Tischdestille geeignet für Kräuter?

1 Antwort

Ich habe keine Ahnung, was eine „Tischdestille“ ist. Aber ich kann Dir sagen, was Du brauchst, um ätherische Öle aus Kräutern herauszudestillieren.

Das macht man mit Wasserdampfdestillation. Dazu brauchst Du einen Kolben mit ein paar Liter Inhalt, eine entsprechende Beheizung (man kann dazu eine 1500-Watt-Tauchsiederspirale einbauen) und dann einen auf- oder absteigenden Kühler. Und natürlich ein Gerät zur Vorlage, das muß aber nicht unbedingt luftdicht angeschlossen sein.

Warum Du solche Riesenvolumina brauchst, ist leicht erklärt: Ätherische Öle sind zwar flüchtig, kochen aber in der Regel erst über 100°C, und bei solchen Temperaturen fangen sie bereits an, sich zu zersetzen. Um die Temperatur niedrig zu halten, treibt man sie mit Wasserdampf in die Vorlage (das geht, weil die Öle nicht wasserlöslich sind).

Die Ausbeuten sind gering. Frische Kräuter wie Basilikum oder Melisse enthalten typischerweise zwischen 1‰ und 1% ätherisches Öl; ein Kilo Kraut liefert Dir also ein bis zehn Gramm ätherisches Öl, und davon geht noch ein beträchtlicher Anteil im Prozeß verloren. Dazu mußt Du aber etliche Liter Wasser über den Kühler jagen, mit entsprechender Stromrechnung.

Was möchtest Du wissen?