Tipps wie ich in der Schule besser lernen kann?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein Tipp mit dem ich meine Notenachnit damals um eine ganze Note geschteigert habe ist Kaugumi. Klar ist der Nicht an jeder Schule erlaubt wen er es aber ist solltest du ihn richtig einsetzen. Wen du Kaugumi kaust arbeitet auch ein Mechanischer Teil deines Körpers wodurch du deine Konsentration steigerst. Wen du dan auch bei einer Prüfung Kaugumi Kaust erinert sich dein Hirn auch noch an diesen Vorgang und kann das gelernte besser abrufen. Noch besser ist wen du für jedes Fach eine andere Geschmacksrichtung nimmst. Beispiel: Mathe: Apfel, Geschichte: Erdbeere, Englisch: Zitrone 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lollynl
28.01.2016, 21:44

eine gute idee leider ist kaugummi an meiner schule nicht erlaubt

0

Beim Lernen war mein Fehler, dass ich es einfach auswendig gelernt hab ohne irgend etwas zu verstehen. Hauptsache ich konnte es auswendig aber im Nachhinein hab ich bemerkt, dass ich das was ich lerne auch verstehen muss also ich habe den Text was ich lernen muss so umgeschrieben, sodass es verständlich für mich ist.Und somit vergisst du das was du lernst auch nicht so schnell wie wenn du es auswendig lernst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist jeden Tag zu Lernen. Mach es zum Alltag. Nach der Schule Essen und ausruhen, aber dann würde ich 1 Stunde lernen. Das reicht meistens, je öfter du das machst, desto mehr trainierst du dein Gehirn. Dadurch wird es dir in Zukunft leichter fallen Sachen neu zu lernen und zu merken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwas früher anfangen zu lernen, abschreiben hilft auch, dann hab ich immer abends gelernt damit mein Hirn das beim schlafen speichert, ein Notizbuch machen und alles was der Lehrer wiederholt unterstreichen das kommt meistens dran, usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Unterricht gut aufpassen und wenn man etwas nicht versteht nachfragen. Dann hat man nicht so viel zu Hause zu tun und das ist wirklich so! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackRose10897
28.01.2016, 21:40

Und vielen hilft es, den Stoff nochmal mit eigenen Worten aufzuschreiben und immer wieder durchzulesen. Ich hatte damals für jedes Fach eine Kiste mit Karteikarten, die ich nach Themen sortiert hatte. Mit denen hat mich dann auch immer eine Freundin oder meine Mutter abgefragt. War ganz praktisch wenn es Richtung Abschlussprüfungen ging.

0
Kommentar von tbcob
28.01.2016, 21:41

Das ist wirklich eine gute Idee ;)

0

Hallo,

- dem Unterricht aufmerksam folgen, sich aktiv daran beteiligen

- Hausaufgaben ordentlich und regelmäßig machen

- regelmäßig Vokabeln lernen; jeden Tag 10 - 15 Minuten

- regelmäßig Grammatik üben; jeden Tag 10 - 15 Minuten

- regelmäßig Matheaufgaben lösen

- Gelerntes in der Praxis anwenden (Experimente, Naturgesetze usw.) und vertiefen, z.B. durch

- das Lesen von Büchern zum aktuellen Lehrstoff

- das Lesen anspruchsvoller Literatur und Zeitungen, englischer und fremdsprachlicher Bücher und Fachliteratur

- das Anschauen anspruchsvoller Fernseh- und Nachrichtensendungen, Reportagen und (Dokumentar) Filmen

- Lern- und Wissensspiele

- Quiz- und Rätselaufgaben, Kreuzworträtsel, Sodokus

- Theater- und Opernbesuche

- Lesungen besuchen

- Museumsbesuche

- Exkursionen

- Lern-, Bildungs- und Sprachreisen

Learning by doing!
und nicht durch passive Berieselung.

Ich kenne das auch so, dass man eine/n Klassenkameraden/in oder eine/n Schulfreund/in um Hilfe bittet und dann gleich mit ihr/ihm zusammen Hausaufgaben
macht oder lernt. Das macht doch eh mehr Spaß als alleine!

Oder man bildet Lerngruppen, in denen man sich gegenseitig hilft und unterstützt; z.T. auch 'fachübergreifend', so dass z.B. 'Mathe-Asse', 'Englisch-Assen'
in Mathe auf die Sprünge helfen und umgekehrt.

Wenn man möglichst viele dieser Punkte beherzigt, macht lernen Spaß und man braucht selbst vor nicht angekündigten Tests keine Angst zu haben und vor
Klassenarbeiten nicht stundenlang zu büffeln.

Regelmäßig in kleinen Portionen zu lernen - Qualität statt Quantität - bringt mehr, als vor der Klassenarbeit stundenlang bis tief in die
Nacht. Spätestens nach 1 Stunde macht das Hirnkastl nämlich dicht. Außerdem geht man am nächsten Morgen unausgeschlafen in die Schule und zur
Klassenarbeit.

Dazu empfehle ich noch:

die folgenden kostenlosen Lernseiten im Internet:

- ego4u.de

- englisch-hilfen.de

- kico4u.de

- oberprima.com

- abfrager.de (Hier kann man Schulform und Klasse eingeben und sich den aktuellen Schulstoff abfragen lassen; und das nicht nur für
Englisch. Gut auch für die Vorbereitung auf Klassenarbeiten.)

- klassenarbeiten.de (ähnlich wie die zuvor genannte Seite)

- Lernvideos von bildunginteraktiv.com

Nach dem täglichen Lernen kannst du dich mit einem Eis, einem guten Buch oder Film, Schwimmen gehen, oder was du sonst gerne magst, belohnen. Das motiviert
zusätzlich.

Wenn das mit dem Lernen klappt, lassen sich deine Eltern vielleicht auch mal zu einem besonderen Urlaub oder einem Sprachurlaub (Ferienfreizeit,
Gastfamilie, Schüleraustausch), einem kleinen Extrageschenk, der Erfüllung eines ganz besonderen Wunsches usw. überreden.

Viel Spaß und Erfolg beim Lernen!

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beteilige dich Mündlich soviel wie möglich, mache Hausaufgaben und schreib möglichst gute Noten in den Arbeiten.

Wie du am besten lernen kannst kommt drauf an was fürn Lerntyp du
bist. Es gibt den Visuelen und den auditiven Lerntyp. Visuele Typen
können besser durch Lesen und Zeichnungen Lernen. Auditive in dem sie
sich den Stoff laut vorlesen oder mit anderen zusammen lernen. Mir hilft
es immer vor Klausuren Fragen zum Stoff auf einen Zettel zu schreiben,
diesen leg ich dann nen Tag oder so weg und beantworte am nächsten tag
die Fragen, dann seh ich was ich schon sicher kann und wass ich mir bis
zur Klausur noch ansehen muss. Aber jeder muss seine eigene
Lernstrategie finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Sprachen Medien auf der jeweiligen Sprache hören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?