(TM) und (R)? Wo liegt der genaue Unterschied?

5 Antworten

(TM) wird eigentlich nur in den USA verwendet, und zwar für** nicht**registrierte Marken. Da in den USA Markenschutz teuer ist und viele Marken (auf Grund der Größe des Landes) nur regional verwendet werden, kann (TM) auf die Waren gesetzt werden, um sein Auslieferungsgebiet "abzustecken". (TM) gibt im Gegensatz zur Marke keinen unmittelbaren Schutz gegen Markenpiraten, für eine Klage muss vielmehr nachgewiesen werden, dass man im fraglichen Gebiet durch entsprechende Markenbenutzung ältere Rechte hat.

Seit etwa 20 Jahren kann auch in DE ein Markenschutz durch Benutzung ohne Registrierung erworben werden. Die (TM)-Kennzeichnung ist bei uns nicht erforderlich.

(R) steht für eingetragene Marke (registered). Anders als in den USA ist diese Kennzeichnung der Waren oder Dienstleistungen bei uns in DE nicht erforderlich. Die eingetragene Marke gilt landesweit.

Geschäftliche Bezeichnungen von Unternehmen sind in DE bereits durch Benutzung geschützt. (TM) gehört nicht hinter geschäftliche Bezeichnungen. Zusätzlich kann die geschäftliche Bezeichnung des Unternehmens auch als Marke geschützt werden (Kennzeichnung mit (R) wird hierdurch möglich), wenn unter der Bezeichnung des Unternehmens auch Produkte oder Dienstleistungen angeboten werden.

(C) wird nur im Urheberrecht (Werke der Kunst, Literatur und Programme) verwendet und ist wiederum im Wesentlichen nur in den USA erforderlich. Dort hat der Inhaber für den Schutz sein Werk auch zu hinterlegen. In DE hat man das Urheberrecht unmittelbar durch Schaffung des Werkes, eine Kennzeichnung ist nicht erforderlich.

In Deutschland braucht man beides nicht. Im Ausland wird das (teilweise) gemacht, um Markenschutz zu gewährleisten.

Was möchtest Du wissen?