Tipps zum Textverständnis bei Sekundärliteratur?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich gebe jetzt zwei Tipps, die vielleicht etwas komisch rüberkommen.

  1. Lies laut. Lies laut und langsam - mindestens dreimal jeden Absatz. Dann überlege, was das bedeuten soll. es gibt Texte, die versteht kein Mensch, wenn er nur so schnell rübergelesen hat.
  2. Du musst nicht 100% alles verstehen. - Bemühe dich, 90% zu verstehen und lass dich von den verbleibenden paar Prozent nicht irrititieren. Scheue dich nicht, einzelne Worte, die du nicht einordnen hkannst zu googeln. Aber wenn du dich noch nie intensiver mit Textanalysen auseinandergesetzt hast, wirst du das auch nicht vollkommen verstehen. Das ist aber okay.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie genau soll man dir da denn jetzt helfen, wenn man diese Sekundärliteratur nicht kennt? Also was erstens ratsam wäre: Besorg dir eine Schlüssellektüre von Faust. Und was mich dann interessieren würde: Verstehst du denn, was Goethe in Faust sagt? Übrigens bin ich dezent eifersüchtig, dass ihr dieses tolle Buch lesen dürft ._.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?