Tipps Zimmer aufräumen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, bin 16, männlich

Mein zimmer halte ich gerne total unordentlich und von alleine komm ich auch nicht auf die idee mein Zimmer aufzuräumen.

Wenn meine Mutter will, dass ich mein Zimmer aufräume, kommt sie in Mein zimmer und gibt mir bestimmte Aufträge was ich aufräumen soll und hilft mir ein wenig dabei. Bis mein Zimmer fertig aufgeräumt ist, folge ich jedem Befehl um möglichst schnell wieder ruhe zu haben. Das hält nur nicht lange. Mein zimmer ist nach einigen Tagen wieder unordentlich. Dann kommt meine Mutter wieder hehe. Ich glaube kaum dass mich momentan iwas zum selbstsändigen aufräumen bringen würde :D

Geh nie in das Zimmer Deiner Tochter, allerhöchstens um mit einem Fuss den Wäschekorb reinzuschieben oder den Sammelkorb aus den gemeinsamen Räumen. Hab ich schon ab 12 Jahren gemacht. Zähne zusammenbeissen, nichts sagen. Kann man sich auch dran gewöhnen.

Danke für den Rat!

0

Hey, ich war mit 15 auch so.... schäm meine Mum hat damals einen Zettel an meine Tür geklebt: "Dieses Zimmer gehört nicht zu dieser Wohnung" gg naja wie auch immer, heute, 11 Jahre später, bin ich sehr ordnungsliebend und viel weniger chaotisch. Sicher ist das auch bei deiner Tochter nur eine Phase ;)

Wie wärs wenn du ihr Taschengeld je nach Hilfsbereitschaft im gesamten Haushalt erhöhst? Behlohnungen spornen zur Mithilfe an.

Solange es nicht 'dreckig' sondern nur chaotisch ist würde ich mir keine Gedanken darüber machen (also solange nur Klamotten und keine Essensreste herumliegen ist es ja nicht wirklich schlimm...)

Da habe ich ja noch Hoffnung. Es sind Klamotten, Zeitungen und ähnliches, aber keine Essensreste. Das ist eine gute Idee mit dem Taschengeld.

1

Alleinerziehende Mutter wie kommt man klar?

Wieviel und von wo kriegt man so an Geld wenn man Alleinerziehend ist und 400€ pro Monat verdient? Habe 2 Töchter die eine ist 24 und die andere 17 und einen Sohn 19 jahre alt. Meine 17 jährige Tochter verdient mit ihrem Nebenjob 280€ pro Monat. Und Kindergeld (500€) gibt es auch noch. Jedoch wird das Kindergeld bald weniger wegen meiner 24 jährigen Tochter.

...zur Frage

Wie kann man richtig sein Zimmer aufräumen?

Also meine Frage ist halt wie man sein Zimmer richtig aufräumt und vorallendingen wie man sich motiviert es aufzuräumen. Bei mir ist es halt so das ich anfange und dann einfach kein Bock mehr habe weil es an einer anderen Stelle wieder unordentlich ist und es sowieso nicht so lange ordentlich bleibt. Das problem ist halt auch das ich nicht ganz soviel platz und stauraum in meinem Zimmer habe wodurch dann halt auch schon aufällt wenn zum Beispiel eine Hose in der Ecke liegt. Habt ihr vielleicht Tipps wie man sein Zimmer "richtig" aufräumt das man beim aufräumen einen Vorsprung sieht und es auch wirklich ordentlich ist.

...zur Frage

Zimmer aufräumen ich kann's einfach nicht!

Ich hab en Problem und zwar folgendes: ich schaff einfach nich mein Zimmer ordentlich zu halten und hab deswegen Problem mit meinen Eltern. Habt ihr vielleicht ne Idee was ich dagegen machen kann. Weil ich bin nicht grad der ordentlichst Mensch und kommt jetzt nich mit z.b. Dan musst du es hält aufräumen. Solche Antworten Brauch ich nich.

...zur Frage

meine tochter Räumt nicht Auf ...?

hallo, meine Tochter ist letzten Monat 7 geworden. Im aufräumen war sie noch nie besonders fleissig, allerdings wird es immer schlimmer... Ihr Zimmer ist so ein Saustall das man teilweise nicht mehr den Boden sehen kann. Wir versuchen wirklich alles, wir streichen ihr das Taschengeld, wir geben ihr Stubenerrest (manchmal sitzt sie 6 Tage im Zimmer zum aufräumen), und so weiter. Wir haben schon alles versucht, am Ende muss ich mich zu ihr setzten und mit ihr gemeinsam aufräumen, sonst macht sie garnicht. Aber ist das der Sinn? Ich gehe arbeiten und habe auch noch einen Haushalt zu führen, ich kann mich nicht jeden Tag hin setzten und Grundreinigung in ihrem Zimmer betreiben. Dazu muss man wissen, sie schafft es in einer halben Stunde das ganze Zimmer zu verwüsten. Ich erkläre ihr mehrmals das sie wenn sie jeden Tag bzw. jedesmal wenn sie mit etwas nicht mehr spielen will es direkt weg räumen soll, damit sie nicht so vielk aufräumen muss, hab aber das Gefühl ich rede mit einer Wand, jedesmal heisst es "ja Mami, werd ich in Zunkunft machen" und am Ende ist es wieder ein Saustall. Ich habe leider nicht die Zeit mich 24 Std. neben sie zu stellen und zu schaun das sie alles in Ordnung hält, und eigentlich bin ich auch der Meinung das sie sowas mit 7 Jahren wissen sollte. Alles in ihrem Zimmer hat seinen Platz, und sie weiß auch wo...

...zur Frage

Unordnung verhindern?

Die Frage klingt vielleicht echt dumm, aber es ist wichtig! Ich bin ein sehr unordentlicher Mensch. Mein Zimmer ist so sehr unordentlich, aber auch mit meinen Bücher, Klamotten und Kram gehe ich so unordentlich und unbedacht um. Meine Hosen bekommen schon ziemlich schnell Löcher, meine Bücher eingerissene Seiten und CDs zerbrechen oder so. Könnt ihr mir helfen und habt Tipps für mehr Ordnung und Sorgfalt?:O

...zur Frage

Mein sauberes Zimmer müffelt.Aber warum?

Ich bin ein ordentlicher Mensch und besitze eine empfindliche Nase.

Deshalb räume ich mein Zimmer täglich auf und achte auf folgendes:

  1. Müll rausbringen. (+Waschen)
  2. Aufräumen,Staubsauben vor allem auch in den Ecken und unter den Möbeln(+Boden wischen.Danach ist es für einige Stunden erträglich).
  3. Herumliegende getragene Wäsche aus dem Zimmer tun.
  4. Ab und an mal die Hausschuhe wechseln bzw. diese in einem anderen Raum aufbewahren. (Gegen Gerüchte tue ich diese für eine Nacht in den Gefrierfach, da werden alle Bakterien abgetötet.)
  5. Sich regelmässig waschen(täglich), bzw. Duschen.
  6. Ab und an mal das Fenster öffnen.
  7. Bettwäsche frisch beziehen

Doch wenn ich das alles gemacht habe rieche ich dennoch diesen unangenehmen Geruch. Dieser hält mich ab mich auf meine Hausaufgaben zu konzentrieren :/

Wenn ich den geruch beschreiben müsste

-Dumpf/Stickig -Tepisch mäßig (Ich besitze jedoch ein Parkettboden)

-Körperfett

-Alte Klinik

Wenn ich meine Mutter frage, zuckt Sie mit den Schultern und mein das wäre mein eigener geruch...aber das kann doch nicht sein!

Wenn ich Sie an "heftigeren Tagen" gefragt habe könnte Sie zwar erkennen was ich meinte aber nicht sagen was es ist.

Und es ist nur in meinem Zimmer

Ich laufe nie/selten Barfüß in meinem Zimmer und benutze meine Hausschuhe

(Vielleicht Schimmel?)

Ich weiß einfach nicht was es sein könnte.

Was könnte es sein?

-DerArty (18)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?