Tipps und Erfahrungen bei Offenstallhaltung?

4 Antworten

Ich hatte mal gelesen das man im  Winter ein kleines Stück Holz ins Wasser legen soll (aber nur dann wenn das Pferd aus einem Eimer säuft und nicht aus einer Tränke) da das Wasser so nicht einfrieren kann.

Hatte es auch noch nicht ausprobiert, aber werde es diesen Winter mal machen:)

Bitte einen Zweijährigen in eine Aufzuchtherde stellen, nicht in einen Offenstall. Wenns geht, in die Berge, da werden die Jungspunde unheimlich trittsicher.  

Wie soll es mit dem Wasser aussehen? Wenn du keinen Anschluss hast, musst du woanders das Wasser herbekommen, wir haben zb einen Bach auf dem Grundstück.

Im Frühjahr kommt er komplett auf Weide, zum Winter hin kommen unsere Jungen und Zuchtstuten aber in den Stall.

Wasser ist natürlich in der Nähe, habe aber dort direkt keinen Anschluss und würde wasser schleppen. Frage aber nach Tipps, bezüglich einfrieren etc. Wasser wird natürlich ausreichend aufgefüllt und jeden tag gesäubert

0
@horsere

Man kann einen schwimmenden Ball ins Wasser packen, ein Stück Holz oder sowas, das geht aber nur, wenn die Pferde das regelmäßig anstupsen. 

2

Du bist vermutlich auf Facebook. Dort gibt es eine Offenstallgruppe. Dort kannst du alles fragen, was du wissen willst.

Welche Haltung von Pferden?

Hey!

Ich würde gerne eure Meinung zur Pferdehaltung wissen. Für welche Haltung seit ihr bzw. welche kommt für euch nicht infrage?

Meine 5 Pferde haben jeweils eine einzelne Box (4m x 5m), an die ein Paddock angrenzt. Über den Sommer werden sie in einen Offenstall gebracht.

...zur Frage

wie füttert ihr eure Pferde bei Offenstallhaltung?

Hallo würde mich mal so intressieren wie der alltag bei euch und den Pferden aussieht! Und wie euer Offenstall aussieht! Habt ihr vor dem Stall noch einen Sandpaddock oder kommt gleich weide? steht die Weide immer offen für die Pferde oder macht ihr sie immer erst auf und dann nach ner zeit wieder zu? wann macht ihr sie auf und wieder zu? wie viel heu füttert ihr? bleiben eure pferde den sommer lang ganz auf der koppel und bekommen nur gras oder füttert ihr heu dazu und tut die weide sperren und wieder öffnen? wie schauts im winter aus? wie oft reitet ihr sie? gebt ihr ihnen irgendwelches zusatzfutter?? und wie viel uhr füttert íhr sie ? und welche mengen?? habt ihr lecksteine?? Also ihr könnt mir alles über offenstall erzählen bin sehr neugierig wie euer alltag usw... bei euch aussieht. Danke für eure Antworten

...zur Frage

Fütterung für Freizeitpferde - Offenstall und Rübenschnitzel - Verträgt sich das?

Hallo, endlich kommen jetzt dann meine zwei Mädls zu mir. Jetzt habe ich bereits vieles zum Thema Rübenschnitzel gehört & gelesen. Aber selber entschieden wegen Futter habe ich mich noch nicht. RüSchnies sind schon gekauft... aber gut.

Zu den Pferden: Stockmaß 1,55m, Warmblut und Lipizzaner, Freizeitpferde, sollten 4-5 x pro Woche bewegt werden, Offenstallhaltung mit täglichem Koppelgang.

Heu und Stroh steht Ihnen im Stall dauernd zur Verfügung. Was würdet ihr dazu füttern? Mineralfutter? Sonstiges um den Kalzium oder Phosphat-Mangel (habs grad nimma im Kopf) auszugleichen ? Wie oft würdet ihr füttern ? Morgens und abends? Und wie viel? " Einweichzeit" ist so etwa 12 Stunden im Durchschnitt. Wie macht ihr das?

Müsli will ich persönlich nicht füttern.

Würde mich über eure Erfahrungen freuen! Viele Grüße Melli.

...zur Frage

Eisen und Offenstall / Matsch / Schnee...etc

Was haltet ihr von beschlagenen Pferden in Offenstallhaltung?! Bei Matsch, Schnee etc`? Hätte gerne ein paar Erfahrungswerte gehört, tipps und Ideen, oder einfach nur ne meinung.. Danke! :)

...zur Frage

Tipps für Seminarfacharbeit?

Hey!

Wollte mal fragen, ob jemand Tipps hat, bezüglich des Schreibens einer Seminarfacharbeit? Besuche zurzeit die 11.Klasse in Thüringen und wollte mich mal erkundigen, ob jemand schon Erfahrungen auf dem Gebiet sammeln konnte. ;)

(Bitte um schnelle Antwort, danke.)

...zur Frage

Stall gemeinsam führen?

Hallo,

Seit einiger Zeit funktionieren die Dinge in dem Einstellbetrieb in dem ich mit meinen Pferden stehe nicht mehr so wie es sollte. Deshalb bin ich schon seit gut einem Jahr wieder auf Stallsuche, aber es will sich einfach nichts finden was in einigermaßen erreichbarer Nähe befindet und auch noch meinen Anforderungen entspricht.

Jetzt hätte ich zusammen mit 2 anderen Einstellern einen Hof gefunden, auf dem ein neu gebauter Offenstall leer steht, den wir übernehmen könnten. Wir überlegen dort jetzt mit unseren 10 Pferden einzuziehen - wir möchten keine anderen Pferde aufnehmen, sondern es soll wirklich nur ein Stall für uns 3 sein.

Wir haben eigentlich alle 3 sehr ähnliche Vorstellungen, wie ein Offenstall zu sein hat, haben alle auch ein älteres/altes Pferd dabei und somit alle die gleichen Wünsche. Die Arbeit, die anfällt, müssten wir uns natürlich aufteilen, keiner von uns will den Stall alleine übernehmen/betreiben.

Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen im gemeinsamen Stallmanagement und kann mir ein paar Tipps geben? Worauf sollten wir achten, bevor wir das in Angriff nehmen? Wie ist so etwas vertraglich zu regeln?

Schon mal Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?