Tipp's und Tricks für's abnehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Etwas ausführlicher, aber das hängt auch etwas von den persönlichen Vorlieben und Veranlagungen ab:

Viel Gemüse!
Gesunde Fette (nicht in Chips, viel in Nüssen, natürlichen Ölen etc)
Eiweiß für die Muskeln (Fleisch, Eier, Fisch, Hülsenfrüchte, Nüsse)
Kohlenhydrate sind wichtig für die Leistungsfähigkeit (Vorzugsweise aus Kartoffeln, Vollkornprodukten, Weizen ist allgemein sehr umstritten und kann durch Dinkel, Hafer etc ersetzt werden.)

Süßes und Knabberzeugs sind dauerhaft als Ausnahmen anzusehen in Maßen, nicht in Massen... Lieber abends eine richtig gute Praline, als eine ganze Tafel Schokolade...

Ausgewogen essen und auch nicht zu wenig... Da man sonst nach der Gewichtsreduktion schnell mehr zu nimmt... (Hungerstoffwechsel)

Versuche auf e-Nummern wie Carrageen, Zuckerkulör, Aspartam, Geschmacksverstärker (Mononatriumglutamat, Hefeextrakt, Würze etc.) ganz zu verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Snack bieten sich auch Nüsse an, diese aber ohne Fett und Salz... 

Beispielsweise ne handvoll Cashews, Walnüsse oder Sonnenblumenkerne.

Für Anfang würde ich im Internet seinen Kaloriengrundbedarf fürn Tag ausrechnen und dann strikt Kalorien zählen, allerdings niemals unterm Grundbedarf essen, sonst "Fährt der Stoffwechsel runter"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CJoe78
30.04.2016, 11:53

Man sollte es auch nicht zu extrem machen. Nüsse sind nun mal in der preiswerten Variante oft geröstet und gesalzen. Wo kriegst du bitte ungeröstete, naturbelassene Erdnüsse für 65 Cent her?

Das Salz kann man z.B. in einem Sieb mit Wasser auswaschen. Man wird aber auch nicht davon sterben, etwas Salz zu essen.

Und die zusätzlichen paar Fett- Kalorien kann man einfach in die Tagesbilanz einrechnen. Dann machen auch diese Nüsse nicht dick.

In Fast Food ist sehr viel mehr Salz enthalten, obwohl man es nicht herausschmeckt.

Süßungsmittel sind in einer gesunden Ernährung definitiv ein Ersatz für zuckerhaltige Produkte. Ich persönlich nutze Süßungsmittel häufiger, da ich darauf einfach nicht verzichten möchte. 

Natürlich haben sie einen schlechten Ruf. Aber sie sind weniger schädlich, als unser so allseits beliebter Industriezucker.

Wenn man sich gesund und ausgewogen ernährt, sollten schon einige Dinge noch erlaubt sein, da man sonst irgendwann keine Freude mehr am Essen hat.

Hingegen verzichte ich nahezu komplett auf Süßigkeiten, Fast Food und gezuckerte, stark verarbeitete Lebensmittel  (Industriezucker). Das hat mir am meisten beim Abnehmen geholfen.

0

Verbotene Lebensmittel sind VERBOTEN!

Soll heißen: wenn man etwas völlig streicht (sei es Kohlenhydrate/Fette etc) hält man das ganze oft nicht lange durch und der Gedanke bei einer Gewichtsreduktion sollte nicht sein, kurz abzunehmen, sondern sein Leben dauerhaft umzustellen!

Falls man solches zu sich nimmt, sollte man versuchen z.Bsp. nur noch eine Tafel Schokolade und eine Packung Chips pro WOCHE zu essen. Damit spart man in der Regel schon gut Kalorien.

Snacks: Am besten Obst, Gemüsesticks oder auch Salate (Gurkensalat mit gewürztem Joghurt als Dressing.)

Anstelle von Softdrinks Vielleicht DIY Eistee (Schwarzen Tee kochen, abkühlen lassen, Zitronensaft und nur vll ein klein wenig Zucker)

Sport ist trotz lädiertem Knie drin und sinnvoll. Da man mit mehr Muskeln einen höheren Grundumsatz hat.

Beispielsweise Sit ups oder armtraining mit hanteln geht auch ohne Kniebelastung.... Einfach mal googlen: Muskeltraining ohne Knie...

Viel Erfolg =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisa7432
30.04.2016, 01:35

danke :3 klar ist sport drin aber ich meinte ja nur damit niemand schreibt ein paar mal die woche laufen zu gehen oder so ^^ weil laufen ja beinahe schon typisch ist und von vielen genutzt wird für's abnehmen

0
Kommentar von Chefelektriker
30.04.2016, 01:50

Wenn Du richtig abnehmen willst, dann laß alles weg, wo Weizen drin ist, d.h. essen kannst Du fast alles, außer zu fett, aber Lebensmittel meiden, die Weizen enthalten.Dann kannst Du fast zusehen, wie die Pfunde purzeln.

0

Sport geht trotzdem, es sei denn er ist wasserscheu.Schwimmen ist auch gut für die Knie.Apfelschorle, Apfelsaft oder andere Säfte oder zuckerfreie Sirup's und Selters selbst mischen.Snäcks für zwischendurch, Obst, Salate Joghurt pur.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Josephine1993
30.04.2016, 01:23

Vorsicht: Apfelsaft hat mehr Zucker (Kalorien) als Cola und Co...
Zuckerfreie Sirups oftmals giftige Süßungsmittel

Etwas Apfelsaft (1EL) pro Liter Wasser ist für den Geschmack ok...


Und insbesondere Schwimmen kann je nach Knieverletzung Kontra sein... Also wenn Schwimmbad, dann vor allem Armtraining und auf jeden Fall vorher  den Arzt fragen!

1

Was möchtest Du wissen?