Titanic wäre nicht gesunken, wenn man direkt drauf zu gesteuert hätte?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, was meine Vor-Antworter aussagen, stimmt M. M. nach nicht wirklich so ganz. Die Seite wurde nicht, wie es sehr lange die Annahme der Experten war, aufgerissen, also wie wenn man mit einem Messer einen Karton aufschneidet, sondern die Plattengänge wurden so sehr von Außen belastet, daß die Nieten  nachgaben, was z. T. gewiß auch auf eine lausige Qualität oder unsachgemäße Ausführung dieses echt schweineharten Jobs des Nietens zurückzuführen ist. 

Das Abscheren der Nieten und damit das Öffnen des vormals wasserdichten Behältnisses "Schiff" erlaubte schlußendlich die unkontrollierte Zunahme von Gewicht, was widerum den Auftrieb verringerte, zum Sinken führte usw usf.

Fachleute sind sich heute ziemlich sicher, daß es durch einen Frontalaufprall deutlich länger gedauert hätte, bis das Schiff gesunken wäre, was also die Chance auf sehr viel mehr Gerettete erhöht hätte. Mutmaßlich wäre das Schiff in der Tat gar nicht gesunken, weil die dann vollgelaufene geringere Anzahl von Abteilungen ein sicheres Schwimmen, wenngleich das Schiff dann auch völlig manövrierunfähig gewesen wäre, sicherlich zugelassen hätte.

Ein hypothetisches Konstrukt, was natürlich jetzt - mit heutigem Wissen und der sehr begrenzten Zugänglichkeit zum Wrack - auch schwer und auch nur theoretisch zu beweisen ist. Für mich steht fest, daß die Anzahl der Opfer extrem  gering ausgefallen wäre, wenn man den Eisberg auf 12 Uhr genoommen hätte, anstatt zu versuchen ihm auszuweichen. Etwas früher ausgewichen hätte möglicherweise ebenso eine sicher Sache sein können und  alle wären mit einem blauen Auge (wegen des Bandes waren sie ja gar nicht unterwegs) davongekommen - hätte, hätte, Fahrradkette.

Aber sei mal in Verantwortung und gib dann nach äußerst kurzer Bedenkzeit das einzige - und darüber hinaus auch noch richtige Kommando!

Gute Antwort!

Ob die Titanic gesunken wäre, wenn sie denn frontal gegen den Eisberg gefahren wäre, lässt sich nicht sicher beantworten. Meine Ansicht kann man oben sehen. Es hätte zwar deutlich weniger Opfer gegeben, allerdings wären wegen des Aufpralls dutzende gestorben und hunderte verletzt worden (die meisten lagen ja in den Kojen, dort ist das Verletzungsrisiko nicht so hoch)

Das mit dem Kommando ist wirklich schwierig - nachdem sowas passiert ist man immer erstmal verwirrt und nicht sofort in der Lage, richtig zu entscheiden. Uns ist mal das Ruderblatt auf einer Jolle wegebrochen, da brauchte ich auch erstmal meine 10 Sekunden, bevor ich mich vom Schock erholt hatte und wieder in der Lage war, richtig zu handeln.

Und das war auf einem 6 Meter-Boot auf einem Baggersee mit 3er Crew. Ich will gar nicht wissen, wie das ist wenn das Boot 269 Meter Lang ist, das Gewässer der Atlantik ist, Hilfe ewig brauchen wird und man 2200 Menschen an Bord hat! Wenn da eine Katastrophe droht, ist man auch erstmal in Schockstarre.

2

Ich sage: Das Ding wäre trotzdem abgesoffen. Warum? Die Nieten waren nicht so doll. Wenn so ein Schiff mit round about 40 km/h gegen einen beinahe stationären Eisberg fährt, dann würden nicht nur vorne die Verbindungen kaputt gehen. Schaut euch mal ein Auto an, das mit 40 gegen eine Mauer fährt. Außerdem wäre das gesamte Wasser und die Kohle in den Kesseln durch die Gegend geflogen und hätte sicherlich schweren Schaden angerichtet.

Das Schiff wäre jedoch deutlich langsamer gesunken, und wahrscheinlich hätten mehr Menschen gerettet werden können (durch andere Schiffe). Trotzdem wären dutzende beim Aufprall gestorben.

Hallo,

ja da wird er höchstwahrscheinlich recht haben es Sei denn die Titanic wäre mit Schallgeschwindigkeit? xD gegen den Eisberg gefahren...nunja...

Die Titanic hatte damals einen ~90 Meter langen riss der durch die Schotten ging...ein par waren zu viel...ansonsten wär Sie nicht untergegangen...damit ist die These deines Vaters schon bestätigt. Wenn das Schiff frontal aufgestoßen wäre dann würde nur eine Schotte zerstört geworden gewesen.

Gruß.

Es gab keinen Riss!

Die Stahlplatten wurden nur auseinandergedrückt, da die Nieten nicht gehalten haben.

0

Was möchtest Du wissen?