selbst über Wasser zu halten, in ihrem Umfeld.., von Dir unabhängig zu werden wünsche Dir konsequent..m.l.G.

Das mit dem "klipp & klar" hätte schon längst vorher geschehen müssen. Es nennt sich Erziehung. Die findet meistens schon vor dem Erwachsenenalter statt.

0

..m.l.G.

Für was steht das?

0
@Uschi2011

hallo Uschi...mit lieben Gruß........ auch an Dich m.l.G. von himako

0

Du solltest mit ihr ernsthaft reden. Vllt. hat sie eine Freundin, die im Haushalt mehr macht, wo es mit der Mutter besser abgestimmt ist. Lade sie ein und macht ein Gespräch draus. Ich denke, eine gute Freundin kann sie positiv beeinflussen. Klar ist sie 19, aber du bist berufstätig und hast genug um die Ohren. Ihr müsst eure Aufgaben klar verteilen, denn sonst denkt deine Tochter, dass sie von dir den Freifahrtsschein erhält und du machst dich fertig. Ich hoffe, dass ihr euch in diesem Punkt zusammen rauft, Zusammenhalt ist ganz wichtig.

Meine Mädels haben immer geholfen.Ich brauchte nie was sagen.Das war für meine Mädels eine Selbstverständlichkeit. Ich war auch berufstätig. Rede mit Deiner Tochter ein ernstes Wort denn, schließlich und endlich hat Sie auch einen Nutzen davon.

Was möchtest Du wissen?