Hat jemand Tipps zum Bewerbungsgespräch in der Altenpflege?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schon mal schön, dass du dich nicht verstellen willst :)

Meine Ratschläge:

-Such im Internet nach typischen Fragen, die gestellt werden können. Lies dir diese durch und überleg dir, was du antworten könntest. Nichts auswendig lernen! Vor allem keine vorgeschlagenen Antworten. Das will kein Mensch hören ;)

-Versteif dich nicht nur auf diese Fragen. Sie sind ne gute Orientierung, aber es kann auch was anderes vorkommen.

-Mein spezielles Anliegen, was ich immer schreib: Überleg dir, was du auf die Frage "Erzählen Sie etwas über sich selbst" antwortest. Das ist gar nicht so leicht wie man denkt ;) Überleg dir, wo du anfängst und was du alles erwähnen willst

-Sei offen, freundlich und ehrlich! Nichts ist schlimmer als jemand der da sitzt und kaum ein Wort redet. Du wurdest eingeladen! Das ist ja wohl Grund genug um selbstbewusst (aber nicht überheblich ;) ) zu sein :)

-Stell Fragen. Alles fragen, was dich interessiert. (Wenns nicht unbedingt nur die Frage nach Urlaub ist :D )

-Das wichtigste: Vor dir sitzen auch nur Menschen. Menschen, die sich einfach mit dir unterhalten wollen. Wenn du dir dessen bewusst bist, hast du weniger Angst. Viele sehen die Gesprächspartner als so ne Art Übermensch. Das braucht man nicht :D

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cillerlady
02.02.2016, 16:39

Wenn ich etwas kann dann ist es reden. Eine Frage habe ich schon aufgeschrieben, da geht es um die Schule, wie das abläuft. 

0

Oft kommen auch Fragen wie: Nennen sie 3 positive und 3 negative Eigenschaften von ihnen. Warum wollen sie in der Altenpflege arbeiten und was sollte man alten Menschen entgegenbringen? (am besten: Respekt, Würde und Menschlichkeit)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?