Titelierung / Anküdigung einer weiteren Titulierung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Natürlich kann jeder einzelne Gläubiger einen Schuldtitel erstreiten. Gezahlt wird dann (später) nach dem Windhundverfahren.

Da aber der Gerichtsvollzieher nach dem Wohnbezirk zuständig ist, sortiert dieser die Forderungen, nach dem Alter der Forderungen.

mepeisen 18.01.2015, 07:48

Der Gerichtsvollzieher sortiert überhaupt nichts. Der, der eine Pfändung beauftragt, der schickt den Gerichtsvollzieher los. Wenn dem GV bereits bekannt ist, dass nichts gepfändet werden kann, wird er ggf. beim zweiten Titel informieren, dass nichts gepfändet werden kann und damit ist der Fall für ihn erledigt.

0

Was soll denn passieren? Damit kann sie eben vollstrecken. Aber das kann sie auch mit nur einem Titel. Eine Privatinsolvenz kommt bei Schulden von rund 2000 Euro in den seltensten Fällen in Betracht.

Was möchtest Du wissen?