Titanic Mythen?

5 Antworten

"Mythos 4: Wenn man langsamer gefahren wäre, dann wäre man in der Lage den Eisberg auszuweichen. "

Scheint wohl zu stimmen, da bekannt ist, dass sie mehrere Eisbergwarnungen bekam, die ignoriert worden und während andere Schiffe ihr Tempo verlangsamten, wurde auf der Titanic nichts dergleichen getan.

Das war wohl die Überheblichkeit, die Titanic galt ja schließlich als unsinkbar.

warum schreit jeder gelcih, dass #4 wahr wäre? stimmt nämlich nicht. diese generation von schiffen hatte ein einfaches ruder zum maneuvrieren, hinter den propellern. das bedeutet je schneller das schiff sich bewegt, desto effektiver lässt es sich steuern. wäre die titanic langsamer gefahren wäre es also noch schwieriger gewesen den eisberg zu umfahren. was tatsächlich kontraproduktiv war, ist die tatsache dass volle kraft rückwärts eingeleitet wurde. dadurch wurde das einlenken nämlich zusätzlich erschwert.

und damit kommen wir zu #5: hätte sie den eisberg frontal gerammt wären aller wahrscheinlichkeit nach nicht so ausgedehnte schäden am rumpf entstanden und sie hätte sich über wasser halten können. aber mit sicherheit kann man das nicht sagen. grund für den untergang war ja, dass mehr als 5 schotts geflutet wurden, durch eine serie von brüchen entlang des rumpfes. ein frontaler crash hätte vielleicht nur 2, oder 3 abschnitte im bug beschädigt und das hätte nicht ausgerecht um sie unter wasser zu ziehen. see-untüchtig wäre sie dann aber dennoch gewesen.

#1 ist erst vor kurzem wieder in einer neuen dokumentation aufgegriffen worden. demnach scheint es fotografien zu geben, auf denen man erahnen kann, dass das metall um den bereich des kohle-lagers bereits durch eine feuerentwicklung im inneren in mitleidenschaft gezogen war. das heißt der rumpf war geschwächt als er mit dem eisberg kollidierte. als alleinige ursache reicht das aber nicht aus.

#3 dass kein mond am himmel war stimmt, soweit ich weiß. außerdem war es windstill und somit gab es so gut wie keine wellen, die am eisberg gebrochen wären.

#6 es ist ein englisches schiff also heißt es "teitänik".

#7 kann man sicherlich googeln, dazu bin ich aber grade zu faul.

#8 davon hab ich auch schon oft gelesen. erst war es ein chinese glaub ich, aber daraus sollte dann doch nur ein museum werden innerhalb eines vergnügungsparks. aber dann hat es glaube ich ein australier nochmal aufgenommen und wird von saudi arabien dabei gesponsert.

zu #2 weiß ich nichts.


der interessanteste mythos ist aber garnicht aufgerührt. nämlich, dass es angeblich garnicht die titanic war, die gesunken ist, sondern ihr schwesterschiff die olympic, und man die beiden dampfer vorher auf grund von reparatur-arbeiten ausgetauscht hat. :P ist aber widerlegt.

Punkt 4 gebe ich dir bis auf eine Sache recht, denn das mit dem Volle Kraft Zurück wurde nie belegt, war sogar technisch in der Eile kaum machbar, es wurde lediglich ein Full Stop belegt!

Bitte nicht Film mit Realität vermischen!

#5 ist umstritten, das könnten nur Simulationen mit einem Supercomputer genau zeigen, da man das nicht einfach mal so berechnen kann, da spielen emergente Phänomene eine große Rolle!

#6 genauer:   [taɪˈtænɪk]

Der interessanteste wahre Mythos ist und bleibt der prophetische Roman aus dem Jahre 1898:


Futility, or the Wreck of the Titan
Titan. Eine Liebesgeschichte auf hoher See

Parallelen zwischen der realen Titanic und der Titan aus dem Buch:

-Beide Schiffe waren aus Stahl gebaut, hatten drei Propeller und zwei Masten.

-Beide Schiffe hatten wasserdichte Schotten (neue Technik damals).

-Beide Schiffe galten als unsinkbar.(wegen der neuartigen Schotten)

-Beide Schiffe waren zu ihrer Zeit die größten Passagierschiffe.

-Beide Schiffe konnten 3.000 Passagiere befördern.

-Die Bruttotonnage der Titan betrug 45.000, die der Titanic 46.328.

-Beide Schiffe verfügten über zu wenig Rettungsboote.

-Die letzte Fahrt der Schiffe fand im April statt.

-Beide Schiffe stießen mit einem Eisberg zusammen und wurden an der Steuerbordseite beschädigt.

-Die Orte, an denen die beiden Schiffe untergingen, waren nur ein paar hundert Meilen voneinander entfernt.

-Beide Schiffe gehörten britischen Reedereien, die ihren Sitz in
Liverpool hatten und in New York eine Dependance am Broadway
unterhielten.






4

Nein (nicht ganz sicher)

Nein

Nein

Ja

Ja (bzw nur relativ wenig)

Titantic geschrieben und das erste mehr oder weniger als Lautschrift im englischen Sprachraum

Je nach Rechnungskurs der damaligen Dollar und der von 97. Aber in rohen nichtssagenden Zahlen Ja

Vlt 2018 aber zumindestens Ja, Aber einiges aufgemotzt



2 und 3 ein klares Ja!

1

Gab es in unserer Welt Titanen?!?

Ich habe von eine Serie die erste Folge der neuen Staffel geguckt und habe mich gefragt gab es mal in unserer Zeit Titanen?! Und gibt es ein Unterschied zwischen Riesen und Titanen? (Wegen dem Attack on Titen Anime) gab es sie mal wirklich? Und habe grad erfahren das einäugige Riesen Zyklopen heißen, sind sie alle erfunden oder gab es sie mal? Und wenn wir dabei aind, gab es mal Vampire? Weil wenn nur Dinosaurier auf dieser Welt waren, ist sie ja vollkommen sicher. Und Werwölfe ?😅

...zur Frage

Geht nicht - gibt´s nicht! Wie wäre es möglich, das zerbrochene Wrack der TITANIC zu bergen?

Es muss doch eine Möglichkeit geben...Wie ist es finanziell und physikalisch möglich, das Wrack der Titanic au 3800 m Tiefe zu bergen?

...zur Frage

Filmfehler in Titanic?

Habe mir gerade die Schlüsselszene in Titanic angeguckt, in der das Schiff den Eisberg rammt. Im Maschinenraum erhalten die Arbeiter die Anweisung, volle Kraft zurückzufahren. Man sieht wie die Kolben stoppen und sich entgegengesetzt drehen ( Schiffsschraube auch ). Dass das Schiff noch eine kurze Weile weiterhin geradeaus fährt ist ja logisch, doch irgendwann muss sie doch auch mal ausgebremst sein und dann rückwärts fahren. Demnach müsste die Titanic wieder direkt auf den Eisberg zufahren, auf den sich dann die Menschen hätten retten können oder sehe ich das falsch`?

...zur Frage

Wäre die Titanic tatsächlich nicht gesunken, wenn sie frontal auf den Eisberg aufgelaufen wäre?

...zur Frage

Pokemon Mythen.

Hallo ihr Lieben :)

Mein Bruder hat mir von dem Lavandia Syndrom erzählt. Ich finde das extrem interessant mit den ganzen Mythen. Ich hab da noch von dem Mythos gehört,dass in einer Pokemon Folge, ( Die wurde schon längst abgeschafft) bei einem Kampf zwischen Pikachu und solchen Raketen,Blaue und Rote Lichter aufflackern und man sollte davon Blut erbrechen. Das soll in Japan und auch in der USA passiert sein. Dann noch ein Mythos,wo man im hohen gras rumlaufen soll und dann ein Pokemon kommt,das meint,dass man ihm folgen soll,dass seine Familie bei ihm ist ( in den ersten Editionen). Dann noch die Koma Theorie. Und meine Frage ist jetzt,ob mir jemand eine genaue Beschreibung dieser Mythen geben kann. Oder eine Seite,wo es diese ganzen Mythen gibt. Aber wichtig ist es mir nur,dass es GENAU ist und sortiert.Oder ob jemand noch ein paar weitere Mythen kennt. Am besten wäre es,wenn es eine Seite ist,dass sie auf Deutsch ist.Es geht aber auch auf Englisch.Diese ganzen Creepypastas :))

-Ich würde mich freuen,wenn möglichst viele,schnelle und hilfreiche Antworten kommen würden :)

...zur Frage

Wäre die Titanic nicht untergegangen, wenn sie fontal gegen den Eisberg gefahren wäre?

Ein Bekannter behauptet, dass die Titanic nicht untergegangen wäre, wenn der Kaptitän befohlen hätte das Schiff direkt und frontal in den Eisberg zu fahren. Und die Titanic tatsächlich nur mit einem Frontschaden hätte weiterfahren können.

Hat er damit Recht, wenn er es rein physikalisch betrachtet?

http://www.youtube.com/watch?v=GmkjOQCy4kE

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?