Titanenwurz!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die aus Sumatra stammende Titanenwurz (auch Titanwurz) ist eine der eindrucksvollsten Erscheinungen in der Pflanzenwelt.

Sie gehört zu den Aronstabgewächsen (Araceae). Die Titanenwurz wurde im 19. Jahrhundert von dem Botaniker Odoardo Beccari (1843-1920) entdeckt.

Er beobachtete während einer Expedition im Jahre 1878 zunächst Blätter und eine fruchtende Pflanze und später auch ein blühendes Exemplar.

Odoardo Beccari schickte einige Knollen und Samen dieser Pflanze nach Florenz. Die Knollen gingen ein, doch einige wenige Samen keimten aus und wurden in einen botanischen Garten nach London geschickt.

Im Jahre 1889 gelangte eine Pflanze - 11 Jahre nach ihrer Entdeckung - zum ersten Mal außerhalb ihrer eigentlichen tropischen Heimat zur Blüte.

Die Pflanze hat eine unterirdische, bis 75 kg schwere Knolle, aus der ein einzelnes, bis 6 m hohes und beinahe ebenso breites, mehrfach gefiedertes Blatt austreibt.

Das Blatt bleibt 9 bis 24 Monate stehen und liefert, bevor es abstirbt, die Nährstoffe für eine neue, größere Knolle. In unregelmäßigen Abständen von mehreren Jahren wächst anstelle eines Laubblattes ein riesiger, bis über 3 m hoher und 1,50 m breiter Blütenstand.

Dieser Blütenstand stellt im biologischen Sinne eine Blume dar, und zwar die größte im gesamten Pflanzenreich.

Den Rekord hält momentan die Titanenwurz, die in der Wilhelma, dem zoologischen und botanischen Garten in Stuttgart steht (Foto 2).

Ihr Blütenstand erreichte am 19. Oktober 2005 eine Höhe von 2,94 Meter und einen Umfang von 1,50 Meter.

Durch ihre Form, die dunkle braunpurpurne Farbe und ihren unangenehmen Aasgeruch imitiert die Blume einen verwesenden Tierkadaver und lockt damit kleine nachtaktive Insekten an.

Die Tiere kriechen über das trichterförmige Hochblatt oder die aufrechte Blütenstandsachse in das Innere der Blume hinab, um dort ihre Eier abzulegen.

Dabei übertragen sie den Pollen und bestäuben die Pflanzen. Die ausschlüpfenden Larven der Käfer müssen allerdings verhungern, da sich ihre Elterntiere von der Titanenwurz haben täuschen lassen.

Daher nennt man Blumen, die ihre Bestäuber nicht entlohnen auch Täuschblumen.


Auch der Fruchtstand kann eine Höhe von bis zu 2 Meter erreichen.

Der Titanenwurz ist in botanischen Gärten eher selten zu finden und weltweit haben seit der Entdeckung nur etwa 70 Pflanzen geblüht.

Die Kultur ist sehr kompliziert, da die riesige Knolle sehr empfindlich ist und leicht von Fadenwürmern befallen wird, die sie dann zerstören.

Die meisten Blütenstände entstanden bei den Pflanzen, deren Knollen direkt aus Indonesien eingeführt wurden. Doch in der Mehrzahl der Fälle starben diese Pflanzen nach der Blüte ab, weil die Knollen bereits mit Fadenwürmern befallen ankamen.

http://www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=7125&edit=0

Aber nicht alles abschreiben. Selbst formulieren!

Danke für den Wimpel!

0

google alle? sowat...

Der Botanischer Garten Bonn hat wohl eine..

Herkunft der Kochschürze oder Schürze generell.

Ich habe einen Schulauftrag, den ich völlig vergessen hab und bis Morgen fertig haben muss. Die Frage lautet: Schreibe einen Text über die Kochschürze. Im Text sollten folgende Fragen beantwortet werden: Herkunft, Name, Modelle und Verwendung. Brauche nur die Herkunft! Ihr fragt euch sicher, wer gibt solche Aufgaben: Einen verrückte Handarbeitslehrerin.

Hoffe ihr könnt mir schnell helfen!

Gruss Sac99

PS. Goolge ergab auch keinen Treffer :-(

...zur Frage

(Ernst gemeinte Frage) Ist mein Penis klein?

Hallo mein Name ist Daniel ich bin 14 Jahre alt und 1,80m groß, ich hätte da eine frage die ich gerne beantwortet haben wollte. Und zwar ist mein Penis im schlafen zustand 8 cm groß und 3,5 cm breit, und im steifen zustand 15cm groß und 4,5cm breit. Ist das klein oder ist das groß genug wie gesagt ich bin noch 14 jahre alt. Kann sich das noch stark ändern? Und was würdet ihr zu so einer größe sagen? Danke für die antworten vorweg. Euer Daniel

...zur Frage

Handelt es sich um Salbei?

Ich sammle seit Jahren Salbei und sehe zum ersten mal diese merkwürdige Kapsel an der Pflanze. Handelt es sich überhaupt um Salbei??? Die Blätter sind samtig und der Geruch unverwechselbar "salbeiig" Kapselgröße ca. daumendick

!

...zur Frage

Was ist das für eine Pflanze aus Uganda?

Die Pflanze stammt angeblich aus Uganda und wird dort getrocknet und gemahlen zur Behandlung von Übelkeit eingesetzt. Die Stacheln sind nicht wirlich spitz, die 7 Triebe in dem Topf sind bewurzelt. Mehr konnte ich leider nicht herausbekommen.

...zur Frage

Urlaub in der Provence, welche Pflance ist das?

Gibt es hier auch Pflanzenkenner? Ich war in der Provence unterwegs und bin an diesen riesigen Feldern mit rosa Blumen vorbeigekommen. Weiss jemand, um welche Pflanze es sich dabei handelt?

Vielen Dank!

manimasu

...zur Frage

Außergewöhnlich Kaktusblüte? botanischer Name? Besonderheit?

hier bei uns im Timanfayabereich von Lanzarote habe ich viele Nachbarn Ziergärten mit Kakteen und Kunstwerken. Habe eben einen Kaktus gesehen mit einer (für mich) außergewöhnlichen Blüte, siehe Fotos. War Niemand da zum Fragen, aber hier gibt es sicher Experten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?