Tipps zur Führerschein Prüfung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Frag doch deinen Fahrlehrer, der hat dir bestimmt gute Tipps. Mein Fahrlehrer wusste zB, welche Strecken der Prüfer gerne fährt, und ist diese Strecken vorher noch mal mit mir gefahren. Er hat auch mit seiner Hand auf seinem Oberschenkel angezeigt, wann ich schalten soll, und hat auch gesagt, dass er auf seiner Seite das Gaspedal etwas mit dem Fuß zurückzieht, falls ich zu schnell fahre (es gibt ja nur den Signalton, wenn er drauf tritt). Vielleicht kann er mit dir auch so etwas machen ;) Ansonsten gut frühstücken oder mittagessen, je nach dem, wann die Prüfung ist, und einfach nicht ans durchfallen denken. Fahr einfach so wie während einer ganz normalen Fahrstunde und tu so, als würde ein Kumpel hinten drin sitzen, der mal mit wollte ;-) Ich wünsch dir viel Erfolg =)

Vielen lieben Dank! Ja werde ihn mal fragen, ob der das machen könnte ;) der ist ja eigentlich immer ziemlich locker drauf! :D

0

Wichtig ist dass du beim Schalten immer zur Revline gehst, in Serienautos normalerweise bis 6-7000 Umdrehungen, beim Hochdrehzahlmotor (V10 bei BMW) lässt es sich nicht umgehen erst bei 9000 Umdrehungen zu schalten. Und schlaf gut aus vor der Prüfung, dann wirds was! Viel Glück!

Achte auf den anderen Verkehr!

Nein Spaß beiseite. Versuche möglichst oft als Beifahrer vorm rechts mit zu fahren und schau die immer die Situationen an und "bremse in Gedanken mit". Also tu im Geiste das, was du glaubst dass der Fahrer jetzt tun sollte. Macht er was anderes denk darüber nach ob das richtig war oder nicht und warum er das das jetzt anders gemacht hat. Aber nur denken, nichts sagen, sonst gibt es mit Sicherheit Streit noch bevor Ihr am Ziel angekommen seid ;) .

Versuche möglichst oft als Beifahrer vorm rechts mit zu fahren und schau die immer die Situationen an und "bremse in Gedanken mit".<

ehhmm ... vergiss aber nicht darauf dazwischen auch immer wieder mal gas zu geben ... lol

0

Nach den ganzen Fahrstunden kann man Auto fahren das ist nicht das Problem.

Das einzige Problem ist wirklich die Aufregung, das man zu schnell anfährt und dann Abwürgt (dadurch fällt man nicht durch). Mach einfach alles langsamer. Dh nicht das du 10kmh langsamer fahren sollst aber beim Abbiegen einfach ruhig gucken vllt auch mehrmals.

Na auf was sollste schon achten? Auf das was man dir in der FAhrschule beigebracht hat. Es machen täglich zigtausende Leute eine Führerscheinprüfung und bestehen diese, wird bei dir also bestimmt auch klappen.

Denk nicht soviel nach und lass dich durch kleine Fehler, nicht nervös machen. so lange du noch fährst ist alles gut. Achte auf keleine Zeichen die dir dein fahrlehrer gibt, manchmal gibt dir auch der Prüfer Hinweise. und immer aller paar sekunden in die Spiegel schauen, besonders den innespiegel nicht vergessen, schau den Prüfer ruhig in die Augen.

Alles klar! Danke dir :)

1

Mein Fahrlehrer sagte zum Beispiel: wenn ich sage, deine Uhr tickt aber laut heute - das heißt du hast beim Spurwechsel den Blinker noch an.... Er kann nur solche versteckten Hinweise geben, sonst wäre das Betrug.

Was möchtest Du wissen?