Tipps, wie ich anfangen kann, über dieses Thema zu reden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auf jeden Fall mehr sprechen und weniger Textnachrichten! Solche Themen eigenen sich nicht für Whatsapp und es ist, wie ich aus Deiner vorherige Frage sehe, höchste Zeit, Deinem Freund mal in Ruhe darzulegen, wie schlecht es Dir tatsächlich geht. Hör auf rumzueiern und Ausflüchte à la keine Zeit zu erfinden. Telefonier öfter mit ihm! Und erzähl ihm beim nächsten Treffen, was bei und mit Dir los ist.

Anfangen kannst Du ja ganz einfach, indem Du an das anschließt, was er schon weiß: "Du fragst doch, woher dieses Zittern kommt oder warum ich neulich nicht auf Deine Nachrichten geantwortet habe.." 

Rechne damit, dass er erstmal ein wenig erschrocken sein könnte und nicht genau weiß, wie er damit umgehen soll. Aber wenn er Dich liebt, wird er wahrscheinlich von selbst fragen, was er für Dich tun kann, um Dich zu unterstützen. Und dann kannst Du mit ihm langsam die nächsten Schritte erarbeiten. 

Dass Du mit der TSS sprichst, finde ich sehr gut und richtig! Es gibt übrigens auch Hilfen für "Co-Abhängige", sprich, für Angehörige von Suchtkranken. Google mal, ob es in Deiner Stadt oder Umgebung sowas gibt, die können Dich ggfalls auch spezifisch unterstützen, was Wohnungen angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja es ist dein Partner und er wird bestimmt dich dabei Unterstützen. Kannst ja mal Hintenrum Fragen was er von Alkoholsucht hält wenn sich das Thema gerade ergibt. Dann kann man etwas leichter evtl drüber Sprechen das da ein Elternteil bei dir nen Problem hat und du gerne Unterstützung haben möchtest für ne Wohnungs suche. Das evtl er dir helfen kann zu versuchen das man eine Gemeinsame Therapie macht mit den Eltern wenn sie sich denn auch drauf einlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?