Tips gegen Muskelkater? Hilfe!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Bluuuuub123,

Muskelkater entsteht, wenn du die Muskeln zu stark beanspruchst. Wenn du also deine kalten Muskeln als "Aufwärmübung" dehnst, dann werden deine Muskeln stark strapaziert, und kleine Teile der Muskelfasern verletzt, und das spürst du als Muskelkater. D.h., du solltest dich vor dem Dehnen noch einmal aufwärmen! Kleine Übungen wie Hampelmann, imaginäres Fahrradfahren auf dem Rücken, Gewichtsverlagerung im Grätschstand von links nach rechts, Hüpfen auf einem Bein... Zum lindern von verhandenem Muskelkater kannst du beispielsweise die Sauna besuchen, um die Muskeln zu entspannen oder ein schönes, heißes Entspannungsbad nehmen. Für die Entspannungsbäder einfach zu dem heißen Wasser 8-10 Tropfen reines Teebaumöl hinzufügen, wirkt sehr gut. Du kannst dir auch eine Wärmflasche machen und auf die betroffenen Stellen legen. Auf keinen Fall auf Sport verzichten! Schwimmen ist z.B. sehr gut gegen Muskelkater. Wichtig ist, dass du den Sport variierst. Wenn du also die letzten zwei Tage Spagat und Dehnungsübungen gemacht hast, und du dann Muskelkater bekommst, geh' am nächsten Tag joggen, schwimmen, fahrradfahren oder auch spazieren. Nach dem Sport ( in deinem Fall Spagat) solltest du noch einmal solche oben aufgeführten Übungen machen, um deine Muskeln wieder zu entspannen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen :)

Danke ! Deine Antwort ist wirklich sehr hilfreich. :-)

0

HalloBluuuuub! Nur in / an einem Muskel dessen Qualität einem Training (noch ) nicht gewachsen ist entsteht ein Muskelkater. Füe den Spagat hilft nur systematisches und sinnvolles Training.Natürlich solltest Du den Spagat selbst immer wieder üben. Weitere Anleitungen als Video findest Du bei You Tube. Durch bestimmte Übungen kannst du Deine Beweglichkeit erheblich verbessern. Hast Du schon gute Voraussetzungen, so wird es sicher nicht lange dauern. Nicht übertreiben - Zerrungen vermeiden. Hier ein gutes Beispiel :

youtube.com/watch?v=4KTxTvKKc94

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Bei mir bewirken Magnesium-Tabletten die man einfach in einem Glas Wasser auflöst wahre Wunder! Ich mache Krafttraining und da steht Muskelkater eigentlich immer auf der Tagesordnung. Seitdem ich die Tabletten nehme habe ich deutlich weniger Muskelkater.

Magnesium hilft gegen Muskelkrämpfe, nicht gegen Muskelkater. Eine gesündere Quelle als eine Tablette wäre übrigens eine Banane.

0

Wie kann man sein Fortschritt ohne Dehnen behalten?

Ich habe ein Muskelkater durch den Sportunterricht bekommen und in der Heilungsphase soll man ja nicht sich dehnen,aber wie kann ich mein Forschritt behalten,weil ich dehne ich mich eigentlich jeden Tag um ein Spagat zu erlernen.Ratschläge?

...zur Frage

Kann durch Dehnung ein Wachstum des Muskels erreicht werden?

Hallo, Kann Muskelwachstum erreicht werden, wenn der Muskel beim Dehnen angespannt ist ? Das bedeutet z.B. wenn die Waden beim bergaufgehen etwas gedehnt werden und gleichzeitig arbeiten müssen. Ist diese Dehnung unter Anspannung beim Muskelaufbau hilfreich ? hoffe meine Frage ist verständlich, danke schonmal :)

...zur Frage

Muskelkater im Rücken? Oder Schlimmer?

Hallo zusammen, ich war am Samstag den ganzen Tag auf Schalke bei Schalke ole. Wir hatten innenraumkarten und mussten deshalb den ganzen Tag stehen. Von morgens 11 bis abend 23 uhr. Gestern hatte ich dann Starke Schmerzen und die sind bis heute nicht weggegangen. Mir tut der Untere rückenbereich an der Wirbelsäule sehr weh.

Kann das Muskelkater sein oder kann man sich da ernsthaft verletzten wenn man 12 stunden am stück steht?

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

kann zu viel dehnung der muskeln ( brust dehnen , hüftbeuger etc.) schädlich sein oder gefährlich?

also vorher warm werden und dann dehnen ....

im tag seeehr oft diesen vorgang durchführen ...

also wenn ich mich mehrmals und lange am tag dehne ....

wenn es schädlich ist oder gar gefährlich ... was kann passieren ?

mfg

...zur Frage

Dehnen + leichter Muskelkater?

Habe vor 2 Tagen intensiv traniert. Die Folge war wie meist Muskelkater. Habe nach dem Traning und am darauffolgenden Tag natürlich nicht traniert um den Muskel zu schonen. Leider vor lauter Müdigkeit das dehnen vergessen. Normalerweise führe ich einige Stunden nach dem Traning "leichte" Dehnübungen durch. Ich wollte bei "stärkem" Muskelkater meine Muskulatur durch dehnen nicht weiter belasten. Jetzt aber meine Frage ob es inordnung ist, sich (leicht) zu dehnen troz leichtem Muskelkater bspw. in der Brust oder Bizeps was ich vor 2 Tagen traniert habe. Oder vielleicht doch besser abwarten bis er komplett verschwunden ist? Vielleicht auch allgemein einen Rat geben wann dehnen am sinnvollsten ist.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?