Tischtennis Materialspieler mit Störnoppen, mit was für einen Schläger sollte man gegen diese spielen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die von dir erwähnten "Barna-Noppen", also kurze Noppen ohne Schwamm (auch liebevoll "Brettchen" genannt ;) ) sind alles andere als Störnoppen, sondern im Gegenteil ziemlich "ehrliche" Beläge. Langsam, wenig Schnitt, viel Kontrolle. Im Prinzip ein reiner Abwehrbelag, aber wir haben einen Spieler im Verein, der damit auch ein wenig angreift.

Wo genau ist denn das Problem beim Spiel gegen diese Beläge, was bereitet dir am meisten Kopfzerbrechen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hartos
20.03.2016, 17:25

Natürlich kannst du mit Barner störeffeckt erzeugen kommt auf die Technik drauf an..
Nicht immer irgendwas hinkritzeln ,davon muss man Ahnung haben ..
🙈

0
Kommentar von Hartos
20.03.2016, 20:32

Das ist kein reiner Abwehrbelag du Oberexperte..Damit kannst du ganz normal angreifen sogar Topspin ziehen..
Ähmm wie macht man sowas 🤓

Beschränke doch bitte auf den Hobbybereich für Steinplatten Spieler..
Du schreibst ein Bullshit ist ja grauenvoll 😂

0

Nicht mit was für einen Schläger sollte man gegen Materialspieler spielen ,sondern wie,da liegt das große Geheimnis drin!

Du musst dir eins merken,umso mehr du mit Rotation oder Schnitt spielst ,umso mehr freut sich der Materialspieler..

Viel Rotation deinerseits ergibt viel Gegerotation,der Materialspieler lebt davon.

Bekommt er sogut wie keine Rotation oder Geschwindigkeit werden seine Noppen sozus.nutzlos..

Das heißt langsame Bälle ohne viel Schnitt spielen,dann irgendwann durchziehen wenn der Ball gut liegt und schon gewinnst du das Spiel..

P.s

Gegen kurze Noppen nützt das nicht viel,da spielt man wie gegen glatte Beläge ..Miitellange und Lange Noppen,spielt man wie eben beschrieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wefranzen
05.01.2016, 14:40

Probleme machen  mir kurze Noppen direkt auf Holz, also ohne Schwamm.

0
Kommentar von Hartos
05.01.2016, 14:42

Das sind ja sogenannte Barner..Die spielt heutzutage kaum jemand noch ..Aber gegen solche spielt man auch mit wenig Geschwindigkeit.

1

Ich würde das Problem nicht beim Schläger suchen. Im Notfall einfach verteilen. Da du ja ein guter Angriffsspieler bist sollte es kein Problem sein solchen Spielern die Bälle etwas schneller in die Ecken und auf den Ellenbogen spielen. Solche Leute bewegen sich eig net und sind am A... wenn man ihnen auf den Bauch spielt. Wenn jemand keine Ahnung von Tischtennis hat, kann er bei sowas auch nicht so viel machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?