Tischtennis schläger kaufen oder machen lassen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich kann dir nur http://www.re-impact.de/ empfehlen! Ruf da mal an und lass dich beraten. Schläger sind zwar etwas teurer aber dafür kannst du sie testen und die Qualität ist auch sehr gut!

Wenn du bereits ein Jahr spielst, nehme ich mal an, dass du auch weiter Tischtennis spielen willst und es nicht nur ein kurzfristiger Zeitvertreib ist. Daher solltest du dir auf jeden Fall einen individuellen Schläger zulegen. Die Qualität der Beläge / Hölzer ist besser, und sie können besser auf dein Spielsystem eingestellt werden. Ein Schläger, der für deinen Vereinskameraden gut ist, muss für dein Spiel noch lange nicht gut sein.

Da man dein Spielsystem aus der Ferne nicht beurteilen kann, solltest du dich auf jeden Fall von einem Trainer aus deinem Verein beraten lassen, oder auch in einem TT-Shop in deiner Nähe. Einfach das schnellste Holz / den dicksten schnellsten Belag zu bestellen bringt nix, von daher werden dir auch Links zu Händlern wenig nutzen. Lass' dich vor Ort beraten, dann legst du dein Geld am Besten an.

Einen fertigen Schläger würde ich mir nicht kaufen. Frag am besten mal deinen Trainer oder Vereinskameraden, die deine Spielweise kennen. Die haben bestimmt noch Beläge zu Hause, die sie dir für kleines Geld überlassen und die sie dir auch auf dein neues Holz kleben. Das Holz kannst du in einem Fachgeschäft kaufen und sollte für den Anfang am besten ein Allround-Holz sein. Vielleicht kannst du das aber auch von Vereinskameraden bekommen. Im Laufe der Jahre sammelt sich bei vielen ein richtiger Fundus aus Hölzern und Belägen an. Ein Jahr ist nicht lange, deine Spielweise noch nicht gefestigt und deshalb muss man nicht gleich alles neu kaufen. Mittlerweile kosten die Beläge richtig viel Geld. Es ist immer blöd, wenn man nach 2x Training merkt, dass der Belag nicht zu einem passt, außer du hast Geld wie Heu. Dann macht es nichts.

Man fragt keinen Trainer oder Vereinskameraden..

Material muss man immer selber im Laden testen ..

Niemand kann ihm sagen was gut oder schlecht für ihn ist, das Gefühl bekommt er mit dem Schläger in der Hand im Laden an der Platte!

Wer im Verein spielt sollte auch damit rechnen das Material auch Geld kostet und es gleich richtig machen.

0
@Hartos

Der Trainer kann aber schon einmal Empfehlungen geben, in welche Richtung die Auswahl der Hölzer / Beläge gehen sollte. Ansonsten kannst du den ganzen Laden durchtesten und bist kein Stück weiter. Empfehlung heißt hier nicht "kauf dir den Ramba Zamba Superspin, der ist geil", sondern "kauf dir einen mittelschnellen Belag, maximal 2,0mm dick" oder ähnliches.

Meine Erfahrungen als Jugendtrainer zeigen, dass Schüler / Jugendliche oftmals dazu neigen, sich zu schnelles Material zuzulegen, das sie mit ihren Fähigkeiten noch gar nicht kontrollieren können. Daher ist eine Empfehlung, in welche Richtung die Holz / Belagwahl gehen sollte, Gold wert. Würde einer meiner Schüler mit dieser Frage zu mir kommen, würde ich ihm 3-4 Hölzer / Beläge empfehlen, die seinem Spiel und Technikstand entsprechen bzw. entgegenkommen. Aus diesen kann er dann im Laden beim Testspiel die Kombination auswählen, die sich für ihn am Besten anfühlt.

Der Inhaber des TT-Shops ist grundsätzlich auch ein guter Ansprechpartner,aber: auf welcher Grundlage soll er einem Spieler Material empfehlen? Er kennt ihn ja nicht und weiß nicht, wie derjenige spielt und was er kann / nicht kann. Nicht zuletzt ist er ja nicht nur Tischtennispieler, sondern auch Kaufmann, der etwas verkaufen möchte und darauf achten muss, wenigstens ein wenig Gewinn zu erzielen. Bei allem möglicherweise vorhandenen Idealismus, einem Spieler einen passenden Schläger zu empfehlen, wird hier sicherlich auch mal eine nicht ganz so passende, dafür aber teure Variante über den Ladentisch gereicht.

Für Schüler / Jugendliche sollte daher der erste Ansprechpartner der Trainer sein, der kennt den Spieler am Besten und kann Empfehlungen geben. Möglicherweise hat er auch einen passenden Schläger, den du testen kannst. Unsere Trainer haben immer noch 2-3 Schläger für solche Zwecke dabei. Mit diesen Empfehlungen in den Laden, testen und kaufen.

So praktizieren wir das bei uns schon immer (Ausnahmen, also Spieler, die ihr Material "auf eigene Faust" ohne Ahnung und testen besorgen, gibt es immer) und fahren damit sehr gut.

2
@Spezialmann

Ich bin vollkommen bei dir, Spezialmann. Wen sollte man sonst fragen, wenn nicht seinen Trainer. Die Empfehlung soll genau wie du schreibst eine Tendenz zeigen. Bei dem großen Angebot findet sich kein Anfänger zurecht und viele kaufen sich deshalb zu schnelle Beläge und Hölzer.

0

Ich spiele selbst Tischtennis und weiß ja nicht, was du schon kannst, aber wenn du erst seit einem Jahr spielst, würde ich mir eher einen kaufen. Du spielst doch bestimmt im Verein? Lass dir doch von deinem Trainer einen empfehlen.

Kommt drauf an was für ein Spieltyp du bist. Spielst du z.b. viel mit Unterschnitt und defensiv vllt sogar ne Nope auf der Rückhand oder spielst du offensiv und willst die ganze Zeit schießen?

http://www.contra.de Vorher kann ich dir nur Empfehlen einen TT-Shop in deiner nähe aufzusuchen, um dich beraten zu lassen. Deine Spielweise usw. Es gibt so verschiedene beläge, das es nicht einfach ist sich einen besseren Schläger zuzulegen sondern einen Schläger der zu einem passt. Obergummi, Schwamm, Holz, Griffigkeit, Elastizität des Gummis, der Griff und und und Weiß jetzt nicht wie weit ich ins detail gehen soll :-)

Ich sag einfach mal dazu ab in den Laden lasse dich beraten und teste Holz plus Belag am Tisch..Alles andere bringt dir garnichts. . Lasse dir weder was empfehlen noch Aufschwatzen..

Empfehlungen sind immer relativ , da jeder anders mit Holz oder Belag zurecht kommt..

Was für den einen gut ist könnte für jemand anderen überhaupt nicht passen..

Fazit.. Höre weder auf Trainer noch auf sonst jemand. . Empfehlungen sind gut gemeint, selber im Laden testen das Richtige.

Nur so findest du raus was zu dir bzw.deinem Spielstil am besten passt..

Bei mir is eher balance ich wehr ab und wenn der ball gut kommt versuch ich einen punkt zu machen

so wie du dich über unseren Sport ausdrückst glaube ich ist es sowieso sehr notwendig dich von einem tischtennis Fachverkäufer beraten zu lassen

0

Also, ich habe früher auch mal Wettkampf-Tischtennis gespielt. Daq gab es in unserem Verein über kurz oder lang niemanden, der auf Dauer mit einem gekauften Schläger "von der Stange" spielte.

Jeder von uns hat sich nach seiner individuellen Vorstellung, Stärke, Vorliebe und Spielweise einen Schläger machen lassen.

Wenn Du das erste Mal mit "Deinem" maßgeschneiderten Schläger an der Platte stehst, ist das ein sagenhaft gutes Gefühl.

Gute idea mit dem trainer

Ein Trainer kann nur Empfehlungen aussprechen das bringt dich aber nicht weiter denn diese Empfehlungen können völlig falsch sein sprich du merkst nur welches Materal zu dir passt wenn du es selber im TT Laden testest. ..

0
@Hartos

Ich stelle mir gerade vor, wie der Fragesteller in den TT-Laden geht und sagt (ich zitiere ihn mal)

"Bei mir is eher balance ich wehr ab und wenn der ball gut kommt versuch ich einen punkt zu machen. Ich brauche einen neuen Schläger."

Ohne den Spieler auch nur ein einziges Mal gesehen zu haben, könnte ich ihm nicht wirklich guten Gewissens ein Holz / einen Belag empfehlen, und ich glaube schon gar nicht, dass er in der Lage ist, selbst einzuschätzen, welches Material sich für ihn gut spielt und welches nicht. Würde das in "unserem" Laden passieren, würde der Inhaber sicherlich bei einem unserer Trainer Rücksprache halten.

Meine Erfahrung als Trainer zeigt, dass der Nachwuchs eher zu schnellem Material neigt, weil sich das beim ersten spielen "toll" anfühlt. Da wird dann das schnellste Timo Boll-Holz in Verbindung mit dicken Tenergy-Belägen genommen. Den TT-Laden freut's, weil man damit guten Umsatz macht. Der Trainer schlägt die Hände über dem Kopf zusammen, weil der Spieler noch gar nicht über die Voraussetzungen verfügt, diesen Schläger ansatzweise zu beherrschen.

Erster Ansprechpartner für einen Nachwuchsspieler, der wie der Fragesteller gerade einmal ein Jahr spielt und wenig Ahnung vom Material hat, sollte immer der Trainer sein.

0

Was möchtest Du wissen?