Tipps und Tricks fürs schnelle einschlafen ?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest deine Aufmerksamkeit aktiv lenken.
Zwei Möglichkeiten bieten sich dafür an, du müsstest mal gucken, welche dir mehr liegt.
Vorschlag 1: Du zählst dein Ein-Atmen. Du fängst bei 1 an (1. Einatmen) und machst das bis zum 10. Einatmen. - Dann fängst du wieder bei 1 an zu zählen bis 10 usw. usw. - Das Ganze schön ruhig und mit dem Ausatmen die Vorstellung verbinden 'tiefer ins Bett einzusinken'. - Falls du mal 'durcheinander' kommst mit dem Zählen, dann fängst du einfach wieder bei '1' an.

Vorschlag 2: Du machst mit deiner Aufmerksamkeit eine 'Reise durch den Körper'. Du fängst an, zu deinem rechten Großen Zeh hinzuspüren, zwei, drei Momente lang, dann gehst du zum 2. Zeh, usw., dann die Fußsohle, dann die Ferse, dann die Knöchel, dann das Unterbein hochwärts, dann ... - und dann kommt das linke Bein dran, schön vom Großen Zeh bis hoch zur Beckenschaufel, und dann Stück für Stück den Bauchraum und den Rücken hoch, dann die rechte Schulter, dann der rechte Arm von oben bis runter zu den Fingern, - dann die linke Seite, wie du dir schon gedacht hast, dann den Hals hoch - bis schließlich die Kopfhaut dran ist. - Aber wahrscheinlich bist du schon längst eingeschlafen. Und falls nicht: dann war es eine wohltuende Reise durch deinen Körper.
Probier das mal und rühr dich mal bei Gelegenheit hier mit einem Kommentar, damit ich eine Rückmeldung habe, okay?

ich probiers aus und melde mich dann. Danke für die ausführliche Antwort

1
@denis170

Gerne! Ich mach mich jetzt auch auf den Weg ins Bett! (:-))

0

Das mit dem Zählen hat gut geklappt. Versuche ich heute wieder :-)

1

gerne :-)

0

Hallo Denis! Es ist immer der Kopf der zur Ruhe kommen muss. Denke Dich in den Schlaf über eine positive Geschichte. 

Du bist eine Held, ein besonderer Sportler, Superstar oder Model, rettest für Dich wichtige Menschen oder gleich die gesamte Menschheit. Du bist unschlagbar, 100 Gegner ? Nichts! Du wirst auf diese Weise über den Kopf positiv ( das ist wichtig!) ermüden und einschlafen.

 Funktioniert das einmal, geht es immer und das Problem ist nachhaltig weg.

 Ich wünsche Dir alles Gute.

Gedankenfänge dokumentieren. Was auf dem Papier ist ist aus dem Kopf. 1 Stunde vor dem Schlafen gehen keine Medien Mehr konsumieren. Am besten nach dem abendessen in die Koje. Ansonsten harte "Therapie". sowas kann man mit "Triphasischem schlaf" erlernen. Konnte nach 4 wochen "everman schlafrythmus" innerhalb von 5 minuten überall einschlafen wo ich wollte :)

Was möchtest Du wissen?