Tipps zum Reiten ohne Sattel ; )

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich kann dir jetzt mal erzählen wie das bei mir ist (war) . ich reite eig. nur noch ohne sattel weil es einfach viel lustiger ist! also am anfang hat es bei mir auch noch nicht so gut geklappt aber dann hab ich mir einfach gedacht ist egal einfach mal los :) und jetzt klappt es perfekt ich spring sogar auch schon richtig mit meinem pferd. also probier einfach mal ganz locker auf dem pferd draufzusitzen und ich in die bewegung vom pferd hineinzuversetzen. das hat bei mir auch geklappt und das musst du halt öffters üben und dann wirds immer besser. ich sag dir nur eins du kannst dich schon darauf freuen wenn du ohne sattel galoppierst ist echt ein hamma gefühl :) kannst das pferd dann auch mal selbst entscheiden lassen wo es hinläuft. LG und viel Spaß und Glück P.S. ich reit mittlerweile ohne zügel ist hamma :)

Pferdchen2 28.04.2013, 19:19

Danke , ja das macht echt Spaß ; )

1

hey, du brauchst ein gutes gleichgewicht dafür. mach mal ein paar übungen dafür. z.B. kannste auch mal versuchen im schritt ohne sattel mit wassergefüllten tassen zu reiten. ansonsten auch welche ohne pferd. du kannst freihändig fahhrad fahren, oder einrad. und sowas wie auf einem bein stehehn und mit dem anderen etwas in die Luft malen. pass beim reiten auf nicht nach vorne zu fallen :)

  1. denk dran regelmäßig zu longieren und die rückenmuskeln zu trainieren.
  2. wenn du am anfang nicht gut zurechtkommst nimm idr noch einen lonigergurt dazu.
  3. putz nicht und verwende kein mähnenspray. ich persönlich hab die erfahrung gemacht, dass man auf einem geputzten pferd viel mehr rutscht. natürlich sollte dein pferd nicht zugeschlammt sein.
  4. reithosen mit vollbesatz geben dir mehr halt.
  5. halte mit deinen oberschenkeln kontakt. nicht klammern aber am pferd liegen lassen. so kannst du dich besser halten.
  6. achte auf deine haltung. wenn du schön aufrecht und nach hinten gelagert sitzt, kannst du ruhiger istzen als wenn du mit buckel nach vorne hängst (ist ja auch mit sattel so)
  7. arbeite dich etappenweise vorran. antraben und sobald du unruhig sitzt wieder durchparieren, neu sortieren wieder antraben.
  8. hufschlagfiguren. ich kann besser ohne sattel reiten wenn ich viele biegungen reite und mich auf diese konzentrieren kann anstatt nur geradeaus zu reiten.
  9. wenn du galoppierst, achte darauf ordentlich anzugaloppieren und nach dem galopp sofort wieder in ein ruhiges tempo zu kommen. manchmal ist es auch einfacher wenn du aus dem schritt angaloppierst und wieder zurück zum schritt durchparierst. so hast du keinen renntrab dazwischen.
  10. nimm deine hände zur hilfe. wenn du unruhig wirst, setzt ruhig mal kurz die hände auf den hals oder nimm dir eine strähne mit zwischen die finger (ohne dran zu zerren), manchmal hilft dass die blockade zu lösen und du fühlst dich sicherere wenn du dich irgendwo festhalten kannst.

Kannst du denn mit Sattel gut aussitzen? Wenn nicht würde ich das erstmal üben, denn ohne Sattel haut man dem Pferd noch mehr in Rücken, wenn man nicht ordentlich sitzen kann.. Fang doch erstmal mit Gurt an, dann hast du besser halt. Dein Pferd sollte auch gute Rücken muskeln haben und du darfst das nicht übertreiben, das ist nicht gut für den rücken !

Hey,

versuch dein gleichgewicht zu halten und krall dich nicht in den zügeln fest!!

Versuch dich schwer hin zu setzen leicht ganz leicht nach hinten zu lehnen das du beim traben nicht alzu sehr auf dem Pferde rücken rum hoppst.

vielleicht solltets du dir für den anfang einen Voltigiergurt ran machen das du dich zu not dadran festhalten kannst und nicht an den Zügeln ziehst.

Ich selber Reite viel ohne Sattel meistens mit Gurt ( Reite seit 6 Jahren) Und ich bin in manchen situationen echt froh einen Gurt zu haben z.B. im Gelände.

Es reicht schon, wenn dein Pferd dich ohne Sattel auf seinem Rücken akzeptiert, mehr brauchst du da nicht zu üben. Das ist eine große Belastung für den Pferderücken!

Lass es lieber, oder nimm wenigstens ein Pad, damit dein Pferd keine Schmerzen erleiden muss.

Generell sollte man nicht länger als 2-4 Minuten ohne Sattel reiten! Außer es gibt einen Notfall, (zB Sattelgurt reißt während dem Ausritt, ist mir schon mal passiert) und man muss ohne Sattel reiten...

Tangstedt 28.04.2013, 11:30

Woher hast du diese Weisheit? Ich habe meine Pferde im Winter so manches Mal die ganze Reiteinheit über ohne Sattel geritten. Sie leben heute noch, haben keinen Schaden davongetragen.

Wenn man nicht gerade als 200-Kilo-Mensch aufs Pferd steigt...

Denk mal an die Indianer im Wilden Westen. Die hatten gar keine Sättel, und die Pferde sind auch nicht gleich tot umgefallen. Ganze Stammeskriege haben sie hoch zu Ross ausgefochten.

Wer also Lust am Reiten ohne Sattel hat, sollte es ruhig mal ausprobieren - zu Hause, in einem eingezäunten Bereich, mit Helm.

Es kann ohne Sattel nämlich ganz schön rutschig auf dem Pferderücken sein...

3
FrauWinter 28.04.2013, 13:18
@Tangstedt

Die Indianer taugen leider nicht als Vergleich. Klar, sie ritten ohne Sattel, aber die heute so propagierten Helden der Umwelt und des Tierschutzes - waren sie früher leider auch nicht.

Damals kamen auch keine Tierärzte zu den Pferden um eventuell feststellen zu können, ob sie schon total platt sind oder? Pferde gab es genug, wenn eines nicht mehr wollte kam einfach das Nächste.

3
Kruemeli4842 28.04.2013, 12:00

Es stimmt zwar schon das es dem Pferd nicht so gut tut ohne Sattel das ist aber auf einen Langen zeitraum bezogen.

Außerdem kommt es aber auch auf das Pferd an und auf die Bemuskelung wie lange es einen Reiter ohne Sattel tragen kann.

0
traumfragen1 28.04.2013, 13:18
@Kruemeli4842

@tangstedt diese Weisheit habe ich von meinem Pferd. Nach dieser Zeit fängt der Reiter am Rücken an unangenehm zu sein. Dass sie tut umfallen, habe ich nun wirklich nie gesagt, dennoch frage ich mich schon, wie wohl der Rücken dieser Pferde ausgesehen hat, und was mich vor allem interessiert, ob die Indianer ihre Pferde auch verstanden haben, als diese meinten Aua. Vielleicht schon, aber sie hatten ja nichts anderes (beschrieben Situation: Gurt reißt, keine andere Möglichkeit, als ohne Sattel zurück zu reiten.)

@kruemeli4842: Mit der Bemuskelung hat das wenig zu tun, genauso wenig wie mit dem Gewicht des Reiters, da das Gewicht anders interpretiert wird, ob es auf zwei Druckstellen verteilt ist, oder gleich auf mehrere-nichts anderes als Physik.

Dazu kann man schnell einen Selbstversuch starten: Man bepacke zwei Rucksäcke mit dem gleichen Gewicht, der eine Rucksack soll breite Träger haben, der andere ganz dünne, dabei wird man schnell feststellen, dass jener mit dünnen Trägern ziemlich unangenehm zu tragen ist.

2

Was möchtest Du wissen?