TiTiefkühlhaus speisen Temperaturen keime sterben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Temperaturen müssen mindestens zwei Mal täglich gemessen und Datum und Uhrzeit festgehalten werden, das kann manuell oder elektronisch mittels Datenlogger gemacht werden. Die Kerntemperatur der eingefrorenen Lebensmittel dürfen zu keinem Zeitpunkt der Kühlkette höher als minus 18°C liegen. (HACCP)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den Tiefkühltruhen sterben die Keimen nicht ab.

Schon mal das gehört? https://de.wikipedia.org/wiki/Polypedilum_vanderplanki 

Wie außer ihnen nur wenige Vielzeller (manche Rädertiere und Fadenwürmer), können die an extreme und stark wechselnde Lebensbedingungen angepassten Bärtierchen, namentlich die moosbewohnenden Arten, in jedem Lebensstadium lebensgefährdende Perioden in einer Trockenstarre (Anabiose oder Kryptobiose) überdauern, in der sie einen etwa 20monatigen Aufenthalt in flüssiger Luft (–200 °C) oder 8 Stunden in flüssigem Helium (–272 °C) ebenso schadlos überstehen

http://www.spektrum.de/lexikon/biologie/thermophile-bakterien/66313

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

durch Kühlung sterben die Keime nicht! Sie vermehren sich nur nicht so stark oder nicht so lange sie einer niedrigen Höchsttemperatur ausgesetzt sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?