Tips für transgender?


17.02.2020, 23:25

Ich bin mir nämlich nicht sicher ob ich ob ich trans bin oder nicht .

6 Antworten

Worauf willst du denn damit hinaus, dass du bzw dass du nicht trans* bist?

Wenn du körperliche Angleichungen erstrebst, wirst du sowieso die Indikation eines Psychologen brauchen, dieser wird dann schon feststellen, ob du Transgender bist. Außerdem wirst du vor Beginn der Hormonbehandlung i.d.R. einige Monate dein erlebtes Geschlecht ausleben (du outest dich vor Bekannten und kleidest und zeigst dich in der Öffentlichkeit entsprechend), da kannst du feststellen, ob du dich wohlfühlst.

Hier aber ein paar Fragen. In eckigen Klammern steht die Antwort, die darauf hinweisen würde, dass du trans* bist [...].

•Hast du ein (psychisches) Problem mit Geschlechtsmerkmalen an deinem Körper? [Ja]

•Denkst du, du hättest dieses Problem nicht mehr, wenn du die Geschlechtsmerkmale des (körperlich) gegenteiligen Geschlechts hättest? [Ja]

•Fühlst du dich traurig / niedergeschlagen / wütend / auf irgendeine Weise negativ, wenn du mit deinem Vornamen, den Pronomen deines (körperlichen) Geschlechts oder anderen geschlechtsbezogenen Anreden angesprochen wirst? [Ja]

•Denkst du, dieses Unwohlsein würde schwächer werden, wenn du mit einem Namen und mit den geschlechtsbezogenen Anreden des gegenteiligen Geschlechts angesprochen werden würdest? [Ja]

•Bist du homosexuell (von deinem körperlichen Geschlecht ausgehend), möchtest aber heterosexuell sein (egal welches Geschlecht du dann hast)? [Nein]

•Gefallen dir die Stereotypen des (körperlich) gegenteiligen Geschlechts, du traust dich aber nicht, sie auszuleben, da du nicht den "richtigen" Körper hast? [Nein] [Hier ist es nur eine Tendenz, nicht eindeutig]

•Findest du die Vorstellung, dass dein Körper das gegenteilige Geschlecht hat, sexuell anziehend? [Nein] [Wieder eher eine Tendenz]

•Hast du durch deine körperlichen Geschlechtsmerkmale etwas sehr negatives erlebt und möchtest sie deswegen loswerden? [Nein]

Selbst wenn du bei einer der Fragen nicht die (laut mir) auf Transidentität hinweisende Antwort gibst, bedeutet das nicht, dass du zu 100% nicht trans* bist. Ich hoffe, ich konnte helfen.

Um wirklich Transgender zu sein brauch man eine Körper/Geschlechts-dysmorphie. Also das was du im Genitalbereich hast stört dich wirklich massiv, genau wie die vorhandene oder fehlende Brust (jeh nachem in welche Richtung man geht) und du musst immer wieder daran denken und es lässt dich einfach nicht in ruhe weil es dich so stört.

Google den begriff am besten nochmal und lese dir das durch; das ist jetzt nämlich nur so eine grobe Erklärung zu der Bedeutung.

Woher ich das weiß:Recherche

Du musst dir wirklich 100% sicher sein...denn wenn du einmal eine geschlechtsunwandlung gemscht hast ist es zu spät...vllt entwickelst du dich gerade auch einfach deshalb würde ich erstmal warten ob es nur eine phase ist

Wenn du dich entscheidest das zu werden musst du wirklich sicher sein. Also sammele deine Erfahrung sonst wirst du es bereuen!

Willst du das andere Geschlecht sein? . .

Wenn du dir nicht sicher bist kannst du ja auch ein Zwischending sein . .

Allerdings rate ich dir dich vorher darüber klar zu sein warum du dich in deiner Haut nicht wohl fühlst. Die meisten haben nur Vaterkomplexe und andere psychische Probleme (schwierige Vergangenheiten) und glauben ein Geschlechtswechsel würde sie glücklich machen . . tut es aber in der Regel nicht. Viele begehen danach Suizid weil sie nie verstanden haben, dass das Problem psychisch ist. Beachte das bitte . .

Geschlechter Wechseln ist nicht wie sich Gummibärchen aussuchen.

Quellen?

1
@Lamanini

Es gibt viele Dokumentationen über den Gender-Wahn. Ich bin nicht dein Linksucher.

0
@IchFragHaltErst

Ah. Erst behaupten, dann nicht belegen können.

Praktisch für dich. So kann man behaupten was man will.

0
@Lamanini

Ich gebe hier meine Antworten. Wer sich tiefer damit beschäftigen will kann sich seinen bequemen Fettarsch selbst in die Hand nehmen und weiter darüber informieren. Es gibt dazu tausend Bücher, Dokumentationen, Artikel . . !!!

0
@IchFragHaltErst

Also, lass es mich zusammenfassen.

Du behauptest Sachen mit enormer Bedeutung für das Leben von Millionen von Menschen, und kannst sie nicht belegen. Dabei machst du einen auf Pseudopsychologen. Wenn jemand nach Quellen fragt, wird diese Person angerotzt und beleidigt.

Das passt dann ungefähr in das Bild, was ich von Menschen habe, die solche Sachen behaupten.

Schön, dass sich das geklärt hat.

0
@IchFragHaltErst

Jetzt ist es plötzlich eine Meinung. Da bricht ein pseudointellektuelles Kartenhaus zusammen.

0

Was möchtest Du wissen?