Tipps zum Thema Sex?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das "Stossen" kann einer stark erregten Frau schon eine Menge Spaß machen - wenn die Vorarbeit stimmt. Da die meisten Frauen beim "guten alten rein-raus-Spiel" ohnehin nur selten kommen, solltest Du die richtige Strategie versuchen und es mit "Ladies first" probieren:

 Aller Erfahrung nach ist Cunnilingus das zuverlässigste Mittel um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, also solltest Du sie zunächst einmal zum Orgasmus LECKEN - ggf. unter Zuhilfenahme des einen oder anderen Fingers und erst DANN zum Verkehr übergehen.

Der Schlüssel zum Orgasmus einer Frau ist also nicht das "Reinstecken", sondern der Kitzler - und diesen verwöhnst Du am besten mit Finger oder Zunge. Mit der Zunge kannst Du am feinfühligsten agieren und kannst die Erregung Deiner Partnerin auch am besten erspüren und steuern.

Stimuliert man die Klitoris mit einem Finger kann man eine Frau ebenfalls relativ leicht zum Orgasmus bringen - hier ist aber auf genügend Feuchtigkeit zu achten, was die Zunge ja schon "mitbringt". Wenn Du unter "Fingern" verstehst möglichst viele Finger möglichst tief in Deine Freundin zu rammen, so ist ein Orgasmus eher ein Glückstreffer - auch wenn viele Frauen das Gefühl des "ausgefüllt seins" beim Lecken genießen und so ein oder zwei Finger durchaus hilfreich sein können. Google bei Gelegenheit mal "G-Punkt"...

Das Wichtigste zum Lecken in Kürze:

Nimm Dir Zeit und hör nicht auf wenn sie "feucht wird" - das ist vermutlich überwiegend Dein Speichel... 

  • Es ist NICHT Ziel der Übung Deine Zunge einzuführen - kümmere Dich damit um den Kitzler! 
  • Achte auf ihre Reaktionen! Wenn sie zurückweicht gefällt es ihr wohl nicht, wenn sie Dir entgegenkommt, dann schon! Unkontrolliertes Zittern, Spannung in Bauchdecke und Oberschenkeln, Atemfrequenz, Menge und Geschmack des Scheidensekrets verraten Dir eine Menge über ihren Erregungszustand... 
  • Wenn sie signalisiert, dass es ihr gefällt, dann werde nicht automatisch schneller - da ihr ja genau DAS gefällt, was Du JETZT tust! 
  • Nicht die Geschwindigkeit zählt - versuch' es mal so langsam wie möglich! Überhaupt ist Variation der Schlüssel zum Erfolg 
  • Übertreibe es nicht mit dem Fingern. Viele Frauen schätzen zwar das Gefühl des Ausgefülltseins, aber es geht nicht darum möglichst viele Finger möglichst tief in sie zu stopfen! 
  • 69 ist was für Fortgeschrittene. Sie soll sich ganz auf das eigene Vergnügen konzentrieren können! 

Wenn Du genug Erfahrung gesammelt hast, dann ist das Ziel nicht mehr sie einfach zum Orgasmus zu lecken - das ist relativ leicht - sondern die Erregung aufzuschaukeln und sie möglichst lange kurz VOR dem Orgasmus zu halten, (indem man auch mal im entscheidenden Moment die Stimulation zurückfährt), bis sie kurz vor dem Durchdrehen steht und sie erst dann kommen zu LASSEN… 

Kurz vor bzw. nach dem Höhepunkt haben die meisten Frauen das Bedürfnis Dich in sich zu spüren – dann ist der richtige Zeitpunkt für den Verkehr gekommen. Bei der Reiterstellung (sie sitzt auf Dir) hat sie besonders gute Chancen auf einen weiteren Orgasmus, da sie dabei ihren Kitzler an Deinem Schambein reiben kann. So kommt ihr beide auf Eure Kosten und Deine Partnerin wird Sex mit Dir LIEBEN… . 

Seid nett aufeinander! 

R. Fahren 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt da ja ganz verschiedene Techniken. Beim "stoßen" kann man ja generell nicht soo sehr variieren, bis auf die Geschwindigkeit. 

Ich finde aber lecken ist bei der Frau ein total wichtiger und großer Punkt. Es gibt Männer die einfach irgendwo ihre Zunge hintun und denken die Frau müsste ausflippen vor Erregung aber das ist einfach nicht so. Wenn man weder die Klitoris noch den G - Punkt stimuliert ist das zwar schön und gut, allerdings wars das auch schon und das schöne Gefühl verfliegt dann auch recht schnell. 

Ich persönlich mag es, an der Klitoris geleckt und nebenher eventuell gefingert zu werden. Bei letzterem darauf achten nicht zu schnell und zu hart vorzugehen, das mögen die meisten Frauen nicht wirklich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tbausm145 20.07.2016, 15:51

wie lange sollte man sich dafür Zeit nehmen ?

0
leomaus11 20.07.2016, 15:53
@tbausm145

Ganz unterschiedlich. Wenn es nicht zum Sex kommen soll, dann so lange bis die Frau gekommen ist, bzw. aufhören wenn sie keine Lust mehr hat (hörst du an den Geräuschen die sie von sich gibt) und wenn es danach zum Sex kommen sollte so ca. 3 Minuten und so ausreizen dass sie während dem noch nicht kommt ;)

0
tbausm145 20.07.2016, 15:57
@leomaus11

wenn sie jedoch beim Vorspiel schon einen Orgasmus hat ist das doch nicht schlimm eher im Gegenteil ?

0
leomaus11 20.07.2016, 16:05
@tbausm145

naja... viele Frauen stehen drauf wenn man sie zappeln lässt und unterbricht wenn sie kurz vor dem Höhepunkt sind, dann ist dieser intensiver. Das gilt aber natürlich nicht für alle, aber wenn eine Frau schon vor dem eigentlichen Akt kommt hat sie evtl. keine wirkliche Lust mehr auf den Sex

1

Alle Menschen sind gleich und empfinden gleich, darum bitte alle nach Schema F 31\\\\08-15g behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Learing by doing.

Und das schöne ist - bei jeder Frau fängst Du wieder von vorne an.

Mann lernt nie aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man stößt und leckt sich eben so durch, bis man sich vor Freude nicht mehr halten kann, und  schon ist wieder Weihnachten.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die einen so, die anderen so. Aber meist: Hoch, runter. Links, rechts. Reicht das als Antwort? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tbausm145 20.07.2016, 15:39

Was meinst du mit "hoch, runter, links, rechts" ? Meinst du dass man die Innenseite der Vagina mal oben unten links und rechts mehr "beanspruchen" sollte ? und wie schaut es mit der Schnelligkeit aus ?

0
Markie84 20.07.2016, 15:40
@tbausm145

Diese Frage solltest du dann an deinen Sexualpartner/in stellen. Es gibt, leider, keine ultimative "Sex-Formel". 

1
imehl47 20.07.2016, 15:41
@tbausm145

@tbausm145: Nur nichts überstürzen, dabei immer auf die kommentierenden Lautäußerungen achten, ob zufriedenes Schnurren oder gefährliches Knurren...

0

Das lernst Du wenn du es machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finger rein... Und oben an die Decke so zu sagen reiben;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?