tips für die Wohnungssuche

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Aktuell wohne ich mit meiner Freundin noch im Haus der Eltern. Wir beteiligen uns an den Nebenkosten und das wars im Prinzip auch schon. Sowas wie eine Mietschuldenfreiheitserklärung ist also leider nicht drin. Was kann ich tun um den Vermieter dennoch davon überzeugen zu können, dass er mit mir auf der sicheren Seite ist?

Das Aund O ist:

Ein fester Job und ein ausreichendes Einkommen.


Zudem müsst Ihr bedenken, das erst mal nicht nur die laufenden Kosten wie Miete, Telefon, Strom, Internetanschluss, TV-Gebühren auf Euch zukommen sondern Geld für den Umzug:

Möbeltransporter, Möbel, Geschirr, Küchengereäte und Sachen für eine Renovierung usw.

Wichtig auch: Die Mietkaution

Das Ganze kann dann schon ein paar Tausend Euros kosten.

Habt Ihr die?

Selbst mit guten Kontakten, vorhandenen Möbeln usw. sind das mal locker schnell 2000€+

Also wenn Ihr noch nicht genug Geld habt; fleißig sparen, Zähne zusammenbeißen und dann ausziehen.

MfG

Johnny

Ein fester Job mit gutem Einkommen.

Was möchtest Du wissen?