Tipps zu einer Sprachreise zu zweit

4 Antworten

Wenn ihr zu zweit fahren wollt (wogegen ja nichts zu sagen ist), solltet ihr aber in verschiedene Gastfamilien gehen - sonst lernt zumindest einer von euch nicht so besonders viel. Bei vielen Schulen kann man sich bei rechtzeitiger Buchung Familien aussuchen, die nah beieinander wohnen, so dass ihr es dann bei gegenseitigen Besuchen nicht so weit habt ;-)

Auch solltet ihr eine internationale Schule aussuchen, in der nicht nur Deutsche sind, denn wenn ihr untereinander schon nur Deutsch redet, dann solltest ihr wenigstens mit den anderen Englisch reden müssen.

So, Schülersprachreisen gibt es ja reichlich, deswegen ist die Auswahl nicht ganz einfach.

Um die für dich passende Sprachreisefirma zu finden, google mal auf jeden Fall ganz gezielt nach "Schülersprachreise England" und maile dann wirklich alle Anbieter auf den ersten drei, vier Seiten an (macht sonst keiner, ist aber gut, um die wirklich guten Firmen zu finden) und stelle deine persönlichen Fragen. Ach ja, günstig und billig ist nicht das selbe... vergleiche auf jeden Fall die Leistungen.

Die bunten Kataloge, wie nett jemand am Telefon ist (derjenige ist ja nicht vor Ort dabei) oder irgendwelche Verbandszugehörigkeiten oder Siegel sagen da herzlich wenig über die Qualität aus. Auch die Empfehlungen hier sagen nicht immer viel aus, da zuweilen auch Schulen sich selbst empfehlen.

Wichtig ist meiner Meinung nach:

  • maximale Anzal der Schüler pro Klasse
  • Anzahl der Schüler pro Gastfamilie
  • Qualifikation der Lehrer
  • muttersprachliche Lehrer
  • internationale Klassen mit Schülern NICHT nur aus Deutschland
  • Anzahl der Unterrichtsstunden (60 Min), nicht Unterrichtseinheiten; einige machen Werbung mit viel Unterricht, aber es sind dann nur 40-Minuten-Unterrichtseinheiten!
  • was ist wirklich im Preis enthalten (Endpreis= Anreise + Unterkunft + Verpflegung + - Freizeitprogramm usw.). Hier gibt es bei vielen Anbietern inzwischen den Ryan-Air-Effekt. Da wird mit einem billigen Preis geworben und dann kommt alles mögliche hinzu. Also, an die Arbeit ;-)

Übrigens: Ich selbst war zwar in den letzten Jahren nicht in einer Schule in England (oh je, das war schon in den 80ern), aber meine Nichte, und die war sehr zufrieden; sie war mit EuroproLanguage dort (www.europrolanguage.de).

Hallo,

für die Verbesserung eurer Englischkenntnisse, wäre eine Sprachreise mit Unterricht und eine Unterbringung in unterschiedlichen Gastfamilien am besten, denn ihr sprecht untereinander eh nur Deutsch. Außerdem schickt gerne die/der Schwächere/n, die/den Bessere/n vor.

Bei Unterricht am Vormittag bleibt am Nachmittag noch genug Zeit für die Kultur, Sightseeing und Shopping.

Es werden sich immer genug Meinungen für oder gegen die eine oder die andere Organisation finden.

So hat ef den Ruf, eine Party-Organisation zu sein, bei der man zwar Spaß haben kann, die aber für die Verbesserung der Englischkenntnisse nicht viel bringt.

Internationale Schüler und muttersprachliche Lehrer/innen, sehr guten Unterricht und Gastfamilien dagegen findest du bei Kaplan International. Das ist zwar nicht gerade preiswert, aber gut und unbedingt empfehlenswert.

(kaplaninternational.com/de/kurse/weltweit.aspx)

Vergleiche die Angebote verschiedener Organisationen und achte dabei besonders auf

• die Anzahl der Schüler pro Klasse (kleinere Klassen sind besser)

• die Qualifikation der Lehrer (möglichst Muttersprachler)

• die Anzahl und Länge der Unterrichtsstunden

und darauf, was im Endpreis alles enthalten ist. Kostenpflichtige Extras machen die Reise oft unnötig teuer.

Unter folgendem Link findest du einen (Preis) Vergleich für Sprachreisen: sprachreisenvergleich.de/Schueler-Sprachreisen-England.php

:-) AstridDerPu


Danke Danke!! hast mir seht geholfen!

1

hast du noch einen tipp??

0

die kaplanscholl ist sehr gut. kleine intensive lerngruppen und international schuler, so dass du nicht immer ins deutsche zurueckfaellst - deshalb bitte auch nicht zu 2. in eine gastfamilie

Könnt ich noch deine meinung zu einer gastfamilie haben?:) oder warum man nicht da hinsollte

0
@AnnaG19

natuerlich sollst du in eine gastfamilie nur nicht 2 deutsche in

einer familie! 

Kaplan school bemueht sich um besonders nette familien : )

1

Das beste wäre erstmal eine Sprachreise in Deutschland.

Mein bruder hat in england von der schule schon eine sprachreise in england gemacht und er war richtig begeistert. Und ich glaube von engländern kann man am besten lernen:)

2

Ähm, ne, nicht wirklich. An England führt m.E. kein Weg vorbei, auch Malta ist keine wirkliche Alternative (ja, schön warm, aber seeeehr gewöhnungsbedürftiges Englisch), und in Deutschland fällt der wichtigste Aspekt einer Sprachreise komplett weg - nämlich das Reden mit Einheimischen - und das ganze Lernen beschränkt sich nur auf den Unterricht.

2

Was möchtest Du wissen?